Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Volksschule Neuhart Erweiterung , Graz/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2022915
Tag der Veröffentlichung
01.02.2018
Aktualisiert am
29.08.2018
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Beteiligung
53 Arbeiten
Auslober
Koordination
grabner · konrad architektinnen, Graz
Abgabetermin
17.04.2018
Abgabetermin Pläne
30.05.2018
Preisgerichtssitzung
07.06.2018

1. Preis

dreiplus Architekten, Innsbruck

2. Preis

Tritthart + Herbst Architekten – Ziviltechniker OG, Graz
  • 2. Preis: Tritthart   Herbst Architekten – Ziviltechniker OG, Graz
  • 2. Preis: Tritthart   Herbst Architekten – Ziviltechniker OG, Graz
  • 2. Preis: Tritthart Herbst Architekten – Ziviltechniker OG, Graz
  • 2. Preis: Tritthart Herbst Architekten – Ziviltechniker OG, Graz

3. Preis

Architektur Strobl, Graz
  • 3. Preis: Architektur Strobl, Graz
  • 3. Preis: Architektur Strobl, Graz
  • 3. Preis: Architektur Strobl, Graz
  • 3. Preis: Architektur Strobl, Graz

Anerkennung

Lend²Architektur, Graz
  • Anerkennung: Lend²Architektur, Graz
  • Anerkennung: Lend²Architektur, Graz
  • Anerkennung: Lend²Architektur, Graz
  • Anerkennung: Lend²Architektur, Graz

Anerkennung

MEGATABS, Wien
  • Anerkennung: MEGATABS, Wien
  • Anerkennung: MEGATABS, Wien
  • Anerkennung: MEGATABS, Wien
  • Anerkennung: MEGATABS, Wien

Nachrückerin / Anerkennung

Arch. DI Susanne Radlingmayer, Graz
  • Nachrückerin / Anerkennung: Arch. DI Susanne Radlingmayer, Graz
  • Nachrückerin / Anerkennung: Arch. DI Susanne Radlingmayer, Graz
  • Nachrückerin / Anerkennung: Arch. DI Susanne Radlingmayer, Graz
  • Nachrückerin / Anerkennung: Arch. DI Susanne Radlingmayer, Graz
Verfahrensart
EU-weit offener, anonymer, 2-stufiger Realisierungswettbewerb mit nachfolgendem Verhandlungsverfahren im Oberschwellenbereich

Wettbewerbsaufgabe
Erweiterung der Volksschule Neuhart um 8 Klassen inkl. Sonderunterrichtsräume und Räumlichkeiten für die Ganztagesbetreuung.
01/02/2018    S22    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Offenes Verfahren 
Österreich-Graz: Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung
2018/S 022-046767
Wettbewerbsbekanntmachung
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Stadt Graz, Stadtbaudirektion - Referat Hochbau
Europaplatz 20
Graz
8011
Österreich
E-Mail: hochbau@stadt.graz.at
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.graz.at

I.2) Gemeinsame Beschaffung


I.3) Kommunikation

Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: www.graz.at/ausschreibungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
grabner / konrad architektinnen
Brandhofgasse 10
Graz
8010
Österreich
Telefon: +43 316/815513
E-Mail: office@grabner-konrad-arch.com
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.grabner-konrad-arch.com
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Volksschule Neuhart Erweiterung, Graz, Österreich

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71242000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
EU-weit offener, anonymer, 2-stufiger Realisierungswettbewerb mit nachfolgendem Verhandlungsverfahren im Oberschwellenbereich für die Erweiterung der Volksschule Neuhart, Graz um 8 Klassen inkl. Sonderunterrichtsräume, Räume für die Ganztagesbetreuung und Turnsaal-Infrastruktur.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben: ArchitektInnen, ZivilingenierInnen für Hochbau, natürliche und juristische Personen mit Befugnis lt. Auslobungstext.

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung

IV.1.2) Art des Wettbewerbs
Offen
IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte: Lt. Auslobungstext.

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/04/2018
Ortszeit: 16:00
IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3) Preise und Preisgericht
IV.3.1) Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Lt. Auslobungstext.
IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
Arch. DI Peter Reitmayr / Kammer der ZiviltechnikerInnen Steiermark und Kärnten
Arch. DI Sonja Gasparin / Stadt Graz, Fachbeirat für Baukultur
DI Markus Dröscher / Stadt Graz, Stadtplanungsamt
DI Heinz Reiter / Stadt Graz, Stadtbaudirektion - Referat Hochbau
DI Günter Fürntratt / Stadt Graz, Abteilung für Bildung und Integration
Ing. Rainer Plösch / GBG Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
: Die Auslobungsunterlagen können vom Internetportal des Wettbewerbsbüros abgerufen werden. Details und Angabe zum download-link unter (www.graz.at/ausschreibungen/). Lt. Auslobungstext Pkt. A.3 werden in der 1. Preisgerichtssitzung 6-10 bestgeeignete Wettbewerbsbeiträge ausgewählt. Diese werden über die Teilnahme an der 2. Stufe verständigt und aufgefordert, vertiefte Ausarbeitungen einzureichen. Die Kommunikation erfolgt anonym über eine neutrale, zur Verschwiegenheit verpflichtete Stelle. Aus den 6-10 Einreichungen werden in der 2. Preisgerichtssitzung die PreisträgerInnen ermittelt. — Ortsbegehung und Hearing: 15.2.2018, 10:00 Uhr. — Abgabe WB-Arbeiten 1. Stufe: bis 17.4.2018, 16:00 Uhr. — Abgabe WB-Modell 1. Stufe: bis 24.4.2018, 16:00 Uhr. — Aufforderung zur Teilnahme an der 2. Stufe: bis 18.5.2018. — Abgabe WB-Arbeiten 2. Stufe: bis 30.5.2018, 16:00 Uhr.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
Telefon: +43 316 / 8029-0
E-Mail: lvwg@lvwg-stmk.gv.at
Fax: +43 316 / 8029-7215Internet-Adresse:www.lvwg-stmk.gv.at/

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

30/01/2018

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen