Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Wissensquartier Intelligent Quarters (IQ) , Hamburg HafenCity/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012183
Tag der Veröffentlichung
29.06.2011
Aktualisiert am
01.03.2013
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
7 Arbeiten
Auslober
Koordination
D&K drost consult GmbH, Hamburg
Abgabetermin Pläne
01.06.2011
Abgabetermin Modell
08.06.2011
Preisgerichtssitzung
29.06.2011

März 2013 – Zwischenstand des Projekts

Nach dem Wettbewerb musste eine neue Nutzung für die geplante KLU ( Kühne Logistik Universität) gefunden werden, da die Stiftung einen anderen Standort in der Hafencity gewählt hat. Das städtebauliche und architektonische Konzept blieb erhalten, die ECE ist als alleiniger Investor verantwortlich. Dieser Prozess hat den sofortigen Start verschoben.
Das Büro Störmer Murphy und Partner hat den Auftrag für das Projekt erhalten.
Es ist ein Stufenvertrag, das Projekt ist in 4 Baukörper A-Bürohochaus mit EG Restaurant, B-Bürohaus mit EG Gewerbe, C-Wohngebäude und die zweigeschossige Tiefgarage unterteilt. Für das gesamte Projekt wurde der Vorentwurf Phase 1 und 2 beauftragt. Der Wohnungsbau C und die Tiefgarage wurde bis zum Bauantrag, Phase 3 und 4 beauftragt.
Zur Zeit läuft das Bauantragsverfahren getrennt für den oberirdischen Wohnungsbau und für die Tiefgarage. Für die Bürobauten werden Nutzer gesucht.
Das Entwurfskonzept des Wettbewerbs bleibt unverändert

Büroturm und Wohngebäude
Kühne Logistics University
1. Preis

Störmer Murphy and Partners GmbH, Hamburg
Jan Störmer
Mitarbeit: Ann-Berit Ahlers · Tobias Dechow
Ute Eigenwillig · Stefan Jürß · Matthias Latzke
Uta Meins · Jan Schiemann
Hanns-Jochen Weyland
Fachber.: Körting Ing. GmbH, Hamburg
Fachber.: Ebert-Ingenieure GmbH, Hamburg
Fachber.: Dr. Binnewies Ing.ges.mbH, Hamburg
Fachber.: Priedmann Fassadenbetreuung GmbH, Großbeeren/Berlin

Büroturm und Wohngebäude
2. Preis

Grüntuch Ernst Planungs GmbH, Berlin
Armand Grüntuch
Energie: Transsolar, Stuttgart
Volkmar Bleicher

Büroturm und Wohngebäude
3. Preis

Dissing + Weitling, Kopenhagen
Stig Mikkelsen
Partner: Daniel Hayden · Steen S. Trojaborg
Mitarbeit: Martin Winding · Steen Jastrup
Henkrik B. Christensen · Signe G. Minding
Niels Thorup · Christian Støvring · Jenne Tofteng
Henrik Gurskov · Lorenzo Mattozzi
Susanne Ottesen · Reiko Nara · Robert Degele
Visualisierungen: Chris Foyd
Fachber.: Schmidt Reuter, Köln
Marco Ehrlich

Kühne Logistics University
2. Preis

MPP Meding Plan + Projekt GmbH, Hamburg
Jan-Oliver Meding
Mitarbeit: Anja Meding · Liam Early
Tanja Tietjen · Harro Grimmer · Sona Kazemi
Fachberater: Drees & Sommer
Advanced Building Technologies
Christian Knäpper

Kühne Logistics University
3. Preis

BRT Architekten Bothe · Richter · Teherani, Hamburg
Kai Richter
Mitarbeit: Heike Hillebrand · Bernd Muley
Kim Fenck · Tina Jokschus · Ina Kranz
Chatharina Gauda · Ilga Nelles · Sören Senkfeil
Fachberater: Institut für Gebäude- und
Solartechnik, Prof. Dr. M.N. Fisch, TU BS
Dr. Tanja Beier · Th. Wilken
Fachberater: Ingenierbüro T. Wackermann
Tim Barghusen
Fachberater: bloom images
Verfahrensart
Nicht offener, einstufiger, hochbaulicher Einladungswettbewerb im kooperativen Verfahren

Wettbewerbsaufgabe
Mit einer Fläche von rund 157 ha ist die HafenCity eines der zurzeit größten innerstädtischen Entwicklungsprojekte Europas (wa 12/1999). Unter Wahrung der hafentypischen Strukturen wird es in dem zukünftig gemischt genutzten Innenstadtteil etwa 5.800 typologisch unterschiedliche Wohnungen für 12.000 Einwohner und ca. 45.000 Arbeitsplätze der Bereiche Dienstleistung, Handel und Gewerbe geben. Das Wettbewerbsgebiet (9.100 m²) liegt im südlichen „Elbtorquartier“ in der HafenCity, in unmittelbarer Nachbarschaft zur zukünftigen HafenCity Universität (wa 04/2007). In diesem Bereich östlich des Magdeburger Hafens (wa06/2009) entsteht mit der HafenCity Universität, der Greenpeace-Zentrale, dem designport hamburg und weiteren kreativen Nutzungen ein innovatives „Wissensquartier“.
Die vorgesehenen Nutzungsbausteine setzen sich zusammen aus einem Bürogebäude in Form eines Hochpunktes, der Kühne Logistics University KLU sowie einem Wohngebäude. Alle drei Nutzungsbausteine sollen gemeinsam mit der HCU ein zusammenhängendes Ensemble bilden, das in seiner Mitte einen räumlich gefassten Platzraum mit hoher Aufenthaltsqualität schafft.

Competition assignment
HafenCity Hamburg with its 157 ha is one of the largest development projects in Europe and will provide 5.800 various apartments for 12.000 inhabitants and approx. 45.000 jobs.
The competition area with 9.100 m² is located at the southern ”Elbtorquartier“ directly beside the future HafenCity University (wa 04/2007). Within this area east of the Magdeburger Hafen (wa06/2009)aninnovative”IntelligentQuarter“ will be developed together with the HafenCity University (HCU), Greenpeace Headquarters, designport hamburg and further creative uses. The designated building units comprise an office building, Kühne Logistics University and a residential building. These 3 units together with the HCU shall create a coherent ensemble with an inviting square in the centre.

Fachpreisrichter
Prof. Carlo Baumschlager, Dornbirn (Vors.)
Prof. Jörn Walter, BSU Hamburg
Bodo Hafke, Bezirksamt Hamburg-Mitte
Prof. Ulrike Lauber, München
Martin Hoffmann, Ges. für Ökol. Bautechnik Berlin mbH
Martin Boden-Peroche, Dresden

Sachpreisrichter
Büroturm und Wohngebäude
Alexander Otto, CEO, ECE Projektmanagement
Dr. Andreas Mattner, ECE Projektmanagement
Klaus Lenz, ECE Office Traffic Industries
J. Bruns-Berentelg, HafenCity Hamburg GmbH
Hans-Detlef Roock, Hamburgische Bürgerschaft
Dr. Michael W. Osterburg Bezirksversammlung

Sachpreisrichter
Kühne Logistics University
Prof. Klaus-Michael Kühne, Kühne-Stiftung
Karl Gernandt, Kühne-Stiftung
Daniel de Zordo, Kühne-Stiftung

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die Verfasser der mit dem 1. Preis für den Büroturm, das Wohngebäude und der Kühne Logostics University ausgezeichneten Arbeit mit der Weiterbearbeitung zu beauftragen.

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen