Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Zentrales Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäude für die Medizinische Fakultät , Homburg/Saar/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2013576
Tag der Veröffentlichung
27.01.2014
Aktualisiert am
01.04.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Beteiligung
26 Arbeiten
Auslober
Koordination
Freese Architekten, Saarbrücken
Bewerbungsschluss
27.01.2014
Abgabetermin Pläne
09.05.2014
Abgabetermin Modell
16.05.2014
Preisgerichtssitzung
13.06.2014

April 2016 -- Zwischenstand des Projekts

Code Unique aus Dresden haben den Wettbewerb im Juni 2014 gewonnen. Es schloss sich ein VOF-Verfahren an, das sie ebenfalls für sich entscheiden konnten und in Folge dessen si den Planungsauftrag erhalten haben. Sie befinden sich derzeit in der Ausführungsplanung und konnten sämtliche Leistungsphasen fristgerecht fertigstellen. Der Baubeginn soll im Mai 2016 erfolgen. Man rechnet damit, dass das Hörsaalgebäude im August 2018 fertiggestellt sein soll.
Im Vergleich zum Wettbewerbsentwurf haben sich keine wesentlichen Änderungen ergeben.

1. Preis

CODE UNIQUE Architekten, Dresden
Martin Boden-Peroche · Volker Giezek Mitarbeit: Michael Klemm · Paul Schmelzer Stephan Seiler · Luisa Göhlert

2. Preis

harris + kurrle architekten bda, Stuttgart
Volker Kurrle · Joel Harris
Mitarbeit: Vojtech Bast · Özgür Irban Florian Foetsch

3. Preis

LOOC/M Architekten, Frankfurt a.M.
Christian Knoll · Jens Vorbröker Mitarbeit: Miguel Garcia-Gonzalves Jennifer Bienhaus · André Peyerl

4. Preis

HASCHER JEHLE Architektur, Berlin
Prof. R. Hascher · Prof. S. Jehle Mitarbeit: Michael Meier · Fleur Keller

5. Preis

bhk architekten, Saarlouis
Simon Kosiol · Ralf Heinrich
Mitarbeit: Sebastian Sokol · Miriam Krämer Daniel Nau

Anerkennung

berger röcker gork, Stuttgart
Daniel Berger

Anerkennung

Gerber Architekten, Dortmund
Prof. Eckhard Gerber · Hannes Beinhoff Mitarbeit: Moritz Gerigk · Nga Vu-Thi Birte Mügge
Verfahrensart
Einstufiger, begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 20 Teilnehmern sowie 10 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Der Campus Homburg der Universität des Saarlandes, auf dem sich in enger Verbindung mit dem dort ebenfalls ansässigen Universitätsklinikum des Saarlandes die Einrichtungen für Forschung und Lehre der Medizinischen Fakultät befinden, erlebt derzeit einen Umbruch. Das starke Wachstum der Einrichtung macht eine Neuordnung wesentlicher Teile der gesamten Anlage erforderlich. An der Schnittstelle zwischen Forschung/Lehre und Klinikum ist geplant, ein zentrales Gebäude für die Lehre mit Hörsälen, Seminarräumen und einer Bibliothek zu errichten. Das neue Gebäude soll einen repräsentativen Charakter erhalten und für Gäste und Studenten ein zentraler Anlaufpunkt mit hoher Identifikation sein können. Schon der Eingangsbereich sollte eine hohe Qualität für Lehre, Forschung und Aufenthalt ausstrahlen.
Das Raumprogramm unterscheidet drei verschiedene Bereiche:
- Bereich für Foyer, Hörsäle und Veranstaltungen
- Bibliothek
- Bereich für Seminare und Büroräume
Diese drei Bereiche sollten über das Foyer zugängig sein. Es ist zu gewährleisten, dass bei Veranstaltungen im Foyer die Bereiche der Bibliothek sowie der Seminar- und Büroräume ohne Beeinträchtigung zu erreichen sind. Das Foyer sollte für eine Besucherzahl von bis zu 500 Personen ausgelegt werden.
Als interne wie externe Veranstaltungen sind neben der allgemeinen Lehrtätigkeit geplant: Kongresse mit zugehöriger Ausstellungsfläche, Musik- und Theatervorstellungen, Kino für Studenten. Die beiden Hörsäle mit jeweils 260 Sitzplätzen mit aufsteigendem Gestühl sollen flexibel nutzbar sein.

Bereits 2009 wurde für ein zentrales Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäude auf dem gleichen Gelände ein Wettbewerb durchgeführt (siehe auch wa 4/2010).

Competition assignment
The Homburg Campus is closely connected to the University Hospital. Essential parts have to be re-organized with a new central building for flexible lecture halls with 260 seats each, seminar rooms and a library at the interface of teaching and hospital, divided in 3 areas: Foyer, lecture halls, Library, Seminars and offices. All areas are accessed via the foyer, which shall be designed for up to 500 persons for events such as conferences, theatre etc.

Fachpreisrichter
Prof. Carl Fingerhuth, Zürich (Vors.)
Prof. Heiko Lukas, Saarbrücken
Carsten Diez, Saarbrücken
Michael Banowitz, Amt für Stadtplanung
Gabriele Lichtenauer, Min. für Finanzen und Europa

Sachpreisrichter
Hansjörg Wirth, Staatskanzlei, Saarbrücken
Johannes Meiers, Min. für Finanzen und Europa
Prof. Dr. Volker Linneweber, Präsident der Universität des Saarlandes
Prof. Dr. Dr. Michael Menger, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, einen der Preisträger mit mindestens den Leistungsphasen 2-5 zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen