Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Zentrumsentwicklung , Küsnacht/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012539
Tag der Veröffentlichung
14.05.2012
Aktualisiert am
12.08.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
30 Arbeiten
Auslober
Koordination
Suter .von Känel .Wild .AG Orts- und Regionalplaner, Zürich
Preisgerichtssitzung
14.05.2012

1. Rang

Raumbureau GmbH, Zürich
UrbaNplus / Stefan Kurath, Zürich
L.Arch.: Alexander Schmid, Zürich
Ing.: Ulaga Partner AG, Basel

2. Rang

ZIMMER SCHMIDT Architekten, Zürich
L.Arch.: Flux. Dieterle Landschaftsarchitektur, Karlsruhe
Ing.: Schnetzer · Puskas Ingenieure AG
Haustechnik: 3-Plan Haustechnik AG

3. Rang

CH Architekten AG, Wallisellen
L.Arch.: Dardelet GmbH, Egg b. Zürich
Ing.: Enz & Partner GmbH, Zürich
Bauphysik: Mühlebach Akustik und Bauphysik, Wiesendangen

4. Rang

Esch Sintzel GmbH, Zürich
L.Arch.: Schweingruber Zulauf, Zürich
Verkehr: Ing.-Büro Hans H. Moser · Gabriele Bühler

5. Rang

Primobau AG, Zürich
L.Arch.: Bandorf Neuenschwander Partner GmbH, Gockhausen
Statik: Urech · Bärtschi · Maurer AG
Bauphysik: Michael Wichser + Partner AG, Dübendorf
Strahlung: J. Peter-Reich AG

6. Rang

Soliman, Zurkirchen, Zürich
L.Arch.: SKK Landschaftsarchitekten, Wettingen
Licht: mosersidler AG für Lichtplanung, Zürich
Verfahrensart
Zweistufiger Projektwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das Gebiet um den Bahnhof Küsnacht ist als Visitenkarte an zentraler Lage unbefriedigend und repräsentiert nicht die hohe Standortqualität von Küsnacht. Insbesondere das Areal Parkplatz Zürichstrasse oberhalb des Bahnhofs Küsnacht. Die Nutzung dieses Areals und namentlich die ortsbauliche Qualität sollen verbessert werden. Die künftigen Nutzungen und Angebote sollen diesen zentralen Ort beleben. Überzeugend gestaltete Bauten und Freiräume sollen dem Zentrum ein neues Gesicht verleihen. Verbessert werden soll auch die Durchlässigkeit für den Langsamverkehr. Insbesondere die ostwestseitige Unterführung beim Bahnhof ist heute nicht attraktiv.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen