Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Wintergartenstraße/Querstraße , Leipzig/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2011164
Tag der Veröffentlichung
23.08.2010
Aktualisiert am
23.10.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten und Stadtplaner
Beteiligung
21 Arbeiten
Auslober
Koordination
KARO Partnerschaftsgesellschaft Heuer | Rettich | Hafermalz, Leipzig
Bewerbungsschluss
11.05.2010
Abgabetermin Pläne
02.08.2010
Abgabetermin Modell
09.08.2010
Preisgerichtssitzung
23.08.2010

Juli 2013 – Zwischenstand des Projektes

Da es sich nicht um einen Realisierungswettbewerb handelte, war keine Beauftragung vorgesehen.
Es gab in der Folge einen Realisierungswettbewerb für einen Teilbereich auf der Grundlage unseres Städtebaus, zu dem beide 1. Preisträger hinzugeladen wurden.

1. Preis

Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin
Johannes Kuehn
Mitarbeit: Kevin Helms · Yu Ninagawa
  • 1. Preis: Kuehn Malvezzi Associates GmbH, Berlin

1. Preis

KSG Kister · Scheithauer · Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln
Prof. Johannes Kister · Steffen Kühn
Mitarbeit: Stephanie Runzer · Kathrin Winterhagen
David Schröpfer · Sebastian Schröter
L.Arch.: Atelier Loidl, Berlin
Mitarbeit: Faten Alsarayrah
  • 1. Preis: KSG Kister · Scheithauer · Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln

3. Preis

KSV Architekten Krüger · Schuberth · Vandreike, Berlin-Mitte
Bertram Vandreike
Mitarbeit: Emanuel Weu · Katja Neuheiser
Philipp Janke
  • 3. Preis: KSV Architekten Krüger · Schuberth · Vandreike, Berlin - Mitte

4. Preis

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky , Leipzig
Norbert Hippler
Mitarbeit: Jan Fitzner · Cindy Ryback
Martin Trabold · Stephanie Gebhardt
Visualisierung: archlab.de, Dr. Kalusche
Modell: Modellbau Hentschel, Sybille Thiel
  • 4. Preis: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky , Leipzig
Verfahrensart
Nicht offener Ideenwettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 18 Teilnehmern zuzüglich 7 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Das Leipziger Areal zwischen Wintergarten-, Quer-, Schützenstraße und Georgiring befindet sich an herausragendem Standort – direkt am Innenstadtring und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Es liegt zu Fuße eines markanten Punkthochhauses vom Beginn der 1970er Jahre. Das 95 Meter hohe Hochhaus mit dem 8,50 Meter hohen Doppel-M als Signet der traditionsreichen Leipziger Mustermesse auf dem Dach bestimmt das Stadtbild Leipzigs und seine Silhouette wesentlich mit. Das Wettbewerbsgebiet im Umfeld des Wintergartenhochhauses soll einer seiner exponierten Lage adäquaten neuen Gestaltung, vermarktbaren Nutzung, damit verbundenen neuen Identität sowie Bedeutung für die Stadt zugeführt werden. Hintergrund ist die Absicht des Auslobers, das Gebiet zu veräußern.
Folgende Nutzungsaspekte sind zu bedenken:
– Hotel ca. 160 Betten und Boardinghouse
– Gastronomie
– Büroflächen für Verwaltung mit min. 5.000 m²
– Einzelhandelsverkaufsfläche 2.000 – 2.500 m²

Competition assignment
The area between Wintergarten-, Quer- and Schützenstrasse is prominently located at the inner ring road and nearby the main station and is situated at the foot of a 95 m high-rise building from the 70s with the significant Double-M of the traditional Leipzig Mustermesse, a landmark of the Leipzig cityscape. The competition site shall get an adequate new design, marketable use, combined with a new identity and significance for the city.
The design concept shall include:
- Hotel with 160 beds and boarding house
- Gastronomy
- Office areas for administration min. 5.000 m²
- Retail area 2.000-2.500 m²

Fachpreisrichter
Volker Staab, Berlin (Vors.)
Prof. Franz-Josef Höing, Hansestadt Bremen
Prof. Dr. Michael Koch, Hamburg/Zürich
Ansgar Schulz, Leipzig
Martin zur Nedden, Baubürgermeister, Leipzig

Sachpreisrichter
Ines Gillner, LWB
Dr. Sabine Heymann, LWB und Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
Siegfried Schlegel, LWB und Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau
Peter Stubbe, LWB

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt die Arbeiten der 1. Preise zur weiteren Bearbeitung.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen