Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

WM-Medien Center , Schladming/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2010635
Tag der Veröffentlichung
01.10.2009
Aktualisiert am
12.12.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende Architekten, Zivilingenieure für Hochbau und ZT -Gesellschaften
Beteiligung
12 Arbeiten
Auslober
Koordination
Winkler-Architektur, Graz
Bewerbungsschluss
07.07.2009
Abgabetermin Pläne
14.09.2009
Abgabetermin Modell
21.09.2009
Preisgerichtssitzung
01.10.2009
Bekanntgabe
01.12.2009

Januar 2011 – Zwischenstand des Projekts

RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN, Linz
„Wir sind nach dem Wettbewerb als Generalplaner mit allen Planungsleistungen und der Bauleitung beauftragt worden. Der Zeitplan für das Projekt ist sehr eng, die Halle muss Ende November 2011 fertiggestellt sein. Derzeit wird der Holzbau aufgestellt, noch im Dezember 2010 sollte das Gebäude dicht sein.“

1. Preis

Riepl · Riepl Architekten, Linz
Mitarbeit: Christoph Gahleitner · Manuela Reizl
Stefanie Villgratter · Gregor Wakolbinger
Paul Wichert · Hans Zaunrieth
Rendering: Josef Andraschko, Linz
Statik: Lorenz ZT, Graz
Haustechnik: Allplan GmbH, Wien
Akustik: Quiring Consultants, Aldrans
L.Arch.: Anna Detzlhofer, Wien

2. Preis

Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch

3. Preis

Dietmar Feichtinger Architectes, Montreuil
Team: Dominic Bertl · Thomas Groser
Michaela Uhlig
Statik: Werkraum Wien
Haustechnik: TEAM GMI
Elektro: TB Gruber
Akustik: DI Quiering

1. Anerkennung

Architekten Domenig & Wallner ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Jochen Baumgartner · Roland Heindl
Karl Horvath · Karin Hubmer · Sigrid Weiss
Christof Degen · Eduard Matitz
Statik: Ing.-Büro Eisner ZT GmbH
Haustechnik: TB Hammer GmbH
Bauphysik: Dr. Tomberger ZT GmbH
Brandschutz: Norbert Rabl Ziviltechniker GmbH

2. Anerkennung

Behnisch Architekten, Stuttgart
Mitarbeit: Stefanie Knebel · Stefan Rappold
Mike Innerarity · Abigail Ransmeier

3. Anerkennung

Delugan Meissl Associated Architects ZT-Gesellschaft mbH, Wien
Team: Daniela Hensler · Sabrina Miletich
Eva Schrade · Dominik Sedzicki
L.Arch.: Rajek Barosch, Wien
Verfahrensart
Begrenzt offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Im Zuge der Ausrichtung der ALPINEN SKI WM 2013 ist auf dem Wettbewerbsgelände ein, zeitgemäßen Anforderungen entsprechendes Medien und Veranstaltungszentrum mit einer Nettonutzfläche von 4.600 m2 und einer Tiefgarage mit 100 PKW-Stellplätzen und Nebenräumen zu errichten. Nach einer temporären Nutzung als WM-Medien und Kommunikationszentrum wird das Objekt als Veranstaltungszentrum für überregionale Großereignisse, als auch für Ereignisse von regionaler Bedeutung Verwendung finden (Kongresse, Musikveranstaltungen, Messen und Ausstellungen, Gesellschaftsveranstaltungen und Versammlungen, usw.). Dies macht einen Umgang mit flexiblen Raumstrukturen notwendig.
Das Wettbewerbsgelände, liegt in einer Entfernung von ca. 300 m vom Zielstadion aller Bewerbe der WM 2013, bzw. beträgt diese vom Ortszentrum der Stadtgemeinde Schladming ca. 700 m. In unmittelbarer Nachbarschaft des Wettbewerbsgeländes befindet sich das größte Hotel der Region mit anschließenden öffentlichen Freizeiteinrichtungen wie Hallenbad, Freibad und Wellnessanlage. Eine unterirdische Verbindung zu den Freizeiteinrichtungen als auch zu einem geplanten, weiteren Großhotel im Norden des Bauplatzes ist Gegenstand des Wettbewerbes.
Der Anspruch an die Alpine Ski WM 2013 als „CO2 neutrales“ Großereignis muss auch bei der Planung und Errichtung des Wettbewerbsobjektes seinen Ausdruck finden. Bedingt durch vorhandene PKW- und Bus Parkplätze in unmittelbarer Umgebung des Bauplatzes bzw. im Nahbereich des Zielstadions, können Parkflächen für Busse auf dem Wettbewerbsgelände entfallen und wird mit einer großzügigen Busvorfahrt an der Eingangsseite des Gebäudes das Auslangen gefunden. Zusätzlich zur Tiefgarage mit 100 PKW-Stellplätzen sind ca. 30 PKW Parkplätze und entsprechender Raum für Einsatzfahrzeuge auf Eingangsniveau notwendig.

Competition assignment
The Alpine Ski World Cup 2013 will take place in Schladming. A contemporary media- and event centre will be built with a net floor area of 4.600 m2 and an underground car park for 100 cars and ancillary rooms. After the temporary use as World Cup media and communication centre the building will be used as event centre for major national events and on a regional level for congresses, music and social events, fairs, exhibitions etc. Flexible room structures are necessary. The competition area is situated 300 m from the stadium and 700 m from the town centre. Located directly near the competition area is the main hotel of the region with public leisure facilities like pool, open-air swimming pool and wellness areas. Part of the competition is the design of an underground connection to the leisure facilities and to a further hotel complex, which is planned in the north of the site. The Alpine Ski World Cup 2012 shall act as a CO2 neutral mega-event, which has to be considered by the planning of the project. Due to existing parking facilities for cars and busses in the immediate vicinity further parking lots are unnecessary.

Fachpreisrichter
Much Untertrifaller (Vors.)
Markus Pernthaler
Herfried Peyker
Ernst Roth

Sachpreisrichter
Jürgen Winter, Bürgermeister (stellv. Vors.)
Anton Mössner
Peter Travniczek
Alfred Brandner

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt den 1. Preis für die Weiterbearbeitung.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen