Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB

WA-Expertenprofil

Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB

Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB

Giesebrechtstr. 10
DE 10629 Berlin

030-2309410
030-23094190
info@luetzow7.de
https://www.luetzow7.de/

Landschaftsarchitektur

  • Deutsche Schule, Madrid
  • Deutsche Schule, Madrid
  • Deutsche Schule, Madrid
  • Deutsche Schule, Madrid
  • Deutsche Schule, Madrid
  • Jüdisches Museum, Berlin
  • Jüdisches Museum, Berlin
  • Jüdisches Museum, Berlin
  • Jüdisches Museum, Berlin
  • Jüdisches Museum, Berlin
  • Wohnquartier Am Mauerpark, Berlin
  • Wohnquartier Am Mauerpark, Berlin
  • Wohnquartier Am Mauerpark, Berlin
  • Wohnquartier Am Mauerpark, Berlin
  • Wohnquartier Am Mauerpark, Berlin
  • Mittenmang Lehrter Straße, Berlin
  • Mittenmang Lehrter Straße, Berlin
  • Mittenmang Lehrter Straße, Berlin
  • Mittenmang Lehrter Straße, Berlin
  • Mittenmang Lehrter Straße, Berlin
  • Regierungsviertel im Spreebogen Berlin
  • Regierungsviertel im Spreebogen Berlin
  • Regierungsviertel im Spreebogen Berlin
  • Regierungsviertel im Spreebogen Berlin
Der größte und bedeutendste innerstädtische Park Berlins, der Tiergarten von Peter Joseph Lenné, ist neben dem Raum des Spreebogens mit seiner städtebaulichen Geste des Bandes des Bundes von Axel Schultes und Charlotte Frank sowie der neuen Bedeutung des Ortes als das Neue Regierungsviertel der Bundesrepublik Deutschland, zentraler Bezugspunkt zum landschaftsarchitektonischen Gesamtentwurf des Platzes der Republik.

Die Schaffung offener, vielfältig nutzbarer Räume liegt dem Konzept zugrunde, der Demokratie einen angemessenen Ausdruck zu verleihen, der Entfaltung des „Demos“ im öffentlichen Raum. Der Repräsentation der Demokratie, des Parlaments geschuldet sind im Kontrast zur Leichtigkeit der lockeren Solitärbaumbepflanzungen in Reminiszenz zum Tiergarten von Peter Joseph Lenné strenge rhythmisierte Heckenboskettes achsial jeweils zu den Resaliten des Reichstagsgebäudes als Fassung der zentralen Rasenflächen der Parkanlage angelegt.

Der Ebertplatz zwischen Reichstag und den Parlamentariern (Jakob-Kaiser-Haus) erhält einen Teppich aus großformatigen „schwebenden Steinen“, die Gelegenheit zum Verweilen anbieten und gleichzeitig die Beleuchtung der Platzanlage gewährleisten.

Das Bürgerforum zwischen Bundeskanzleramt und dem Paul-Löbe-Haus ist ein mineralisch vegetativer Platz-Hybrid mit großzügigen Platten- und Rasenbahnen mit integriertem interaktivem Wasserspiel in einem rhythmisierten Wechselspiel.

https://www.luetzow7.de/projects/regierungsviertel-im-spreebogen-berlin

Fotos Erik Jan Ouwerkerk
  • Ensemble Bikini Berlin, Berlin
  • Ensemble Bikini Berlin, Berlin
  • Ensemble Bikini Berlin, Berlin
  • Ensemble Bikini Berlin, Berlin
Das denkmalgeschützte, legendäre Bikinihaus (Baujahr 1960), zwischen Gedächtniskirche und Zoo in der Berliner City West wurde zu einem Event Shopping Center umgebaut. Die direkte Lage zum Berliner Zoologischen Garten wird Innen wie Außen zelebriert. Die Innen- und Außenräume sind durch vielfältige Blickbezüge, große Fenster, Staffelgeschosse und eine in Ost-West Richtung geschaffene großzügige Terrassen-Dachlandschaft als innovativer urbaner Stadtraum thematisiert. Die Freiräume schreiben die Formensprache der Architektur entsprechend fort. Drei neue Vorplätze als Intarsien flankieren entlang der Budapester Straße, mit Angeboten zur Gastronomie bzw. zur freien Verfügung. Die trapezförmigen Pflanzintarsien aus gekippten Stahlelementen sind eine Reminiszenz an die historische Maulbeerplantage (Morus alba) mit Seidenzucht im Tiergarten. Weitere vegetative Gräser Intarsien rhythmisieren die Dachgartenterrasse fort, die als urbaner öffentlicher Raum adressbildend wirkt und zum Aufenthalt einlädt.

Fotos Erik Jan Ouwerkerk
  • SoleArena Bad Essen
  • SoleArena Bad Essen
  • SoleArena Bad Essen
  • SoleArena Bad Essen
Hineingehen statt entlanglaufen: Die Sinnlichkeit des Erlebens wird intensiviert in diesem wankelartig geformten Gradierwerk. Ein bleibendes sowie freistehendes Solitärgebäude der Niedersächsischen Landesgartenschau 2010 im Kurpark von Bad Essen ist der Gesundheit und dem Wohlbefinden gewidmet.

Ein- und Ausblicke verbinden das Objekt mit der Umgebung. Von weitem monolithisch, objekthaft erscheinend, löst sich die massivität der Form von nahem auf in feine Strukturen der einzelnen, akkurat geschnittenen Zweige aus Schwarzdorn und in die sichtbare Konstruktion der Lattungen.

Eingänge und Gucklöcher sind geprägt durch Salz und Feuchtigkeit, zeitgemäß und zugleich archaisch wirkend. Ein Brunnen in der Mitte lässt individuelle Wohlfahrtswirkungen

zwischen den Elementen Wasser, Sonne und Schatten aufkommen, ein räumliches Kontinuum des Flüchtigen.

Fotos Laga Bad Essen 2010 GmbH

Projektleitung Landschaftsarchitektur in Berlin

To whom it may concern

Landschaftsarchitekt_in

Zur Stellenausschreibung

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen