Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Wittelsbacherstrasse / Georgenbachweg , Starnberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011431
Tag der Veröffentlichung
30.08.2010
Aktualisiert am
12.02.2013
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Auslober
Koordination
Bartenbach & David , München
Preisgerichtssitzung
30.08.2010

März 2013 – Zwischenstand des Projekts

Nach dem Wettbewerb wurden wir mit der Entwurfs- und Genehmigungsplanung beauftragt. Da das Vorhaben im Rahmen eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans realisiert wird, waren wir auch mit der planerischen Begleitung des B-Planverfahrens beauftragt. Da das Vorhaben mit einem Generalunternehmer realisiert wird, wurden wir auch mit der Planung der gestalterischen Regeldetails und der künstlerischen Oberleitung beauftragt. Der Baubeginn erfolgte im letzten Sommer (aufwendige Gründungsmaßnahmen waren wegen des schwierigen Baugrunds notwendig) und im Moment entsteht der Rohbau. Die Wettbewerbsplanung wurde im wesentlichen beibehalten (Nutzung/ Kubatur) und die Fassaden im Sinne des Wettbewerbs weiter entwickelt und präzisiert. Mit der Fertigstellung wird für das IV. Quartal 2013 gerechnet.

1. Preis

Goetz Castorph 
Architekten und Stadtplaner GmbH, München
Marco Goetz · Dr. Matthias Castorph
Mitarbeit: Lisa Messer
L.Arch.: T17 Landschaftsarchitekten, München Manfred Kerler
Mitarbeit: Florian Forster
Modell: Thomas Egger

2. Preis

Steidle Architekten GmbH, München
Johann Spengler · Ulrike Furkas · Thomas Kent
L.Arch. Brandhoff und Voß, München

3. Preis

Architekt + Stadtplaner Albert Blaumoser, Starnberg
Mitarbeit: Roland Essl · Isabelle Müller · Ulrich Hackl
L.Arch.: Zaharias Landschaftsarchitekten, München Gabriella Zaharias
Modell: Matthes Modellbau
Visualisierung: Firma Formboten, Florian Langer
Verfahrensart
Einladungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Eine neue Bebauung des Grundstücks FlNr. 68 bietet die Gelegenheit eine über das eigentliche Baugrundstück hinausreichende Planung anzuregen, von der Lösungen erwartet werden, die den städtischen Raum in seiner Vielfalt erlebbar machen und den unterschiedlichen Nutzungen und Qualitäten den richtigen Rahmen geben. Im Erdgeschoss entlang der Wittelsbacherstraße und eventuell auch im rückwärtigen Teil am Georgenbachweg soll Einzelhandelsnutzung oder Dienstleistung situiert werden. Darüber hinaus soll Wohnnutzung vorgesehen werden, lediglich Gebäudeteile, die sich aufgrund von Orientierung und Lärmbelastung nicht für Wohnen eignen, sollten gewerblich genutzt werden. In den Obergeschossen ist eine Nutzungsmischung aus Wohnen und Gewerbe vorzusehen. Insgesamt soll der Wohnanteil in den Obergeschossen zwischen 40% und 60% liegen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen