Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Tschurtschenthalerpark Bruneck , Bruneck/ Italien

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2020147
Tag der Veröffentlichung
19.07.2016
Aktualisiert am
19.07.2016
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
64 Arbeiten
Auslober
Koordination
Arch. Martin Stauder & Arch. Wolfgang Meraner, Vintl
Preisgerichtssitzung
12.05.2016

1. Preis

Raum 3 Architekten, Brixen
Jürgen Prosch Felix Kasseroler
Bietergemeinschaft mit:
Philipp Oberparleiter, Josef Taferner – Ingenieurteam Bergmeister
Georg Oberlechner
Nikolaus Ramoser – Nira Consulting
 
  • 1. Preis: Raum 3 Architekten, Brixen
  • 1. Preis: Raum 3 Architekten, Brixen

2. Preis

EM2 Architekten, Bruneck
Arch. Heinrich Mutschlechner
Kurt Egger, Gerhard Mahlknecht
Bietergemeinschaft mit:
Yvonne Kreithner
Anton Griessmair – Studio G GmbH
Markus Pescollderungg – iPM Ingenieurbüro
Mitarbeiter/ Collaboratori: Imke Ball, Fabian Decassiani

3. Preis

Angelo Monti, Como
Massimo Chiesa
Franco Gerosa
Fabio Cancelli – Studio Royal Design
Mitarbeiter/ Collaboratori: Elisa Lo Iacono, Fabrizio Brambilla, Alberto Giuliano, Vincenza La Rocca

Anerkennung

Bathke Geisel Architekten GbR , München
Lutz Geisel
Bietergemeinschaft mit:
Tobias Ametsbichler – Ametsbichler + Lehr Ingenieurgesellschaft mbH
Erwin Schlosser – Bauer Schlosser Wiesner Planungsgesellschaft mbH

Anerkennung

Pedevilla Architekten, Bruneck
Armin Pedevilla
Bietergemeinschaft mit:
Daniel Ellecosta
Raimund Hilber
Roland Atzwanger
Johann Moser
Verfahrensart
Offener zweiphasiger Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist es, einen multifunktionalen Stadtplatz zu schaffen, der in der Lage ist, eine Brücke zu schlagen, zwischen der alltäglichen Nutzung durch die Bevölkerung und die Touristen von Bruneck und dem Abhalten diverser Feste und Veranstaltungen.
Beim Tschurtschenthaler Platz handelt es sich um einen zentralen Platz Brunecks, welcher ein Ort des Verweilens, des Feierns, des Flanierens und Wohlfühlens werden soll.
Der Platz ist von zentraler Bedeutung für das Stadtzentrum: Er ist Begegnungsort und Eingang in die Unterstadt bzw. Stadtgasse und sollte daher eine dementsprechende Strahlkraft erhalten.
Unter Einbeziehung des bestehenden Musikpavillons, einer mobilen Überdachung und neu zu schaffendem fixem Servicegebäude soll der Platz ideal für Veranstaltungen diverser Art nutzbar sein.
Der Musikpavillon sollte nach Möglichkeit erhalten und in das Gesamtkonzept integriert werden. Lediglich bei wesentlicher Verbesserung der architektonischen Formsprache und der Funktionalität kann eine Neupositionierung oder Neugestaltung des Musikpavillons angedacht werden.
 
Beteiligung
1. Phase 64 Arbeiten
2. Phase 12 Arbeiten

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen