Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 2. Preis: 03 Architekten GmbH Büro für Architektur und Städtebau, München
  • 2. Preis: Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin
  • 3. Preis: FAM Architekten – Hartinger Koch Tran Huu GbR, München

Wohnanlage mit Kindertagesstätte - Freiham WA12 , München/ Deutschland

Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2023533
Tag der Veröffentlichung
31.03.2018
Aktualisiert am
24.09.2018
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten, Landschaftsarchitekten
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
HOE Architects Hermann · Öttl · PartmbB, München
Bewerbungsschluss
30.04.2018
Abgabetermin Pläne
06.07.2018 15:00
Abgabetermin Modell
13.07.2018 15:00
Preisgerichtssitzung
20.07.2018

2. Preis

Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin
Kuehn Malvezzi · Johannes Kuehn
Mitarbeiter: Peter Weber · Sarah Jansen
SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin
  • 2. Preis: Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin
  • 2. Preis: Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin

2. Preis

03 Architekten GmbH Büro für Architektur und Städtebau, München
Michael Wimmer
Mitarbeiter: Daniel Stephany · Fabian Franciszkiewicz
Nowak Landschaftsarchitekten, München
Swantje Nowak
  • 2. Preis: 03 Architekten GmbH Büro für Architektur und Städtebau, München
  • 2. Preis: 03 Architekten GmbH Büro für Architektur und Städtebau, München
  • 2. Preis: 03 Architekten GmbH Büro für Architektur und Städtebau, München

3. Preis

FAM Architekten – Hartinger Koch Tran Huu GbR, München
Florian Hartinger · Aaron Koch · Minh Vu Tran Huu
Buero Kofink Schels Architekten Kofink & Jüttner GbR , München
Sebastian Kofink · Simon Jüttner
Mitarbeiter: Clemens Pörtner · Lisa Häberle · Felix Dick
Jonas Hammerer · Jonas Hamberger

bauchplan ).(, München
Tobias Baldauf
  • 3. Preis: FAM Architekten – Hartinger Koch Tran Huu GbR, München
  • 3. Preis: FAM Architekten – Hartinger Koch Tran Huu GbR, München
  • 3. Preis: FAM Architekten – Hartinger Koch Tran Huu GbR, München
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Auf dem Baufeld im nördlichen Bereich des WA12 soll in drei Bauräumen Geschossfläche in einem Umfang von ca. 13.129 m2 realisiert werden. Im Wesentlichen soll Wohnnutzung in einem Mix aus gefördertem Wohnungsbau und Konzeptionellem Mietwohnungsbau entstehen. In einem Gebäude soll ein Haus für Kinder mit einer Geschossfläche von ca. 1.300 m2 integriert werden.
Es ist geplant, die geforderten Stellplätze in einer Tiefgarage anzuordnen.
31/03/2018    S64    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
2018/S 064-143205
Wettbewerbsbekanntmachung
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Haager Str. 5
München
81671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung T3 – Zentrale Vergabe/Vertragswesen
Telefon: +49 89-55114-258
E-Mail: vergabe@gwg-muenchen.de
Fax: +49 89-55114-315
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gwg-muenchen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe.bayern.de

I.2) Gemeinsame Beschaffung


I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.vergabe.bayern.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
HOE architects
Dachauer Str. 233
München
80637
Deutschland
Telefon: +49 891675030
E-Mail: wa12@hoe-architects.com
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hoe-architects.com
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Haager Str. 5
München
81671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung T3 – Zentrale Vergabe/Vertragswesen
E-Mail: vergabe@gwg-muenchen.de
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gwg-muenchen.de

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Städtische Wohnungsgesellschaft

I.5) Haupttätigkeit(en)

Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Wohnungsbau München-Freiham WA12 – Objektplanung Gebäude und Freianlagen

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71221000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)

71222000

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung von Wohngebäuden und einem Haus für Kinder im neu entstehenden Stadtteil München-Freiham, gemäß HOAI Teil 3, Abschnitt 1 und 2 (Objektplanung Gebäude und Freianlagen). Auf dem Baufeld sollen in einem Umfang von ca. 13 129 m2 Geschossfläche in 2 Bauräumen 5-7 Gebäude realisiert werden. Im Wesentlichen soll Wohnnutzung in einem Mix aus gefördertem Wohnungsbau (EOF und München-Modell) und konzeptionellem Wohnungsbau entstehen. In einem Gebäude soll ein Haus für Kinder mit einer Geschossfläche von ca. 1 300 m2 integriert werden. Es ist geplant, die geforderten Stellplätze in einer Tiefgarage anzuordnen.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Die Auswahl zur Teilnahme am Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 erfolgt gemäß § 71 VgV nach den folgenden Auswahlkriterien anhand der Bewertung von maximal 3 Referenzprojekten: — Qualität der Gestaltung (6-fach), — Erfahrung in der Planung von Referenzprojekten mit vergleichbaren Planungs- und Beratungsanforderungen (4-fach) Dabei kann bereits mit einem Referenzprojekt die volle Punktzahl erreicht werden, Referenzprojekte dürfen nicht älter als 10 Jahre sein (Abschluss Leistungsphase 4 nach dem 31.12.2007) und deren Urheberschaft oder Projektbearbeitung (Projektverantwortung / Projektleitung) muss den sich bewerbenden Personen zuzurechnen sein. Die vollständige Bewertungsmatrix mit Angabe des Bewertungsmaßstabs, weitere Angaben zur Bewerbung, zur Anwendung der Auswahlkriterien sowie die verpflichtend zu verwendenden Bewerbungsformblätter können auf der unter I.3) genannten Webseite abgerufen werden.

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben: Architekt /in; Landschaftsarchitekt /-in

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung

IV.1.2) Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Mindestzahl: 12
Höchstzahl: 15
IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
N.N.
N.N.
N.N.
IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte: — gestalterische Qualität, — Funktionalität, — Nutzungsqualität der Grundrisse des geförderten / freifinanzierten Wohnungsbaus, — Erschließung, — Wirtschaftlichkeit in Erstellung und Unterhalt des Projektes, — Umsetzung des vorhandenen Baurechts und technische Anforderungen, — Vereinbarung der unterschiedlichen Nutzungsanforderungen der Freianlagenplanung. Die Reihenfolge der Kriterien stellt dabei keine Hierarchie in der Gewichtung dar. Die angegebenen Kriterien können vom Preisgericht differenziert und gewichtet werden und werden in der Wettbewerbsauslobung endgültig festgelegt.

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/04/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 18/05/2018
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3) Preise und Preisgericht
IV.3.1) Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die voraussichtliche Gesamtsumme der Preise und Aufwandsentschädigungen beträgt ca. 120 000 EUR zzgl. MwSt (Wettbewerbssumme).
IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer: An die Teilnehmer, die einen prüffähigen Wettbewerbsbeitrag einreichen, der im Wesentlichen den Vorgaben. Der Auslobung entspricht, wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von insgesamt 60 000 EUR netto ausgezahlt; kalkuliert auf der Basis von 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind das 5 000 EUR netto je Teilnehmerin/Teilnehmer. Kosten für die Bewerbung und für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet. Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb erbrachte Leistungen der Wettbewerbsteilnehmerin / des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut. Vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.
IV.3.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
- Vertreter/in Landeshauptstadt München
- Gerda Peter, Architektin, Geschäftsführerin, GWG München
- N.N. (angefragt)
- N.N. (angefragt)
- Christian Amlong, Sprecher der Geschäftsführung, GWG München
- Vertreter/in Landeshauptstadt München
- N.N. (angefragt)
Die Zusammensetzung des Preisgerichts ist nicht endgültig.
Die Ausloberin kann die Zusammensetzung ändern und einzelne Personen hinzufügen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
: Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft haben den Ausschluss aller Beteiligten zur Folge. Die Bewerbung ist schriftlich, unter Verwendung des Bewerbungskuvertaufklebers mit Angabe des Kennwortes „Wettbewerb WA12 Freiham“ in einem verschlossenen Umschlag zu richten an: GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, Abteilung T3 – Zentrale Vergabe / Vertragswesen, Haager Str. 5, 81671 München, Deutschland. Ergänzende Informationen und Erläuterungen zu dieser Bekanntmachung sind auf der unter I.3) genannten Webseite www.vergabe.bayern.de abzurufen.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-22411
Fax: +49 89-2176-2847Internet-Adresse:www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Eine Rüge ist nach Kenntnis des Umstands, der gerügt werden soll, entsprechend den in § 160 Abs. 3 GWB genannten Fristen, einzureichen. Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Haager Str. 5
München
81671
Deutschland
Telefon: +49 8955114-0
E-Mail: vergabe@gwg-muenchen.de
Fax: +49 8955114-315Internet-Adresse:www.gwg-muenchen.de

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

29/03/2018

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Standard oder Premium Abonnement?
Bitte einloggen