Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Waldorf-Campus
  • Waldorf-Campus
  • Waldorf-Campus
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 2. Preis: de architekten, Berlin

Waldorf-Campus , Berlin Schöneberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2016838
Tag der Veröffentlichung
13.09.2013
Aktualisiert am
11.06.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
9 Arbeiten
Koordination
Winterer + Mohr Architekten GmbH i.G., Berlin
Preisgerichtssitzung
11.06.2013
Bekanntgabe
August 2013

1. Preis

Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Kersten Kopp Architekten GmbH, Berlin

2. Preis

de+ architekten, Berlin
Jan Dilling · Claudia Euler
  • 2. Preis: de  architekten, Berlin
  • 2. Preis: de  architekten, Berlin
  • 2. Preis: de  architekten, Berlin
  • 2. Preis: de  architekten, Berlin
  • 2. Preis: de  architekten, Berlin
  • 2. Preis: de architekten, Berlin
  • 2. Preis: de architekten, Berlin
  • 2. Preis: de architekten, Berlin
  • 2. Preis: de architekten, Berlin
  • 2. Preis: de architekten, Berlin

3. Preis

brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
  • 3. Preis: brains and bricks Matthias Kruppa Architektur GmbH, München
Verfahrensart
Privater Architektenwettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Auslober
Freunde der Johannes-Schule-Berlin e.V.
Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik

Wettbewerbsaufgabe
Anlass des Wettbewerbs ist die Errichtung eines Neubaus für eine einzügige Waldorfschule – Johannes-Schule-Berlin - mit den Klassenstufen 1 bis 13 und angegliedertem Hort und Kindergarten durch den Verein „Freunde der Johannes-Schule-Berlin e.V.“ auf dem Grundstück Monumentenstraße 13 A/B, 10829 Berlin Tempelhof/Schöneberg, Ortsteil Schöneberg. Perspektivisch gewünscht ist die Erweiterung zu einem waldorfpädagogischen Zentrum mit einer staatlich anerkannten waldorfpädagogisch ausgerichteten Berufsfachschule und Fachoberschule – Emil Molt Akademie - sowie einer Ausbildungseinrichtung für WaldorferzieherInnen - Freie Fachschule für Sozialpädagogik Berlin.
Im Realisierungsfall wird in mehreren Bauabschnitten gebaut. Die Realisierung des Klassentrakts Johannes-Schule-Berlin (Bauabschnitt 1) ist bis Mitte 2015 vorgesehen. Als weitere Bauabschnitte sind angedacht der Saalbereich der Johannes-Schule-Berlin (Bauabschnitt 2), die Sporthalle Johannes-Schule-Berlin (Bauabschnitt 3) und die Klassenbereiche der Emil Molt Akademie und der Freien Fachschule für Sozialpädagogik Berlin (Bauabschnitt 4).
Es ist ein Gesamt - Raumprogramm von ca. 9.940 m2 NF umzusetzen.
Dies gliedert sich
- in einen Realisierungsteil – Klassentrakt Johannes-Schule-Berlin mit einem Teil der Fachräume, Hort und Kindergarten und einer Nutzfläche von ca. 6.135 qm und einem Teil der Klassenräume der Emil Molt Akademie
- in einen Ideenteil - Saalbereich der Johannes-Schule-Berlin mit ca. 900 m2, Sporthalle Johannes-Schule-Berlin mit ca. 1.125 m2 und teilweise Klassenbereiche der Emil Molt Akademie und der Freien Fachschule für Sozialpädagogik mit 1.780 m2. Hier ist die städtebauliche und funktionale Einbindung der späteren Bauabschnitte mit ihrem Raumprogramm die Entwurfsaufgabe
Daneben sind für die Außenanlagen Konzepte zu entwickeln für Pausenhöfe, die Außenbereiche von Hort und Kindergarten und den Schulgarten. Die Größe des Wettbewerbsgrundstücks beträgt insgesamt ca. 17.000 m2.
Für die Realisierung der Baumaßnahme „Realisierungsteil“ ist ein maximaler Gesamtkostenrahmen brutto von 11.000.000,– Euro (KG 200 bis 700) vorgegeben. Darin enthalten sind 190.000,– Euro für die Freiflächen. Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist bis Mitte 2015 vorgesehen.
Das Grundstück war bereits Schulstandort und ist als Gemeinbedarfsfläche im Bebauungsplanentwurf 7-38 ausgewiesen, die Verabschiedung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist derzeit im Verfahren und wird mit dem zu bauenden Entwurf abgestimmt. Das ehemalige Schulgebäude ist bereits abgetragen, die Flächen entsiegelt und freigemacht.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen