Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: h4a Gessert Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Gruppe MDK Ges. für Architektur und Stadtplanung mbH, Münster
  • 3. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg

Weiterbildungszentrum , Olpe/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2010720
Tag der Veröffentlichung
14.09.2009
Aktualisiert am
15.01.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
17 Arbeiten
Koordination
comp l ar strategien für architektur und städtebau, Dortmund
Bewerbungsschluss
14.09.2009
Abgabetermin Pläne
17.12.2009
Abgabetermin Modell
08.01.2010
Preisgerichtssitzung
15.01.2010

1. Preis

h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart
Prof. Klaus Legner
Mitarbeit: Gillian Goor · Sebastian Holtfrerich
Dmitry Boikov
  • 1. Preis: h4a Gessert Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart

2. Preis

Gruppe MDK Ges. für Architektur und Stadtplanung mbH, Münster
Mitarbeit: Hendrik Nettels · Dirk Kaminski
Klaus Steinweg · Melanie Bettmann
Astrid Vocke
  • 2. Preis: Gruppe MDK Ges. für Architektur und Stadtplanung mbH, Münster

3. Preis

bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
Friedrich Bär · Bernd Stadelmann
Rainer Stöcker
Mitarbeit: Kathrin Rupprecht · Andreas Büchner
  • 3. Preis: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
Verfahrensart
Begrenzt offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 15 Teilnehmern sowie 5 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Der Schulort Olpe ist mit ca. 2.000 Schülern und rund 100 Lehrkräften der größte Standort des Berufskollegs. Der Schwerpunkt der hier angebotenen Bildungsgänge liegt in den Berufsfeldern Wirtschaft und Verwaltung, Ernährung und Hauswirtschaft und Sozial- und Gesundheitswesen. Zurzeit werden die Schulgebäude am Standort Olpe grundsaniert und anschließend im bisherigen Umfang genutzt. Mit der Fertigstellung des geplanten Weiterbildungszentrums werden jedoch die Schulleitung und die Schulverwaltung dorthin verlagert. Die frei werdenden Räume sollen dann zu zwei weiteren Klassenräumen umgebaut werden. Im derzeitigen Bestand des Volkshochschulgebäudes nutzt das Berufskolleg einen Werkraum und einen Kellerbereich als provisorischen Werkraum für den Kunstunterricht in den Klassen der Fachschule für Sozialpädagogik (Ausbildung zur/m Erzieher/in, Kinderpfleger/in), sowie gemeinsam mit der Volkshochschule drei Klassenräume. Diese Räume gehen durch den Abriss des Volkshochschulgebäudes zunächst verloren und sollen im Weiterbildungszentrum neu entstehen.
Das Grundstück befindet sich in der Stadt Olpe und hat eine Größe von ca. 9.860 m2.
Der Zugang zum neuen Weiterbildungszentrum ist von der Kurfürst-Heinrich-Straße aus zu planen. Der Zugang ist für die Kunden der VHS, für die Studierenden des WBK und für die Verwaltung des BKO vorgesehen. Die Schüler des BKO benutzen weiterhin schwerpunktmäßig die bestehenden Zugänge zur Schule. Der Haupteingang ist als „neuer Haupteingang“ für das Weiterbildungszentrum zu betonen. Es soll eine Identifikation für den Neubau geschaffen werden. Im Inneren ist eine Differenzierung nach VHS, WBK und BKO im Sinne einer schlüssigen Orientierung vorzusehen.
Die innere Erschließung ist so zu planen, dass die Anbindung an die Sozialfachschule gewährleistet ist.

Competition assignment
The existing school buildings in Olpe will be renovated and a new centre for further education shall be created. Rooms used by the adult education centre, administration and principal will be included in the new centre on a site of 9.680 m2. The access shall be via Kurfürst-Heinrich- Street with the existing entrances of the vocational college still in use. The ”new main entrance“ shall accentuate and mark the centre for further education. Inside the building there has to be a coherent orientation for the different educational institutions.

Fachpreisrichter
Prof. Andreas Fritzen, Köln (Vors.)
Roland Bondzio, Münster
Gunnar Ramsfjell, Dortmund
Dietmar Riecks, Bochum
Johannes Trapp, Kreis Olpe
Prof. Sibille Wirtz, Köln
Frank Beckehoff, Landrat, Kreis Olpe
Claudia Berling, Stadträtin, Olpe
Günther Bock, Stadtrat, Olpe
Heribert Burghaus, Stadtrat, Olpe
Heinz-Gerd Kraft, KreisWerkeOlpe
Lothar Sabisch, Stadtrat, Olpe

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen