Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Wohnen am Dom
  • Wohnen am Dom
  • Wohnen am Dom
  • Wohnen am Dom
  • Wohnen am Dom
  • Lageplan
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar

Wohnen am Dom , Erfurt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2013488
Tag der Veröffentlichung
29.11.2013
Aktualisiert am
29.07.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Andere
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
Wittenberg Architektur, Weimar
Bewerbungsschluss
10.12.2013
Abgabetermin Pläne
28.02.2014
Preisgerichtssitzung
26.03.2014
Fertigstellung
2018

Fertigstellung des Projekts - 2018

Fotos/Photographs: © Michael Miltzow, Weimar

Bauherr /Client: Domplatz EF GmbH & Co. KG, Ilmenau
Standort/Location: Domstraße 1a-b · 99084 Erfurt

Projektdaten/Technical Data
Planung und Realisierung: 2014 – 2018
Leistungsphasen: LpH 1-7 HOAI
Grundstück: 5.400 m2
Brutto-Grundfläche (BGF): oberirdisch 11.900 m2
Netto-Grundfläche (NGF): oberirdisch 8.500 m2
Baukosten KG 300/400: gesamt €14.342.000,–

Architekten/Architects: Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten, Weimar, Fr. Osterwold · Hr. Schmidt
Freianlagen: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Hr. Kokulinsky

Fachplaner /Engineers
Statik: Hennicke + Dr. Kusch Ingenieurbüro für Baustatik VBI, Hr. Hennicke
Brandschutz: Sachverständigenbüro Arnhold, Fr. Kroll
Haustechnik: Ingenieurbüro für Wärme- und Haustechnik IBP GmbH, Hr. Pöhlmann
Schallschutz: BBS Ingenieurbüro, Hr. Gronau


Kommentar der Architekten
Der Anspruch auf großzügiges Wohnen mit viel Licht, freier Aussicht sowie die stadtbaulichen und kontextuellen Forderungen bestimmter Raumkanten formen die Idee zu diesem Entwurf. Der unaufgeregte Ansatz, die neue Bebauung quasi entlang der Grundstücksgrenzen anzulegen, eröffnet mit der Verschränkung des Südflügels und dem Lösen des sogenannten „Annexhauses“ zunächst eine grüne, luftige Mitte und zudem den erforderlichen wie bereichernden Freiraum zum Bergstrom. Mit dieser klassischen Quartiersform wird eine erste und grundsätzliche Gliederung für Wohntypologien angelegt: die Basis für ein differenziertes Angebot zum Einquartieren.
Loggien, Terrassen, Dachgärten und Balkone bereichern jeweils die Wohnungen um attraktive individuelle Außenräume mitten in der Innenstadt. Der Flügel am Domplatz [DOM] sticht durch seinen S-Schwung heraus. Sein Einschwenken zur Straße An den Graden vermag die seit Ewigkeiten fehlende Raumkante am Domplatz zu schließen und zugleich Verzahnung durch ein übergreifendes Platzangebot und eine Mündung in die bestehenden Straßen zu schaffen...


>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

---------------------------------------

März 2016 -- Zwischenstand des Projekts

Nach einem zweiten Preis im Wettbewerb im März 2014 wurden Osterwald+Schmidt Architekten inzwischen mit dem Projekt beauftragt. Sie haben die Erstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes begleitet, letztlich den Bauantrag eingereicht und erarbeiteten die Ausführungsplanung (Stand Dezember 2015). Die Beauftragung weiterer Leistungsphasen steht in Aussicht. Im Frühjahr 2016 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden - in diesem Fall gehen damit zunächst die Beräumung des Grundstücks und die archäologischen Erkundungen des geschichtsträchtigen Areals am Fuße des Erfurter Doms voraus. In einem Zuge sollen dann die 71 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten errichtet werden. Die einzige Änderung im Vergleich zum Wettbewerbsbeitrag be zieht sich auf die ursprünglich angebotenen Stadthäuser, die nunmehr ebenso als Geschosswohnungen angeboten werden.

---------------------------------------

Planmaterial und Fotos zum Fertiggestellten Projekt:

  • Lageplan
  • Grundriss EG
  • Schnitte
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
  • Lageplan
  • Grundriss EG
  • Schnitte
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar
  • 2. Preis: Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
    Copyright: Michael Miltzow, Weimar

1. Preis

Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
Dr. Claus Worschech
L.Arch.: Stock Landschaftsarchitekten, Jena
Wolfram Stock
Mitarbeit: Marcus Johansson · Stephan Genge
Norman Ellers · Linda Kubatsch
Kathrin Wiermann · Kitty Blessner
  • Wettbewerbsmodell
  • Schwarzplan
  • Lageplan
  • Erdgeschoss
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • Schnitt A-A
  • Ansicht Domstraße
  • Ansicht An den Graden
  • Wettbewerbsmodell
  • Schwarzplan
  • Lageplan
  • Erdgeschoss
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • 1. Preis: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • Schnitt A-A
  • Ansicht Domstraße
  • Ansicht An den Graden

2. Preis

Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
L.Arch.: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten
GmbH, Berlin
Mitarbeit: Marko Schneider
Annemarie Jaentsch · Sarah Dresse
Eike Ahlhausen
  • Wettbewerbsmodell
  • Lageplan
  • Grundriss EG mit Freianlagen
  • Grundrisse Obergeschosse
  • Schnitt Ost-West
  • Schnitt Nord-Süd
  • Ansicht Nordost
  • Ansicht Südost
  • Wettbewerbsmodell
  • Lageplan
  • Grundriss EG mit Freianlagen
  • Grundrisse Obergeschosse
  • Schnitt Ost-West
  • Schnitt Nord-Süd
  • Ansicht Nordost
  • Ansicht Südost

Anerkennung

Jo. Franzke Architekten, Frankfurt am Main
L.Arch.: Die Landschaftsarchitekten
Bittkau-Bartfelder + Ing. GbR, Wiesbaden
Petra Bittkau
Mitarbeit: Rodrigo Carrasquer
Jasmin Chahdousti-Echtehard
Fabienne Dönges-Kraft · Moritz Morsblech
Daniel Gornik · Sandro Cicatello
  • Wettbewerbsmodell
  • Wettbewerbsmodell

Anerkennung

Patrick Hein, Dachwig + Katrin Rost, Erfurt
L.Arch.: Heike Roos, Denstedt
Mitarbeit: Dr. Ute Probst, Weimar
  • Wettbewerbsmodell
  • Wettbewerbsmodell

Anerkennung

KSG Kister · Scheithauer · Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln
Prof. Johannes Kister
L.Arch.: stern landschaften, Köln
Doron Stern
Mitarbeit: René Zieprich · Philipp Stapel
Sebastian Schröter · David Schröpfer
Sandra Czubinzki-Nitz · Christian Bobsin
Elvira Döring
Brandschutz: Maik Heyer, Erfurt
  • Wettbewerbsmodell
  • Wettbewerbsmodell

Anerkennung

F29 Architekten GmbH, Dresden
Peter Zirkel · Christian Schmitz
L.Arch.: Storch Landschaftsarchitektur, Dresden
Robert Storch
Mitarbeit: Richard Drechsler · Martin Gebauer
Karolin Müller
  • Wettbewerbsmodell
  • Wettbewerbsmodell

Anerkennung

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Thomas Müller
L.Arch.: Topotek 1, Berlin
Martin Rein-Cano
Mitarbeit: Thorsten Glasenapp · Andreas Fuchs
Hieu Dang Tran · Sergeh Kolesov
Tobias Schmidt · Thomas Werner
Jonas Huoba · Elena Erickson Vicente
Manuel Vilaça
  • Wettbewerbsmodell
  • Wettbewerbsmodell
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 25 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Der Wettbewerb soll Ideen für das Vorhaben der Domplatz EF GmbH & Co. KG mit gewerblicher Nutzung im Erdgeschoss der Bebauung an der Domstraße und Wohnnutzung in der sonstigen Bebauung aufzeigen.
Es ist ein Konzept zu entwickeln, welches die spezifische Atmosphäre des Ortes aufnimmt und in eine nachhaltige Bebauung umsetzt.
Der etwa 3,5 ha große Domplatz liegt vor dem Domhügel mit Dom, Severikirche und Domstufen. Er ist begrenzt durch Randbebauung, Petersberg und Domhügel. Die vormalige mittelalterliche Bebauung auf dem Plangrundstück ist 1813 zerstört worden. Das Plangrundstück wurde danach mit militärischen Anlagen bebaut. Diese heute baulichen Reste der ehemaligen Artilleriewagenhäuser sind bauhistorisch und militärgeschichtlich für die Stadt Erfurt von Interesse. Die neue Bebauung muss den Anforderungen sowohl an den Städtebau als auch an den Umgebungsschutz der hochrangigen benachbarten Einzel-Kulturdenkmale sowie des Denkmalensembles „Altstadt Erfurt“ und des ausgewiesenen archäologischen Relevanzgebietes Altstadt Erfurt gerecht werden.
Im Grundstücksteil entlang der Domstraße sind Gewerbe und zum Teil Wohnen, dabei im Erdgeschoss Gastronomie und/oder Einzelhandelsflächen bis maximal je 200 m2 Verkaufsraumfläche einzuordnen, in den Grundstücksteilen An den Graden, zum Bergstrom und im Blockinneren nur Wohnnutzungen.
Es sind Eigentumswohnungen mit einer Mischung aus Geschosswohnungsbau sowie Stadt- und Reihenhäusern zu konzipieren mit folgenden Anteilen und Größen:
- 5% 2-Raum-WE
- 35% 3-Raum-WE bis ca. 80 m2
- 30% 4-Raum-WE ca. 80-100 m2
- 25% 5-Raum-WE ab ca. 100 m2
- 5% 6- bis 7-Raum-WE

Competition assignment
The Domplatz EF GmbH & Co. KG wants to develop a residential complex with commercial use with a mix of apartment-, town- and terrace houses incorporating the atmosphere of the location and implement a sustainable building. The competition site had been used by the armed forces and the new complex has to consider the nearby listed buildings and archaeological areas. The site along the Domstraße comprises commercial and residential parts and the other building plots are for residential use only.

Fachpreisrichter
Prof. Michael Mann, Erfurt (Vors.)
Stefan Forster, Frankfurt/M.
Andrea Ziegenrücker, Erfurt

Sachpreisrichter
Uwe Ullrich, Domplatz EF GmbH & Co. KG
Paul Börsch, Stadtverwaltung, Stadt Erfurt

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht fordert den Auslober auf, die mit dem 1. Preis bedachte Arbeit überarbeiten zu lassen.
p>  Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
„Wohnen am Dom“ in Erfurt

1. Auftraggeber:
Domplatz EF GmbH & Co. KG
Friedrich- Ebert- Str. 25
98693 Ilmenau

2. Verfahrensbetreuer
Wittenberg Architektur
Hegelstraße 5
99423 Weimar
Tel.       03643 478960
Fax      03643 4789666
E-Mail   buero@wittenberg-architekten.de

3. Wettbewerbsaufgabe:
Die Domplatz EF GmbH & Co. KG als Vorhabenträger hat ein Grundstück am Domplatz in Erfurt zum Zweck der Bebauung erworben. Vorgesehen sind überwiegend Wohnnutzungen. Im Erdgeschoss an der Domstraße sind gewerbliche Nutzungen vorgesehen. Die Lage in der Altstadt, am Domplatz und gegenüber dem Mariendom erfordert einen Planungswettbewerb um eine optimale Gestaltung des Vorhabens zu erhalten und als Grundlage des Vorhaben- und Erschließungsplanes. Ziel des Wettbewerbs sind Vorschläge für moderne Eigentumswohnformen unter Berücksichtigung der städtebaulichen und denkmalpflegerischen Belange im Herzen der Stadt Erfurt zu erlangen.

4. Art des Wettbewerbs:
Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach RPW 2013.

5. Anzahl der Teilnehmer:
Es ist vorgesehen, die Zahl der Teilnehmer auf 25 zu begrenzen.

6. Fristen:
Der vollständig ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Bewerbungsbogen inkl. der geforderten Anlagen muss bis 10.12.2013 - 16:00 Uhr bei:

Wittenberg Architektur
Hegelstraße 5
99423 Weimar

Kennwort: "Wohnen am Dom“ in Erfurt

in Papierform vorliegen. Bewerbungen per Fax oder E-Mail sind nicht zulässig.

Die Bewerber (Architekten) haben sich selbst und eigenverantwortlich der Kategorie A (mit Referenzen) oder B (Berufsanfänger, Studienabschluss in 2006 oder später) zuzuordnen (siehe Pkt.9), die auf dem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag der Bewerbung zu vermerken ist.

voraussichtl. Termin für den Versand der Wettbewerbsunterlagen: 19.12.2013
voraussichtl. Termin für die Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 28.02.2014

7. Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand:
Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen sowie die sonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten.

Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt / Landschaftsarchitekt berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Staat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die Anforderungen als Architekt / Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG gewährleistet ist.

Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn der gesetzliche Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.

Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.

Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten.

8. Bewerbungsverfahren:
Das Bewerbungsverfahren erfolgt nur für die Architekten. Die ausgewählten Architekten werden am 13.12.2013 benachrichtigt und haben bis zum 19.12.2013 eine verbindliche Teilnahmeerklärung abzugeben.

Zusammen mit der Teilnahmeerklärung ist ein Landschaftsarchitekt entsprechend der Teilnahmebedingungen zu benennen und das vom Landschaftsarchitekt ausgefüllte und unterschriebene Formblatt, der Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation sowie die gemeinsame Teilnahmeerklärung einzureichen.

Bei Nichtabgabe dieser Unterlagen bis zum genannten Termin verfällt die Teilnahmeberechtigung.

9. Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Fristgerechtes Vorliegen der Bewerbung mit den einzureichenden Unterlagen:
- vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsbogen (siehe Pkt. 12).
- Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (Kammereintrag)

zusätzlich in Kategorie A:

für den Architekt

Nachweis von mindestens einem bis maximal drei Projekten vergleichbarer Art (innerstädtischer Wohnungsbau) als realisiertes Projekt dargestellt auf je einem einseitig bedruckten Blatt DIN A4.

für Landschaftsarchitekt,

eine realisierte Dachbegrünung.

zusätzlich in Kategorie B:

Nachweis als Berufsanfänger durch Kopie des Diplomzeugnisses (bei mehreren Büroinhabern durch Kopie der Diplomzeugnisse aller Büroinhaber) und ein Projekt vergleichbarer Art als Wettbewerbserfolg (z.B. Europan), oder Diplom-/Masterarbeit dargestellt auf je einem einseitig bedruckten Blatt DIN A4; Anerkannt werden ausschließlich regelgerechte Wettbewerbsverfahren entsprechend den Richtlinien des jeweiligen Heimatlandes;

Die Angaben in Textform sind auf dem Bewerbungsbogen einzutragen. Über den o.g. Umfang hinausgehende Unterlagen werden für die Auswahl nicht berücksichtigt.

Bewerbungen sind in Papierform einzureichen. Andere Formate der Bewerbung als A4 werden von der Auslobung ausgeschlossen. Bei fehlenden Nachweisen oder falschen Angaben bleibt der Ausschluss von der Teilnahme vorbehalten.

Mehrfachteilnahmen sind nicht zulässig und führen automatisch zum Ausschluss. Wer am Tage der Auslobung bei einer Teilnehmerin oder einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter/in an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen.

Zur Teilnahme zugelassen sind insgesamt 25 Teilnehmer (Arbeitsgemeinschaften), davon 22 Teilnehmer Kategorie A mit Nachweis vergleichbarer Projekte (s.o.) und 3 Teilnehmer Kategorie B Berufsanfänger (Diplomzeugnisse nicht älter als 7 Jahre/ ab 2006).

Die Zulassung zum Wettbewerbsverfahren erfolgt durch ein mit einem Losverfahren kombiniertes Bewerbungsverfahren. Bewerber müssen sich selbst eigenverantwortlich in eine der 2 Kategorien A oder B einteilen, die auf dem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag der Bewerbung zu vermerken sind.

Sollte die Zahl der befähigten Bewerber die Zahl der Teilnehmer übersteigen, so entscheidet das Los.

Die eingesandten Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Eine gesonderte Benachrichtigung der Bewerber, die nicht ausgewählt/ausgelost werden, erfolgt nicht.

10. Mitglieder des Preisgerichtes
Fachpreisrichter:

-  Prof. Michael Mann, Architekt, Erfurt

-  Stefan Forster, Architekt, Frankfurt/M.

-  Andrea Ziegenrücker, Landschaftsarchitektin, Erfurt

Sachpreisrichter:

-  Uwe Ullrich, Bauherr, Domplatz EF GmbH & Co. KG

-  Paul Börsch, Leiter Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung, Erfurt

11. Anzahl und Höhe der Preise:
Als Wettbewerbssumme stehen insgesamt netto 71.000 EUR (zuzügl. gesetzl. MwSt.) zur Verfügung.

12. Weitere Bearbeitung:
Der Auslober beabsichtigt, dem Verfasser eines mit einem Preis ausgezeichneten Entwurfs die weitere Bearbeitung der Aufgabe mindestens für die LP 2 bis 5, § 34 HOAI zu übertragen, soweit und sobald die dem Wettbewerb zugrunde liegende Aufgabe verwirklicht wird.

13. Sonstige Angaben:
Die Formblätter zur Bewerbung können per E-Mail beim Verfahrensbetreuer unter der E-Mail Adresse buero@wittenberg-architekten.de unter dem Betreff/Kennwort: „Wohnen am Dom“ in Erfurt“ angefordert werden.

Die Wettbewerbsunterlagen werden mit der Architektenkammer Thüringen abgestimmt.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen