Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Umbau des Pflegeheims zum Senioren- und Gästezentrum , Biberach/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2015127
Tag der Veröffentlichung
15.06.2010
Aktualisiert am
15.06.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
16 Arbeiten
Auslober
Koordination
Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen
Preisgerichtssitzung
15.06.2010

1. Preis

Werkgemeinschaft HHK, Stuttgart
Tragwerk: Gauger und Partner, Filderstadt-Plattenhardt
HLS/Elektro: Ing.-Büro – VDI Bunse GmbH, Heilbronn

2. Preis

Lamott + Lamott Freie Architekten, Stuttgart
Tragwerk: WSP CBP Tragwerksplanung GmbH, Stuttgart
HLS/Elektro: Pfähler + Rühl GmbH
Ing.-Büro für Technische Gebäudeausrüstung, Heilbronn
Mitarbeit: Anna Béfort · Felix Yaparsidi · Lynh Nguyen

3. Preis

Ziersch Planungs GmbH , Gräfelfin
Tragwerk: Schlögel Ingenieurgesellschaft
für Bauwesen mbH, München
HLS/Elektro: Ing.-Büro G. Bittner
Versorgungstechnik GmbH, Waldkraiburg

4. Preis

Archtitekturbüro Schwarz · Jacobi, Stuttgart (Sillenbuch)
Tragwerk: Bewer Ingenieure, Neuhausen
Andreas Bewer
HLS/Elektreo: EGS-plan, Stuttgart
Heiko Muschiolik
Mitarbeit: Armin Mross
Wettbewerbsaufgabe
Mit dem Umzug aus dem Bürgerheim steht das Haus für grundlegende Umbau- und Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung. Im Untergeschoss sollen die bestehenden Flächen für Technik- und Lagerräume, Werkstätten, die Wäscherei, eine Kegelbahn sowie für Aktivierungs- evtl. Verwaltungsräume umgenutzt werden. Das Erdgeschoss soll durch Umbau und ggf. Ergänzungdes Basisgeschosses ein offener und zukunftsorientierter Dienstleistungsschwerpunkt entstehen, der sowohl Jung und Alt als auch internen und externen Besuchern ein belebtes Ambiente bieten und zur offenen Begehung einladen soll. Durch Veränderung der Grundrissstrukturen sind in den Obergeschossen 1- bis 2-Zimmer-Appartements (denkbar sind auch einige eingestreute 3-Zimmer- Appartements) für altersgerechtes Wohnen einzuplanen.
Die etwaige Versorgung der Senioren erfolgt ambulant. Optional sollten Teile dieser Flächen als Boardinghousenutzbar sein. Bei diesem Angebot wird eine Anzahl der Appartements auch an Externe vermietet. Dabei kann die Aufenthaltsdauer der Gäste von einer Übernachtung bis zu einem Monat variieren.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen