Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Tokyo 2010 - Fashion Museum in Omotesando Street , Tokyo/ Japan

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2011146
Tag der Veröffentlichung
22.03.2010
Aktualisiert am
12.04.2010
Verfahrensart
Sonstiger Wettbewerb
Auslober
Bewerbungsschluss
09.02.2010
Preisgerichtssitzung
22.03.2010

1. Preis

Dong Hoon Lee · Ayaka Tanabe
Hirofumi Hizume · Hiroyuki Kano, Korea/Japan

2. Preis

Valentin Thevenot · Simon Bidal Belgien/Frankreich

3. Preis

Yasuhiro Yoshida · Masafumi Yanada
Yoko Okuyama
Japan

Anerkennung

Alexandre Carpentier · Ahmed Belkhodja
Salim Abdelli
Frankreich/Schweiz

Anerkennung

Marino La Torre · Alberto Ulisse · Chara Pirro
Giulio Mandrillo · Alessandro De Cata
Italien

Anerkennung

Adam Zwierzynski · Anna Porebska Polen

Anerkennung

KNEstudio
Kevin Erickson · Johann Rischau
Brodie Bricker · Akira Hirosawa · Marc Rutzen, USA

Anerkennung

Abreowong Etteh, Vereinigtes Königreich

Anerkennung

Martynas Pilvelis · Darfus Ciuta
Viktoras Mazeikis · Gintaras Auzelis, Litauen

Anerkennung

You-Chang Jeon · Sangbum Son
Haejun Jeong · Minjae Kim · Seungwook Kim, Südkorea

Anerkennung

Frank Hoojkaas · Ton Evers · Frank Hooijkaas, Niederlande

Anerkennung

Luis Fernandes, Frankreich
Verfahrensart
Internationaler Ideenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Ein 100 m hohes Turmmuseum soll entworfen werden, das Ausstellungsflächen der Modegeschichte des 20. Jh. enthält und zugleich eine Landmarke Tokios werden soll. Zu diesem Zweck ist das Baugelände an der Omotesando Straße gelegen, da an dieser Straße die berühmtesten Modehäuser liegen, die von den besten Architekten Japans und der Welt geschaffen wurden. Für das Basisprogramm sind ca. 4.000 m² veranschlagt.
Das Raumprogramm gliedert sich u.a.in: Öffentliche Bereiche (Eingangshalle, Souvenir- laden, etc.) 200 m²; Ausstellungsbereiche 1.800 m²; Skybar – Japanischer Garten 150 m² und Verwaltung 120 m²

Competition assignment
A 100 m high tower-museum for 20th century fashion history shall be designed to become a landmark for Tokyo. The site at Omotesando Street was chosen, because the most famous fashion houses are located here, designed by the world’s best architects. The space program is divided in:
Public Spaces (Lobby, souvenir shops, etc.) 200 m²; Exhibition rooms 1.800 m²; Skybar – Japanese Garden 150 m² and Administration 120 m²

Jury
Francois Blancial, University of Tokyo
Julian Worrwal, Australien
Ryoji Suzuki, Waseda Univeristy, Japan
Yoshiaki Akasaka, Waseda University, Japan
Yosuke Hayano, Waseda University, Japan

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen