Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Wolfsteiner Werkstätten
  • Wolfsteiner Werkstätten
  • Wolfsteiner Werkstätten
  • 1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen
  • 2. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • 3. Preis: ssp planung gmbh, Waldkirchen

Wolfsteiner Werkstätten , Freyung/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011294
Tag der Veröffentlichung
21.05.2010
Aktualisiert am
01.03.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
01.03.2010
Abgabetermin Pläne
07.05.2010
Abgabetermin Modell
17.05.2010
Preisgerichtssitzung
21.05.2010

Juni 2011 – Zwischenstand des Projektes

1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen
Die Architekten berichten darüber, was nach dem Wettbewerb geschah: „Nach dem Wettbewerb wurden wir aufgefordert, unseren Entwurf entsprechend den Nutzervorgaben anzupassen und zu überarbeiten. Diese Änderungen fanden erfreulicherweise Zustimmung und wir erhielten den Auftrag. Der Bauantrag für die Leistungsphasen 1 bis 4 wurde vor einigen Wochen eingerecht. Bis Ende 2011 ist die Leistungsphase 5 für Werkstatt und Förderstätte geplant. Die Küche und der Speisesaal sollen bis 2014 fertig gestellt werden. Wesentliche Änderungen
gegenüber der Wettbewerbsplanung gibt es nicht.
Entsprechend den Nutzervorgaben haben wir Flächen hauptsächlich ergänzt und auch reduziert. Formal konnten wir die Gebäude in ihrer Aussage, Funktion und vor allem der Architektur gemäß dem Wettbewerb weiterplanen und können diese hoffentlich bald bauen lassen.“

1. Preis

merz objekt gmbh, Aalen
Volker Merz · Brigitte Merz
Mitarbeit: Martin Frenzel
  • 1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen
  • 1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen
  • 1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen
  • 1. Preis: merz objekt gmbh, Aalen

2. Preis

bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
L.Arch.: WGF Objekt GmbH, Nürnberg
Franz Hirschmann · Heidi Lehner
Mitarbeit: Michael Brand · Kathrin Rupprecht
Johanna Sell
  • 2. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • 2. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • 2. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • 2. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg

3. Preis

ssp planung gmbh, Waldkirchen
Helmut Streit · Alexander Sonnleitner
Mitarbeit: Volker Kilian · Maximilian Sü.
  • 3. Preis: ssp planung gmbh, Waldkirchen
  • 3. Preis: ssp planung gmbh, Waldkirchen
  • 3. Preis: ssp planung gmbh, Waldkirchen
  • 3. Preis: ssp planung gmbh, Waldkirchen

Anerkennung

Freier Architekt Jürgen Böbel, Göppingen

Anerkennung

Tilman Bock, Berlin

Anerkennung

mt2 Architekten Susanne Senf · Martin Kühl, Nürnberg
Susanne Senf · Martin Kühnl
L.Arch.: Brigitte Seidel · Christeane Fürst
Verfahrensart
Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 30 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Die Wolfsteiner Werkstätten beabsichtigen, zur Deckung des Flächenbedarfs ein Werkstattgebäude mit Lagerflächen, einen Küchen-, Verwaltungs- und Ladentrakt zu errichten und die Baumassendisposition für eine Mehrzweckhalle sowie die Erweiterung einer Förderstätte zu klären. Die damit verbundene Umstrukturierung des Bestands, die Erarbeitung von Lösungsansätzen eines Energiekonzepts sowie eine Neuordnung der Verkehrserschließung sind ebenfalls Teil der Aufgabe. Im geplanten Neubau sollen die derzeit expandierenden Bereiche Metall und Industriemontage und der Arbeitsbereich einer Aussengruppe für Gartenpflege realisiert werden. Mit einer Wiederangliederung der ausgelagerten Industriemontage sollen die Mitarbeiter wieder in den gesamtbetrieblichen Ablauf aufgenommen werden. Des Weiteren sollte in diesem Neubau der Berufsbildungsbereich mit den entsprechenden Räumlichkeiten und eine zentrale Verwaltung entstehen. Ziel des Um- bzw. Ersatzbaus ist auch die Unterbringung eines Gastronomiebereiches, der auch für die Öffentlichkeit ein einladendes Ambiente bietet, sowie ausreichend großen Sozialräumen und ggf. Verkaufsflächen für den „Wolfi“-Laden.
Das Raumprogramm umfasst 3.683 m2 und gliedert sich u.a. in:
- Werkstatt mit Lager 2.629 m2
- Verwaltung 450 m2
- Wirtschaft und Versorgung 722 m2
- Verkaufsbereiche 368 m2
- Sozialdienstbereich 252 m2
- Mehrzweckbereich 124 m2

Competition assignment
A new workshop building with all facilities shall be built for the Wolfsteiner Workshops. The project includes the refurbishment of the existing buildings, a new energy concept and transport infrastructure. The new building shall house et al. areas for the outsourced industrial assembly, vocational training, administration and a gastronomy area, open to the public.
The space program of 3.683m2 is divided etal.:
- Workshop with storage 2.629m2
- Administration 450m2
- Gastronomy 722m2

Fachpreisrichter
Bernhard Landbrecht, München (Vors.)
Thomas M. Hammer, München
Dr. Josef Rott, München

Sachpreisrichter
Manfred Ertl, Caritas-Verband Passau
Dr. Wolfgang Kues, Caritas-Verband Passau

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober dem 1. Preisträger die weiteren Planungsleistungen zu übertragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen