Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau Mathematik und Interdisziplinäres Zentrum für Modellierung und Simulation - (IMoS) der Technischen Universität Berlin , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2021603
Tag der Veröffentlichung
24.11.2017
Aktualisiert am
24.11.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten als Generalplaner mit Landschaftsarchitekten, Tragwerksplanern und Ingenieuren der Technischen Gebäudeausrüstung
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
04.05.2017
Abgabetermin Pläne
10.08.2017
Abgabetermin Modell
17.08.2017
Preisgerichtssitzung
12.09.2017

1. Preis

CODE UNIQUE Architekten, Dresden
Volker Giezek · Martin Boden-Peroche
Mitarbeit: P. Weber · P. Wenske
M. Baer · D. Geppert · K. Yu · B. Friedrich
Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Tragwerk: CSZ Ingenieur Consult, Dresden
TGA: CSZ Ingenieur Consult, Berlin

2. Preis

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten, Berlin
Edzard Schultz
Mitarbeit: A. Shulevska · E. Popovska
A. Wollmann · H. Huber · I. Kolak
Stefan Bernard Landschaftsarchitekten, Berlin
Tragwerk: Wetzel & von Seht, Berlin
TGA: Klett Ingenieur GmbH, Meißen
Müller & Bleher GmbH & Co. KG, Berlin
Fassade: Prof. Michael Lange Ing.-Ges., Berlin
Bauphysik: Bauphysik@integr. Planung , Berlin

3. Preis

wulf architekten, Stuttgart
Prof. Tobias Wulf
Mitarbeit: G. Wulf · S. Krammer · D. Müller
I. Michailidis · F. Nie · F. Giacobbe
Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Tragwerk: Mayr Ludescher Partner, Stuttgart
TGA: SchoelzeJaeger GmbH, Stuttgart
Modell: Architektur-Modellbau-Gestaltung,
Esslingen a.N., Béla Berec
Rendering: Raúl Torres Martín, Sevilla

4. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart
Thorsten Kock · Martin Bez
Mitarbeit: T. Rösch · B. Rapp · A. Piontek
H. Grimm · J. Lang · S. Dechant
ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Tragwerk: wh-p GmbH Ber. Ing., Stuttgart
TGA: Henne&Walter GbR, Reutlingen
Raible+Partner GmbH & Co. KG, Eningen

Anerkennung

h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart
Albrecht Randecker · Martin Gessert
Mitarbeit: N. Henn · J. Bollinger
D. Klug · P. Sandner · Jia Bei He
L. Beltramo · K. Garten · M. Dürrw.chter
Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Tragwerk: Rehle Ingenieure GmbH, Stuttgart
TGA: Schreiber Ingenieure GmbH, Ulm

Anerkennung

BE Berlin GmbH, Berlin
Prof. Gerd Jäger
Mitarbeit: T. Todorov · M. Friedrich · F. Adler
Oryna Yanovych · J. Peters-Goer
locodrom, Berlin
Tragwerk: Ing.-Büro Marzahn & Rentzsch, Berlin
TGA: Ingenieurbüro Jähnichen, Großröhrsdorf

Anerkennung

Max Dudler, Berlin
Mitarbeit: Hye Hwang Shin · Matyas Enz
Jochen Soydan · Björn Werner · Laura Burlon
TDB Landschaftsarchitektur Thomanek Duquesnoy Boemans, Berlin
Tragwerk: Leonhardt, Andrä und Partner, Berlin
TGA: Winter Ber. Ing. GmbH, Düsseldorf

Anerkennung

David Chipperfield Architects, Berlin
Harald Müller · David Chipperfield
Mitarbeit: A. Davis · Ch. Helfrich · Ch. Felger
D. Schaffrannek · H. Pawela · I. Dimitrov
J. Kaisinger · K. Polster · K. Basan
K. Karig · L. Schreiber · M. Mussonghora
M. Hagemeyer · Ph. Dierson
S. Wiesmaier · U. Zscharnt
Tragwerk/TGA/Fassade: Arup Deutschland,
Berlin
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 25 Teilnehmern mit anschließendem Verhandlungsverfahren (VgV)

Online-Koordination
wa wettbewerbe aktuell

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist der Neubau Mathematik und Interdisziplinäres Zentrum für Modellierung und Simulation (IMoS) auf der Campuserweiterung Ost der TU Berlin. Die beiden Gebäude sollen als solitäre Baukörper in direkter Nachbarschaft entstehen. Der funktionale Zusammenhang soll Synergieeffekte bei der Planung, der Baudurchführung und in der Nutzung ermöglichen.
Das Raumprogramm des Instituts für Mathematik umfasst eine NF von ca. 14.500 m². Die Baumaßnahme ist mit Gesamtkosten von maximal 82.000.000,– € veranschlagt. Das Raumprogramm des Interdisziplinären Zentrums für Modellierung und Simulation (IMoS) umfasst eine NF von ca. 5.700 m².
Für die Baumaßnahme ist nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) das Zertifizierungsziel BNB Silber vorgesehen.

Competition assignment
The aim of the competition is the new Mathematics buliding and the Interdisciplinary Centre for Modeling and Simulation (IMoS) at the Campus Extension East of the TU Berlin. Both buildings shall be built in the immediate vicinity as solitary buildings. The functional relationship shall enable synergy effects in planning, building implementation and use. The program of the Institute of Mathematics covers approx. 14.500 m². Budgeted building costs are 82 million €. The program of the Interdisciplinary Centre for Modeling and Simulation covers approx. 5.700 m². For the construction project, the certification target BNB Silver is envisaged under the Sustainable Building Assessment System for Federal Buildings (BNB).

Fachpreisrichter
Dörte Gatermann, Köln (Vors.)
Volker Staab, Berlin
Dietmar Feichtinger, Wien
Johannes Kister, Köln
Henrike Wehberg-Krafft, Berlin

Sachpreisrichter
Regula Lüscher, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Dr. Christian Thomsen, TU Berlin
Martin Schwacke, TU Berlin
Andreas Berr, Referatsleiter
Pat Tanner, Biel
Hermann-Josef Pohlmann, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Claudia Giehler, Stadtentwicklungsamt

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit der weiteren Bearbeitung der Planungsaufgabe zugrunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen