Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 2. Preis: Institut für urbanen Holzbau, Berlin
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • Ankauf: gmw architekten, Stralsund

Wohnanlage im Petriviertel, Quartier Wohnpark Petrihof , Hansestadt Rostock/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2011587
Tag der Veröffentlichung
13.05.2011
Aktualisiert am
27.05.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
RGS Rostocker Ges. für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Rostock
Abgabetermin
13.05.2011
Preisgerichtssitzung
27.05.2011

1. Preis

Lankes Koengeter Architekten, Berlin
Per Koengeter · Hans-Josef Lankes
Mitarbeit: Fatma Wegner · Christoph Höhne
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin
  • 1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin

2. Preis

Institut für urbanen Holzbau, Berlin
Christop Roeding · Philipp Koch
Daniel Rozynski
Mitarbeit: Alexandra Buskühl · Markus Höng
Wieschen Siewers · Tobias Tonch
bbz Landschaftsarchitektur, Berlin
Timo Herrmann
  • 2. Preis: Institut für urbanen Holzbau, Berlin
  • 2. Preis: Institut für urbanen Holzbau, Berlin
  • 2. Preis: Institut für urbanen Holzbau, Berlin
  • 2. Preis: Institut für urbanen Holzbau, Berlin

3. Preis

bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
Ritz Ritzer · Rainer Hofmann
Mitarbeit: Julius Klaffke · Vanessa Fischer
Judith Wild · Stephanie Kanäve
lohrer.hochrein landschaftsarchitekten, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München

Ankauf

gmw architekten, Stralsund
Christoph Meyn · Andreas Woitassek
Mitarbeit: Katherina Reiß
  • Ankauf: gmw architekten, Stralsund
  • Ankauf: gmw architekten, Stralsund
  • Ankauf: gmw architekten, Stralsund
  • Ankauf: gmw architekten, Stralsund
Verfahrensart
nicht offener Planungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe:
Die Hansestadt Rostock beabsichtigt mit dem Petriviertel ein qualitativ hochwertiges, archi-tektonisch, ökologisch und energetisch beispielhaftes innerstädtisches Wohngebiet mit hoher Nutzungsqualität und -vielfalt zu entwickeln. Der weitaus überwiegende Teil der Bauflächen ist in städtischem Eigentum und wird im Rahmen von öffentlichen Ausschreibungen durch die Hansestadt Rostock verkauft werden. Die Durchführung von Wettbewerbsverfahren nach RPW 2008 für die hochbaulichen Maßnahmen ist Bedingung im Rahmen der Ausschreibung der Grundstücke. Über diese Wettbewerbsverfahren wird die hohe Qualität der zukünftigen Bebauung und deren optimale Einpassung in den städtebaulichen Rahmen sichergestellt werden.
Zentrales Thema der Entwicklung des Petriviertels ist die bauliche Wiederbesetzung eines für die historische Altstadt bedeutenden Ortes mit einer den Wohnbedürfnissen heutiger Stadtbürger gerecht werdenden Wohnkonzeption, die gleichzeitig auch überregional Anzie-hungspunkt für neue und aktive Bewohner Rostocks werden kann.
In diesem Wettbewerb ist unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bauherrn und des rechtskräftigen Bebauungsplanes eine moderne, energieeffiziente und ökologisch vorbildhaf-te Konzeption für Mietwohnungsbau der örtlichen Wohnungsbaugenossenschaft WG War-now zu entwickeln. Der Bauherr und die Hansestadt Rostock erwarten für dieses Quartier ei-ne qualitativ hochwertige beispielgebende Architektur, die aber dem Bauherren auch eine optimale Wirtschaftlichkeit der Investition sichert.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen