Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

architektur era

WA-Expertenprofil

architektur era

architektur era

Stuttgarter Straße 106
DE 73230 Kirchheim unter Teck

07021 740 15 65
07021 740 15 67
info@architektur-era.de
http://www.architektur-era.de

Architektur | Innenarchitektur | Kunst/ Design | Stadtplanung

  • 1905-CAS
  • 1905-CAS
  • 1905-CAS
  • 1905-CAS
  • 1905-CAS
Die Herausforderung beim Haus CAS bestand darin, die Bauherrenwünsche mit den baurechtlich vorgeschriebenen Gegebenheiten in Einklang zu bringen. Das erschlossene Grundstück liegt im Innern der Heimatgemeinde des Bauherren, direkt am Eingang eines neuen Wohngebietes in leichter Hanglage. Die strengen Vorgaben des Bebauungsplans spiegeln sich in der monotonen Bebauung mit wenig Abwechslung und wenig Spielraum für Individuelles wieder. Die Bauherrschaft wünschte sich jedoch ein kubisches Gebäude möglichst mit Flachdach, mit klaren Formen, viel Licht und ehrlichen Materialien. Jetzt galt es diesen Spagat zu meistern. Es sollten großzügige Gemeinschafträume entstehen und gleichzeitig die privaten Rückzugsbereiche klar von einander getrennt sein. Im Untergeschoss sollte ein Gästebereich entstehen. Ein besonderer Wunsch war in einer privaten Lounge den herrlichen Ausblick genießen zu können. Eine großzügige Garage dufte natürlich nicht fehlen. Die Lösung bestand darin, die gewünschten Räume als klare, reduzierte Kuben zu gestalten, welche aus dem Haupthaus sichtbar hervortreten. Dies löst die Fassade und die strengen baurechtlichen Vorgaben auf und zoniert gleichzeitig den Innenraum. Durch den geschickten Entwurf wirkt das Bauwerk von außen je nach Blickwinkel wie ein Flachdachgebäude und erfüllt somit den Ursprungswunsch der Bauherrschaft. Im Inneren wurde die Anordnung der Räume wurde so gewählt, dass man immer ins Licht läuft. Ebenso ist die Sichtbeziehung von innen und außen in die Raumanordnung eingeflossen. Es ist klar definiert, wo man rein und raus schauen kann und wo nur raus. Dies hat zur Folge, dass das Haus optimal zu jeder Tageszeit belichtet ist. Die kleinen Fenster auf der Westseite sind so angeordnet, dass die Kinder in jedem Alter aus dem Fenster schauen können. Die großzügigen Lufträume bringen ebenfalls Licht aus der Vertikalen und verbinden die Gemeinschafträume vom Keller bis in das Dachgeschoss. Diese Konsequenz wurde auch bei der Wahl der Materialien durchgehalten. Durable, echte Werkstoffe und Oberflächen aus Holz, Beton und Putz ziehen sich durch das ganze Haus. Wobei das Holz mit unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen eingesetzt wurde. Im Außenbereich wurde das Holz karbonisiert, um so einen natürlichen und dauerhaften Holzschutz zu erreichen.

Haus CAS ist ein sehr gutes Beispiel, wie durch ein gutes Konzept, klaren Abstimmungen und konsequenter Planung auch bei wenig Spielraum in Neubaugebieten, ein individuelles und nachhaltiges Bauwerk mit Persönlichkeit entstehen kann.
  • Schuster bleib bei deinen Leisten
  • Schuster bleib bei deinen Leisten
  • Schuster bleib bei deinen Leisten
  • Schuster bleib bei deinen Leisten
  • Schuster bleib bei deinen Leisten
Umbau eines Orthopädiegeschäfts zur gläsernen Werkstatt mit Showroom
  • Ein Supermarkt für Lidl
  • Ein Supermarkt für Lidl
  • Ein Supermarkt für Lidl
  • Ein Supermarkt für Lidl
in kooperation mit Cynthia Rauch
  • machbarkeitsstudie verbundarchiv, freiburg
  • machbarkeitsstudie verbundarchiv, freiburg
  • machbarkeitsstudie verbundarchiv, freiburg
  • machbarkeitsstudie verbundarchiv, freiburg
  • machbarkeitsstudie innenstadtverdichtung, stuttgart-west
  • machbarkeitsstudie innenstadtverdichtung, stuttgart-west
  • machbarkeitsstudie innenstadtverdichtung, stuttgart-west
  • machbarkeitsstudie innenstadtverdichtung, stuttgart-west
  • machbarkeitsstudie innenstadtverdichtung, stuttgart-west
  • Ein turm für Berlin
  • Ein turm für Berlin
  • Ein turm für Berlin
  • Ein turm für Berlin
  • Ein turm für Berlin

studienarbeit „konversion kernen-hangweide“
auszeichnung
2005

"ein turm für berlin"
siegeretwurf - xella studentenwettbewerb region süd
2006

"ein turm für Berlin"
anerkennung - bundesweiter xella studentenwettbewerb
2006

"ein supermarkt für lidl"
2. preis - studentenwettbewerb
2006

„best of“
auszeichnung - diplomarbeit
2007

DAAD- preis 2007
2007

beispielhafte architektonische lösung für die vortragsreihe „rettungswege"
2009

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen