Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: ab b Architekten Brune Brune, Göttingen
  • 2. Preis: 23-7architektur, Münster
  • 3. Preis: Nattler Architekten, Essen
  • Anerkennung: O. M. Architekten, Braunschweig

Verwaltungsgebäude Carl-Zeiss-Straße , Göttingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2020738
Tag der Veröffentlichung
22.05.2017
Aktualisiert am
01.06.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Koordination
Drees & Huesmann PartGmbB Architekt Stadtplaner, Bielefeld
Preisgerichtssitzung
02.03.2017

1. Preis

ab+b Architekten Brune + Brune, Göttingen
Gregor Brune
Mitarbeit: N. Stankovic · M. Klitscher · M. Dalloul
Modell: Bosch Modellbau
Visualisierung: CAD_Kontor
Statik: Reitz und Pristl Ingenieurgesellschaft mbH
  • 1. Preis: ab b Architekten Brune Brune, Göttingen
  • 1. Preis: ab b Architekten Brune Brune, Göttingen
  • 1. Preis: ab b Architekten Brune Brune, Göttingen

2. Preis

23-7architektur, Münster
Christian Greve
Mitarbeit: Dominik Harijanto · Christian Brandner
Phillip Winter · Felix Hermann
Visualisierung: TAOO
TGA/Bauphysik: Michael Beffart, Münster
Brandschutz/Statik: Iker Lanvers Ingenieure
  • 2. Preis: 23-7architektur, Münster
  • 2. Preis: 23-7architektur, Münster
  • 2. Preis: 23-7architektur, Münster

3. Preis

Nattler Architekten, Essen
Thomas Höxtermann
Mitarbeit: Adnan Azatoglu · Benedict Hessling
Leona Kühne-Hellmessen · Stephan Meyer
Reinders • Landschaftsarchitekten , Duisburg
Visualisierung: Alexander Schmitz, Düsseldorf
Modell: Modellbau Römer, Essen
Fachplaner: Drees & Sommer Advanced Building Technologies, Stuttgart
  • 3. Preis: Nattler Architekten, Essen
  • 3. Preis: Nattler Architekten, Essen
  • 3. Preis: Nattler Architekten, Essen

Anerkennung

O. M. Architekten, Braunschweig
Rainer Ottinger
Mitarbeit: Claus Schwing · Sebastian Fünfzig
Nadine Jezernik · Nicole Lisson · Maike Growe
L.Arch.: Chorablau, Hannover
Björn Bodem
  • Anerkennung: O. M. Architekten, Braunschweig
  • Anerkennung: O. M. Architekten, Braunschweig
  • Anerkennung: O. M. Architekten, Braunschweig
Wettbewerbsaufgabe
Der Landkreis Göttingen beabsichtigt, auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen II an der Carl-Zeiss-Straße in Göttingen einen weiteren Verwaltungsbau mit ca. 5 000 m2 Bruttogrundfläche in max. 4 Geschossen für ca. 150 MitarbeiterInnen zu errichten, der an die drei Geschosse des von der Verwaltung genutzten Bestandsbaus anbinden muss. Es wird eine Lösung in Passivhausbauweise favorisiert.
Vor dem Hintergrund des Auszuges aus einem bestehenden Mietobjekt zum 31.12.2019 ist es notwendig, dass das Neubauprojekt bis zum Oktober 2019 bezugsfertig ist.
Ziel des Wettbewerbes ist es, über alternative und optimierte Konzepte eine/n geeignete/n Auftragnehmer/in (Architektin / Architekt) für die Realisierung des Verwaltungsgebäudes zu finden.
06/10/2016    S193    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  Deutschland-Göttingen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden2016/S 193-347606WettbewerbsbekanntmachungRichtlinie 2014/24/EU
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber
I.1) Name und Adressen
Landkreis GöttingenReinhäuser Landstraße 4Göttingen37083DeutschlandKontaktstelle(n): Landkreis GöttingenE-Mail: becker@landkreisgoettingen.deNUTS-Code: DE915Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.landkreisgoettingen.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.dhp-sennestadt.deWeitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle: Drees & Huesmann PlanerVennhofallee 97Bielefeld33689DeutschlandE-Mail: gudrun.walter@dhp-sennestadt.deNUTS-Code: DEA41Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.dhp-sennestadt.deAngebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.dhp-sennestadt.de
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Landkreis Göttingen: Neubau Verwaltungsgebäude Carl-Zeiss-Straße in Göttingen.
II.1.2) CPV-Code Hauptteil
71221000
II.2) Beschreibung
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Der Landkreis Göttingen beabsichtigt, auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen II an der Carl-Zeiss-Straße in Göttingen einen weiteren Verwaltungsbau mit ca. 5 000 m2 Bruttogrundfläche in max. 4 Geschossen für ca. 150 MitarbeiterInnen zu errichten, der an die drei Geschosse des von der Verwaltung genutzten Bestandsbaus anbinden muss. Es wird eine Lösung in Passivhausbauweise favorisiert.Vor dem Hintergrund des Auszuges aus einem bestehenden Mietobjekt zum 31.12.2019 ist es notwendig, dass das Neubauprojekt bis zum Oktober 2019 bezugsfertig ist.Ziel des Wettbewerbes ist es, über alternative und optimierte Konzepte eine/n geeignete/n Auftragnehmer/in (Architektin / Architekt) für die Realisierung des Verwaltungsgebäudes zu finden.
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:Der Wettbewerb wird als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.Von der Ausloberin wird eine Teilnehmerzahl von 24 angestrebt, davon wurden 8 Büros gesetzt, 16 Teilnehmer/innen werden durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt.Die Bekanntmachung des Wettbewerbes wird am 4.10.2016 auf elektronischem Wege an das Amt für öffentliche Bekanntmachung der EU versandt. Die Bewerbung um Teilnahme ist bis zum 3.11.2016 – ausschließlich über die Homepage des Betreuungsbüros Drees & Huesmann. Planer – möglich: www.dhp-sennestadt.de „Bewerbung zur Teilnahme“.Zum Nachweis der Teilnahmeberechtigung sind zu nennen:— Name des/der Bewerbers/in (bei Büropartnern reicht ein Name für die Bewerbung), bei Arbeitsgemeinschaften den Namen jedes Mitgliedes; die nachträgliche Bildung von Arbeitsgemeinschaften mit am Bewerbungsverfahren Beteiligten ist ausgeschlossen,— Eintragung in die jeweilige Architektenliste mit Nummer und Datum der Eintragung,— Angaben der Büroadresse inkl. Telefon / E-Mail.Mit der Bewerbung versichert der/die Bewerber/in, dass sich kein weiteres Mitglied der Bürogemeinschaft (Partner/in / Angestellte/r) oder ein anderes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft bewirbt, und dass der/die Bewerber/in akzeptiert, dass Verstöße hiergegen zum nachträglichen Ausschluss des/der Bewerbers/in bzw. der Arbeitsgemeinschaft und ggf. ihrer Arbeit führen.16 Teilnehmer/innen werden im anschließenden Losverfahren im Beisein einer Rechtsvertreterin des Landkreises Göttingen aus den Bewerbungen ausgelost und kurzfristig benachrichtigt, um die Teilnahme zu bestätigen. Die gelosten Teilnehmerbüros werden auf der Homepage des Wettbewerbsbetreuers (www.dhp-sennestadt.de) bekannt gegeben. Die übrigen Bewerber/innen erhalten eine Absage per E-Mail.
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaBeruf angeben: Architekt/in (Deutschland/EWR/Drittstaat WTO); sämtliche näheren Bestimmungen sind einsehbar auf:www.dhp-sennestadt.de/wettbewerbs-und-vergabewesen/news-service/bewerbung-zur-teilnahme – Neubau Verwaltungsgebäude Carl-Zeiss-Straße Göttingen
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.2) Art des WettbewerbsNichtoffenAnzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 24IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:Bmp Architekten, GöttingenBrune + Brune Architekten, GöttingenDipl.-Ing. Günter Geile Architekt, Herzberg am HarzGroßmann Planung GmbH, GöttingenGöttinger Architekten WerkstattO.M. Architekten BDA, BraunschweigONP Planungs + Projekt GmbH, GöttingenSchwieger Architekten, GöttingenIV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:Das Preisgericht wird sein Urteil aus der Qualität der Wettbewerbsarbeiten bilden und hierbei folgenden Bewertungsrahmen zugrunde legen:a) Städtebau / Architektur:— Gestaltqualität / Architekturqualität;— Einfügung in das Umfeld;b) Funktionalität:— Erfüllung des Raumprogramms;— Erfüllung der funktionalen Anforderungen;— Einhaltung planungs- und bauordnungsrechtlicher Vorschriften;c) Wirtschaftlichkeit:— Wirtschaftlichkeit hinsichtlich der Erstellung und Folgekosten;— Energieeffizienz.
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder TeilnahmeanträgeTag: 03/11/2016Ortszeit: 23:59IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte BewerberTag: 08/11/2016IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:DeutschIV.3) Preise und PreisgerichtIV.3.1) Angaben zu PreisenEs werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Für Preise und Anerkennungen stellt der Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 51 000 EUR zur Verfügung. Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer 19 %) ist in den genannten Beträgen enthalten.Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:1. Preis 18 000 EUR;2. Preis 13 000 EUR;3. Preis 8 000 EUR;4. Preis 5 000 EUR.Anerkennungen 7 000 EUR (z. B. 2 x 3 500 EUR).Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung der Wettbewerbssumme vorbehalten.IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:IV.3.3) FolgeaufträgeEin Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: jaIV.3.4) Entscheidung des PreisgerichtsDie Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: neinIV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:Andrea Brückner, Architektin, Amtsleiterin Kreisentwicklung und Bauen, LK GöttingenRoman Graf, Dipl.-Ing. Architekt BDA, NortheimMaria Pfitzner, Dipl.-Ing. Architektin BDA DWB, HannoverKlaus Dieter Siemon, Dipl.-Ing. Architekt, Landkreis GöttingenThomas Dienberg, Baudezernent Stadt GöttingenChristel Wemheuer, Erste Kreisrätin, Landkreis GöttingenVorsitzende/r des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr, Bauen, Planen und Energie (AWVBPE / Kreistags
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben
:a) Der Auslobung liegen die „Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2013“ zugrunde. Registrierung durch die Architektenkammer Niedersachsen: Reg.-Nr. 215-32-16/20.b) Die Auslobung mit weiteren Angaben, insbesondere zum Leistungsumfang und zur weiteren Beauftragung steht zur Information und zum Download bereit:www.dhp-sennestadt.dec) Termine:— Versand der Unterlagen am 17.11.2016;— Frist für Rückfragen bis 29.11.2016;— Kolloquium am 1.12.2016 (15.30 Uhr in Göttingen);— Abgabe Planunterlagen bis 27.1.2017;— Abgabe Modell bis 9.2.2017;— Preisgericht am 2.3.2017.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und VerkehrAuf der Hude 2Lüneburg21339DeutschlandE-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.deInternet-Adresse:www.mw.niedersachsen.de
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Wettbewerbsteilnehmer/innen können Verstöße gegen das in der Auslobung festgelegte Verfahren oder das Preisgerichtsverfahren gegenüber dem Auslober unverzüglich rügen. Einsprüche gegen die vom Preisgericht beschlossene Rangfolge sind nicht möglich.Eine Rüge gegen das Preisgerichtsprotokoll muss innerhalb von 10 Tagen nach Zugang des Protokolls beim Auslober eingehen. Beginnt die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten erst nach dem Zugang des Protokolls, so beginnt die Frist mit dem Tag der Ausstellung. Der Auslober trifft seine Feststellungen im Benehmen mit dem zuständigen Wettbewerbs- und Vergabeausschuss der zuständigen Architektenkammer.Im Übrigen wird auf § 104 (2) GWB verwiesen: Rechte aus § 97 Abs. 7 GWB sowie sonstige Ansprüche gegen öffentliche Auftraggeber, die auf die Vornahme oder das Unterlassen einer Handlung in einem Vergabeverfahren gerichtet sind, können nur vor den Vergabekammern und dem Beschwerdegericht geltend gemacht werden.
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/10/2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen