Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Erweiterung Universitätscampus City West , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2015644
Tag der Veröffentlichung
09.06.2011
Aktualisiert am
09.08.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Koordination
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt , Berlin
Preisgerichtssitzung
09.06.2011

1. Preis

Yellow Z urbanism architecture, Berlin
Landschaftsplanung bgmr Becker · Giseke · Mohren · Richard, Berlin
  • 1. Preis: Yellow Z urbanism architecture, Berlin
  • 1. Preis: Yellow Z urbanism architecture, Berlin
  • 1. Preis: Yellow Z urbanism architecture, Berlin
  • 1. Preis: Yellow Z urbanism architecture, Berlin

2. Preis

De Zwarte Hond GmbH, Köln
und Sputnik, Rotterdam
mit studiolandschaft, Bergisch Gladbach
  • 2. Preis: De Zwarte Hond GmbH, Köln
  • 2. Preis: De Zwarte Hond GmbH, Köln
  • 2. Preis: De Zwarte Hond GmbH, Köln
  • 2. Preis: De Zwarte Hond GmbH, Köln

3. Preis

Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main
mit e:lch Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 3. Preis: Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main
  • 3. Preis: Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main
  • 3. Preis: Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main
  • 3. Preis: Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main
Verfahrensart
Kooperativer städtebaulicher, nicht offener Ideenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Eine der Leitlinien, die im Jahr 2009 vom Berliner Senat beschlossen wurden, ist, das Wissenszentrum der Universitäten in die City West zu integrieren.
Die Technische Universität Berlin und die Universität der Künste sind bedeutende Orte der Wissenschaft und der Kunst, sowie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die westliche Innenstadt Berlins. Der Masterplan Campus der Universitäten in der City West wurde erarbeitet, um diesen Wirtschaftsstandort zu unterstützen.
Aufgabe des Wettbewerbs ist es, den Masterplan für das Gelände zwischen Fasanenstraße, Müller-Breslau-Straße, Bahnviadukt und Hertzallee zu vertiefen und eine konkrete städtebauliche Struktur zu entwickeln. Es sind Konzepte zu erarbeiten, die einerseits die Hochschulen mit universitätseigenen Nutzungen (Interdisziplinäres Forschungszentrum) sowie mit campusnahen Mantelnutzungen (Gründerzentren, universitäres Wohnen usw.) erweitern und andererseits eine Verknüpfung mit Wirtschaftsansiedlungen ermöglichen.
Die Erschließung innerhalb des Campus-Geländes wie auch die landschaftsplanerische Anbindung zum Großen Tiergarten ist zu thematisieren.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen