Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Versorgungswerk der Architekten Baden-Württemberg , Stuttgart/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013205
Tag der Veröffentlichung
15.07.2013
Aktualisiert am
12.09.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
31 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architektur 109, Stuttgart
Bewerbungsschluss
22.04.2013
Abgabetermin
21.06.2013
Preisgerichtssitzung
15.07.2013

1. Preis

harris + kurrle architekten bda, Stuttgart
Joel Harris · Volker Kurrle
Mitarbeit: Vojtech Bast
Fachberater: TEB – Transferzentrum Energieeffizientes Bauen GmbH
Tragwerk: Prof. Dr. Stefan Peters, Stuttgart

2. Preis

Max Wetzig Freier Architekten, Berlin
Mitarbeit: Max Reinhardt · Corinne Vuillet
Olivier Campagne
Fachberater: Bollinger + Grohmann, Paris
Klaas De Rycke
ingenieurbüro hausladen gmbh, Kirchheim
Josef Bauer

3. Preis

Behles & Jochimsen GmbH, Berlin
Armin Behles · Jasper Jochimsen
Mitarbeit: Laura Casado Albo · Matthias Hänsch

4. Preis

hammeskrause architekten, Stuttgart
Nils Krause
Mitarbeit: Astrid Karr

Anerkennung

Bürling Architekten, Stuttgart
Eckhard Bürling
Mitarbeit: Arne Schone
Tragwerk: IGG – Ing.-Ges. Göckel, Stuttgart

Anerkennung

Drei Architekten Haffner Konsek Streule Vogel, Stuttgart
Prof. Kai Haag · Sebastian Haffner
Tilman Stroheker
Mitarbeit: Susanne Konsek · Harald Konsek
Anne Will

Anerkennung

Schultes Frank Architekten, Berlin
Prof. Axel Schultes · Charlotte Frank
Mitarbeit: Sören Timm · Robert Freudenberg
Carina Fahrenholz · Sönke Reteike
Martin Hofmann
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungs- und Auswahlverfahren nach VOF mit 40 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Versorgungswerk der Architektenkammer Baden-Württemberg plant den Neubau eines Bürogebäudes mit Tiefgarage auf dem Grundstück Danneckerstraße 50 in Stuttgart.
Ziel des Neubaus ist ein attraktives, ökologisch und ökonomisch optimiertes Bauwerk unter Berücksichtigung der besonderen städtebaulichen Situation im Kontext mit der Struktur und Architektur der umgebenden Bebauung. Der Auslober erwartet im Hinblick auf die Architektursprache, Funktionalität und die energetische Ausrichtung innovative Entwurfsansätze. Auf eine hohe Wirtschaftlichkeit in Bau und Betrieb wird großer Wert gelegt.
Der Neubau soll über einen repräsentativen Hauptzugang barrierefrei erschlossen werden. Die fünf Ebenen sind für eine Büronutzung auf insgesamt ca. 1.200 m² BGF auszulegen. Derzeit ist die Vermietung an nur einen Nutzer, eine Anwaltskanzlei, vorgesehen. Die flexibel einteilbaren Büroflächen müssen jedoch auch etagenweise vermietet und genutzt werden können. Für die Büronutzung sind zunächst 40 Arbeitsplätze in nachfolgender Raumaufteilung über alle Ebenen einzuplanen: 16 Büroräume mit je 15 - 20 m² für je 1 Arbeitsplatz; 4 Büroräume mit je 20 - 25 m² für je 1 Arbeitsplatz; 10 Büroräume mit je 25 m² für je 2 Arbeitsplätzen

Competition assignment
The Pension Fund for the Chamber of Architects is planning a new office building with underground car park at the Dannecker Str. 50 in Stuttgart. An attractive, ecological and economical optimised building shall be designed with a prestigious barrier-free main entrance and five floors for office use (1.200 m² GFA). Currently there is just a single tenant, but the flexible office areas must be usable floor by floor.
40 working spaces are planned, divided in 16 offices with 15-20 m² and 4 offices with 20-25 m² per working space and 10 offices with 25 m² for two working spaces each.

Preisrichter
Wolfgang Riehle, Architekt, Stadtplaner (Vors.)
Regina Maria Diebold, Architektin, Stadtplanerin
Rüdiger Klamp, Architekt
Christian Rissmann, Architekt
Dr. Fred Gresens, Architekt
Ulrike Beckmann-Morgenstern, Architektin
Dr. Eckart Rosenberger, Architekt, Stadtplaner
Andreas Schmucker, Architekt
Dr. Volker Viniol, Rechtsanwalt
Roland Röckle, Versorgungswerk

Preisgerichtsempfehlung
Das Gremium empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Arbeit des 1. Preises der Realisierung zu Grunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen