Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Begegnungszentrum Heinrich-Fetten-Platz , Brühl/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Dokumentation des realisierten Projekts:
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2008826
Tag der Veröffentlichung
13.01.2006
Aktualisiert am
01.06.2011
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund
Abgabetermin Pläne
12.12.2005
Abgabetermin Modell
22.12.2005
Preisgerichtssitzung
13.01.2006
Fertigstellung
05/2010

Juni 2011 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Nachdem die Architekten Bathe + Reber im Jahr 2006 den 1. Preis in einem eingeladenen Architektenwettbewerb erhielten, wurde das Bestandsgebäude abgerissen und der Neubau des Begegnungszentrums mit ergänzenden Wohnungen in Brühl für die kath. Kirchengemeinde St. Margareta im Jahr 2010 fertiggestellt.
Das Grundstück liegt in direkter Nachbarschaft zur Kirche St. Margareta und bildet den stadträumlichen Abschluss zum Heinrich-Fetten-Platz. Die vorhandene Wohnbebauung entlang der Wallstraße wird mit dem Neubau ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Bathe + Reber Architekten GbR, Dortmund

2. Preis

Architekten Planer Fischer + Heller , Brühl
Modell: BGM, Darmstadt
Fachber.: Ingenieurbüro VSI, Aachen
Prof. Dr. Joachim Vorbrüggen
Werkgemeinschaft Freiraum , Nürnberg
Franz Hirschmann · Michael Welter

3. Preis

Wiegmann Architekten, Köln
Ulrich Wiegmann mit Gunter Köhnlein
Mitarbeit: Monika Aulbur · Nadine Klein
Annegret Schnabel · Igor Schmitz
Modell: Leistenschneider Modellbau Köln

4. Preis

Architekturbüro Büder + Menzel, Brühl
Mitarbeit: Alexander Matkovsky · Michael Tertilte
Verfahrensart
Einstufiger Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb mit 10 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Die Kirchengemeinde St. Margareta umfasst ca. 11.000 Gemeindemitglieder und ist seit ihrer Gründung im 13. Jahrhundert das religiöse Zentrum der Katholiken in Brühl. Die gesamte Innenstadt liegt im Wirkungsbereich der Gemeinde.
Ausgangspunkt für den Wettbewerb ist die Tatsache, dass das bestehende Pfarrzentrum und die Kaplanei heutigen und zukünftigen Anforderungen an die pastorale Arbeit nicht genügt. Die katholische Kirchengemeinde St. Margareta in Brühl wünscht sich daher ein zeitgemäßes, zukunftsfähiges und offenes Begegnungszentrum mit ca. 375 m² Nutzfläche am Heinrich- Fetten-Platz. Ob dies unter Berücksichtigung von Teilen oder der gesamten vorhandenen Bausubstanz möglich ist oder ein Neubau sinnvoller ist, ist von den Teilnehmern zu beantworten und nachvollziehbar zu begründen.
Auf Grund der besonderen innerstädtischen Lage und der wertvollen Grundstücksfläche ist von einer möglichst hohen Grundstücksausnutzung mit kompakter Baukörperlösung auszugehen. Es ist ein besonderes Anliegen der katholischen Kirchengemeinde, durch ergänzende, vermietbare kirchenfremde Nutzungen einen Finanzierungsbeitrag zum Umbau bzw. Neubau des Begegnungszentrums zu leisten.

Preisrichter
Walter von Lom, Köln (Vors.)
Wolfgang Felder, Köln
Martin Struck, Erzdiözesanbaumeister, Köln
Prof. Erwin Zander, Köln
Pfarrer Thomas Iking, St. Margareta, Brühl
Rosemarie Joest, St. Margareta, Brühl
Margret Eulenbruch, St. Margareta, Brühl
Wolfgang Mues, Stadt Brühl
Stellv.: Martin Halfmann, Köln
Hans Christoph Goedeking, Wuppertal
Katherin Bollenbeck, Generalvikariat des Erzbistums Köln
Dr. Meik P. Schirpenbach, St. Margareta, Brühl
Wolfgang Bertram, St. Margareta, Brühl
Friedhelm Birk, St. Margareta, Brühl

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig dem Auslober, die Arbeit des 1. Preises als Grundlage der Realisierung auszuwählen und die Verfasser dieser Arbeit mit weiteren Leistungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen