Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Umgestaltung / Neuordnung Bereich Jahnplatz/An der alten Post , Bad Langensalza/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012556
Tag der Veröffentlichung
12.07.2012
Aktualisiert am
12.09.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
PAD Baum + Freytag + Leesch, Weimar
Preisgerichtssitzung
12.07.2012

1. Preis

Heinisch Landschaftsarchitekten, Gotha
Mitarbeit: D. Rosenbaum · A. Schroeter · F. Selle
Verkehr: Planungsbüro Grobe, Erfurt
Thomas Grobe
  • 1. Preis: Heinisch Landschaftsarchitekten, Gotha
  • 1. Preis: Heinisch Landschaftsarchitekten, Gotha

2. Preis

Bernard und Sattler, Berlin
Stefan Bernard · Philipp Sattler
Mitarbeit: F. Lux · A. Waszczuk · L. Buracchio
  • 2. Preis: Bernard und Sattler, Berlin
  • 2. Preis: Bernard und Sattler, Berlin

3. Preis

Irene Lohaus Peter Carl Landschaftsarchitektur, Hannover
Mitarbeit: Bodo Schulze · Erik Lorenz
Philipp Hübner · Maren Leyendecker
Verkehr: BPR Verkehrsplaner, Hannover
Illustrator: Paul Trakies, München
  • 3. Preis: Irene Lohaus Peter Carl Landschaftsarchitektur, Hannover
  • 3. Preis: Irene Lohaus Peter Carl Landschaftsarchitektur, Hannover

4. Preis

[f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
Gunter Ulrichs-Fischer
Mitarbeit: J. Evers · N. Gillich · S. Hoffman
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
Verfahrensart
Städtebaulicher und Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Anlass und Zweck des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwurfsvorschlägen für die gestalterische und funktionelle Aufwertung des Wettbewerbsgebiets. Das Areal liegt im nördlichen Randbereich der Altstadt/Inneren Neustadt außerhalb der historischen Stadtmauer. Im Zuge des Wettbewerbs soll ein attraktives und ausgewogenes Entwurfskonzept für das Gesamtgebiet und die Teilbereiche unter Berücksichtigung stadtgestalterischer, freiraumplanerischer und verkehrlicher Aspekte erarbeitet werden, das als Grundlage für die Realisierungsschritte genutzt werden kann.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen