Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien

AfE-Areal , Frankfurt am Main/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2014317
Tag der Veröffentlichung
28.09.2015
Aktualisiert am
01.02.2018
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
ANP – Architektur- und Planungsges. mbH, Kassel
Abgabetermin Pläne
01.12.2015
Abgabetermin Modell
08.12.2015
Preisgerichtssitzung
19.01.2016

Februar 2018 - Zwischenstand des Projekts

Ziel des Wettbewerbs ist die Neubebauung des ehemaligen AfE-Areals mit einem städtebaulich und architektonisch hochwertigen Ensemble aus einem Hochhaus (Hybrid-Hochhaus) und zwei niedrigeren Baukörpern. Hinzu kommt die Überprüfung von städtebaulichen Spielräumen für ein weiteres Hochhaus im Westen (Hochhaus West). Weitere besondere Herausforderungen liegen in der Einfügung in das heterogene Umfeld und dem Umstand, dass die jeweiligen Gebäude des Realisierungsteils gestalterisch miteinander korrespondieren müssen, ohne dabei auf einen eigenständigen Auftritt zu verzichten. Diesen Wettbewerb haben cma cyrus I moser I architekten gewonnen. Im Anschluss an die Jurysitzung im Januar 2016 schloss sich eine Überarbeitung an, die cma cyrus I moser I architekten im Juni 2016 für sich entscheiden konnten. Der Bauantrag des 140 Meter hohen Hochhauses wurde im Januar 2017 eingereicht. Die Erdarbeiten haben bereits im Frühsommer 2017 begonnen. Auch die Planungen für die ergänzenden Gebäudekomplexe des Areals laufen bereits in vollem Gange. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

1. Preis nach Überarbeitung

cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
Oliver Cyrus · Andreas Moser
Mitarbeit: Stefan Strigl · Christin Kramer
Margarida Amial · Marian Cichewicz
Yvonne Hubbertz · Boris Kaster
Lidija Kljakovic
TGA: Arup Deutschland GmbH, Frankfurt/Main
Mitarbeit: Christian Wedi · Burkhardt Miehe
Francesco Pizzutilo
L.Arch.: KuBuS freiraumplanung GbR, Wetzlar
Mitarbeit: Rudolf Kaufmann · Ralph Witte
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main
  • 1. Preis nach Überarbeitung: cma cyrus | moser | architekten, Frankfurt/Main

2. Preis nach Überarbeitung

Langhof® , Berlin
Prof. Christoph Langhof
Mitarbeit: Lewin Lemke · Claudia Quester
Fabio Sebastianutti · Martin Lukac
Tobias Hörning
Tragwerk: sbp Schlaich · Bergermann Partner, Berlin
Mike Schlaich · Boris Reyher
TGA: DS-Plan, Stuttgart
Martin Lutz · Ralf Buchholz
L.Arch.: Kokulinsky.Holste. Landschaftsarchitektur, Berlin
Thore Kokulinsky
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Langhof® , Berlin

2. Preis nach Überarbeitung

Büro Ole Scheeren, Admiralty
Ole Scheeren · Eric Chang
Dan Cheong · Claudia Hertrich
Christine Sohar · Matteo Vergano
Danny Zhang · Chen Shao
Yanyadech Phornphong · Chiara Storino Chris Yuan · Mehdi Mkinsi
Quentin Yiu · Leonardo Xian
Klima: Transsolar Energietechnik GmbH, München, Stefan Holst
Brandschutz: BPK Brandschutzplanung Klingsch GmbH, Frankfurt am Main
Prof. Dr. Wolfram Klingsch · Andreas Adams L.Arch.: Grabner + Huber Landschaftsarchitekten, Freising
Doris Grabner · Jürgen Huber · Felix Ziegler
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty
  • 2. Preis nach Überarbeitung: Büro Ole Scheeren, Admiralty

Anerkennung

COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
Mitarbeit: Karolin Schmidbaur
Benjamin Schmidt · Shima Roshanzamir
Morteza Farhadian Dehkordi
Jan Rancke · Win Man
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH, Wien
Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist die Neubebauung des ehemaligen AfE-Areals mit einem städtebaulich und architektonisch hochwertigen Ensemble aus einem Hochhaus (Hybrid-Hochhaus) und zwei niedrigeren Baukörpern. Hinzu kommt die Überprüfung von städtebaulichen Spielräumen für ein weiteres Hochhaus im Westen (Hochhaus West). Weitere besondere Herausforderungen liegen des Weiteren in der Einfügung in das heterogene Umfeld und dem Umstand, dass die jeweiligen Gebäude des Realisierungsteils gestalterisch miteinander korrespondieren müssen, ohne dabei auf einen eigenständigen Auftritt zu verzichten. Das Hybridhochhaus umfasst in der Sockelzone und bis zum 15. OG eine Hotelnutzung. In den darüber liegenden Geschossen ist ab dem 17. OG ein Mix aus Business Flats und Apartments vorgesehen. Das Hotelrestaurant und der Bar-Bereich sind auch für Nicht-Hotelgäste offen. Das Bürohaus Nord enthält über alle Obergeschosse Büroflächen. Das Erdgeschoss soll baulich in der Lage sein, öffentlichkeitsbezogene Nutzungen wie Einzelhandel o.ä. aufnehmen zu können. Die im Süden geplante Kita ist für acht Gruppen vorgesehen und verfügt über eine großzügige Außenanlage. Das Hochhaus West im Ideenteil soll auf die Nutzung durch innovative Büroformen mit stark strukturierten Fassaden für einen hohen Nutzungsstandard und besondere Aufenthaltsqualität hin überprüft werden.

Competition assignment
The former AfE-area shall be planned with a hybrid skyscraper, 2 lower building volumes and a possibe highrise building in the west. The high-rise building includes a hotel and a mix of apartments. The upper floors of the north building contain offices. A childcare centre with otdoor spaces is located in the south.

Preisrichter
Prof. Zvonko Turkali, Frankfurt am Main (Vors.)
Robert Bambach, Commerz Real AG
Olaf Cunitz, Bgm., Stadt Frankfurt am Main
Jürgen Groß, Groß & Partner Grundstücksentwicklungsges. mbH, Frankfurt am Main
Martin Hunscher, Stadtplanungsamt
Frank Junker, ABG Frankfurt Holding
Prof. Annett-Maud Joppien, Frankfurt am Main
Prof. Karl-Heinz Petzinka, Düsseldorf

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt, die drei mit Preisen ausgezeichneten Arbeiten zur Überarbeitung ihrer Arbeiten aufzufordern.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen