Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

HDR

WA-Expertenprofil

HDR

HDR

Josef-Gockeln-Straße 10
DE 40474 Düsseldorf

+49 211 86704-0
marketing@hdrinc.com
https://www.hdrinc.com/de

Architektur | Innenarchitektur | Stadtplanung

  • Waldkliniken Eisenberg
  • Waldkliniken Eisenberg
  • Waldkliniken Eisenberg
  • Waldkliniken Eisenberg
  • Waldkliniken Eisenberg
Mit dem Neubau der Waldkliniken Eisenberg hat der Architekt Matteo Thun in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro HDR Germany, inhaltlich, gestalterisch und baulich ein Leuchtturm-Projekt im Gesundheitswesen geschaffen und verwirklicht gleichzeitig eine neue Klasse der Hospitality. Aus dem Entwurf des preisgekrönten Mailänder Architekten und Designers und der gemeinsamen Umsetzung mit den Architekturexperten im Gesundheitswesen ist eines der innovativsten und gleichzeitig nachhaltigsten Krankenhausgebäude in Europa entstanden.

In der Grundphilosophie des Bauherrn – der Waldkliniken Eisenberg wird der Patient und seine „Reise“ durch den Neubau in den Mittelpunkt gestellt. Beginnend beim Concierge, der den Patienten persönlich durch die Zeit in Eisenberg führt, bis hin zum digitalen Patienteninformationssystem auf den Flachbildschirmen in den Patientenzimmern. Die Philosophie folgt dem Ansatz des Design Thinkings im Krankenhauswesen. Design Thinking macht Betroffene zu Gestaltern ihrer Situation und löst die Informationsbarrieren zwischen Patienten, Mitarbeitern und Gästen auf.
  • Universitätsklinikum Bonn
  • Universitätsklinikum Bonn
  • Universitätsklinikum Bonn
  • Universitätsklinikum Bonn
  • Universitätsklinikum Bonn
Mit dem Neubau des Zentrums für Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatik (NPP) am Klinikzentrum Süd des Universitätsklinikums Bonn wurde eine neue Heimat für gleich drei Kliniken geschaffen. Das weitläufige und hochmoderne Klinikgebäude umfasst außerdem die Betten der neu geschaffenen Klinik für Gerontopsychiatrie und Neurodegeneration. Zusätzlich wurde durch den Neubau Platz für ein erweitertes Neuro-Notfallzentrum, sowie eine interdisziplinäre Aufnahme- und Kurzlieger-Station geschaffen. Durch die direkte Anbindung an die bestehenden Gebäude der Kliniken für Neurochirurgie und Epileptologie können nun Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems noch besser interdisziplinär behandelt werden.
  • Helmholtz Diabetes Center München
  • Helmholtz Diabetes Center München
  • Helmholtz Diabetes Center München
  • Helmholtz Diabetes Center München
  • Helmholtz Diabetes Center München
Das Helmholtz Diabetes Center ist ein vierstöckiges, multidisziplinäres biowissenschaftliches Forschungszentrum, das sich der Diabetesforschung widmet. Die Forschungseinrichtung Biosafety Level 2 ermöglicht Grundlagenforschung, translationale Forschung, Epidemiologie und klinische Anwendungen auf mehr als 4.700 m² Fläche. Mit rund sechs Millionen diagnostizierten Diabetes-Fällen und einer geschätzten ebenso hohen Dunkelziffer in Deutschland wird die Einrichtung als Katalysator bei der Eindämmung der Diabetes-Epidemie in Deutschland wirken.

Neben der Bereitstellung der bestmöglichen Infrastruktur für die Forschungsarbeiten soll das sogenannte HDC I auch die Interaktion und Kommunikation zwischen den Wissenschaftlern der verschiedenen Institute und Arbeitsgruppen fördern. Die Grundidee des Entwurfes für den Neubau ist eine optimale Anordnung der Funktionen mit effizienter Flächenausnutzung und deren Umsetzung in eine anspruchsvolle und dynamische Architektur. Die Architektur wird räumlicher Ausdruck einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen Prozessplanung sein.
  • SLK-Kliniken Heilbronn
  • SLK-Kliniken Heilbronn
  • SLK-Kliniken Heilbronn
  • SLK-Kliniken Heilbronn
  • SLK-Kliniken Heilbronn
Die SLK-Kliniken Heilbronn modernisieren ihre Einrichtungen, um auf aktuelle und zukünftige Gesundheitsanforderungen zu reagieren. Unser Team verfolgte einen ganzheitlichen Ansatz bei der Gestaltung des Klinikums am Gesundbrunnen, bei dem Aspekte wie Effizienz und innovative Lösungen mit großer Aufmerksamkeit für Details berücksichtigt wurden.

Das Konzept für das moderne Krankenhausgebäude konzentriert sich darauf, Räume zu schaffen, die die Gesundheit fördern, betriebliche Effizienz gewährleisten, Flexibilität für zukünftige Expansion ermöglichen und die besten Gesundheitsexperten in der Region anziehen und halten.

Wesentliche Merkmale der Modernisierung sind:

- Ein neues siebenstöckiges Klinikzentrum mit mehr als 572 Betten und 13 Operationssälen.

- Klare Navigation und intuitive Wegeführung, durchbrochen von komfortablen Sitzbereichen, um Patienten, Personal und Besucher zu orientieren.

- Reichhaltiges Tageslicht wird in allen Innenräumen gefiltert und durch eine beruhigende Farbpalette verstärkt, um eine unverwechselbare, beruhigende Atmosphäre zu schaffen.

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen