Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch

Theatre de la Nouvelle Comédie , Genf/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2014853
Tag der Veröffentlichung
03.12.2009
Aktualisiert am
24.11.2021
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
79 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin Pläne
24.04.2009
Preisgerichtssitzung
09.10.2009
Bekanntgabe
02.11.2009
Jury 1. Stufe
06.05.2009
Fertigstellung
11/2020
Eröffnung
8/2021

Fotos: Yves Andre | www.yves-andre.ch

Bauherrin: Stadt Genf

Architektur:
FRES architectes > Laurent Gravier + Sara Martin Camara, Paris/Genf
Projektleitung: Laurent Gravier, Sara Martin Camara

Fachplanung:
Szenographie: Changement A Vue
Akustik: Kahle Acoustics
Fassade: Emmer Pfenninger & Partner
Lichtplanung: 8'18'
Tiefbau: T ingénierie + Batiserf + Brasey
Belüftungstechnik: Riedweg et Gendre SA
Wärmetechnik: Sorane SA
Elektrizität: Perrin-Spaeth & Associés
Sanitärtechnik: Schumacher SA
Swiss Safety Center
Küchenplanung: Pitteloud
Ökonom (Ausschreibungen): Beric architectes
Ökonom (Studien) Bureau Michel Forgue

Projektdaten:
Bauzeit: 9/2016 - 11/2020
Eröffnung: 8/2021
Grundstücksfläche: 4160m²
BGF: 16.060 m²
BRI: 103 106m3
Baukosten:
pro m²: 4.050 CHF
pro m3: 630 CHF
Gesamtkosten: 98 M CHF

Standort:
Esplanade Alice Bailly 1
Eaux-vives train station, 1207 Genf

 

Die Neue Comédie ist mit ihren zwei Sälen nicht nur ein Ort für Aufführungen, sondern mit ihren großen Ateliers auch Raum für Kreativität. Diese machen die Neue Comédie zu einem echten Zentrum des künstlerischen Schaffens und vereint alle Theaterberufe unter einem Dach.

Der Charakter einer "Showfabrik" war ausschlaggebend für den Entwurf des Projekts, das sowohl eine hyperfunktionale Einrichtung als auch ein einzigartiges Gebäude sein sollte.
Die Theatersäle befinden sich im Mittelpunkt des Baukörpers. Die öffentlich und privat zugänglichen Bereiche sind nach außen hin angeordnent und umgeben die anderen Räumlichkeiten, zu denen sie Zugang gewähren.
Während bei klassischen Theatern der Bühnenturm das zentrale Element der Gebäudekomposition ist, drückt hier das charakteristische Zinnenprofil die Vielfalt der Aktivitäten aus, die im neuen Theater stattfinden.
Das großzügige und transparente Foyer schafft Verbindungen zwischen innen und außen und öffnet das Theaters zur Stadt hin. Das Foyer ermöglicht den Zugang zu den beiden Sälen und schafft eine weitere Verbindung zwischen den beiden öffentlichen Räumen, die das Gebäude umgeben.
Die Architektur, die tagsüber diskret und neutral ist, betont den Charakter eines Ortes der Kreativität und des Schaffens. Am Abend verwandelt eine Lichtinstallation das Gebäude in einen Schauplatz, der seine Bedeutung in der Stadt betont und die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zieht.
Das Gebäude verfügt über zwei sich ergänzende Säle. Jeder von ihnen entwickelt seine eigene Identität, sowohl aus architektonischer als auch aus szenografischer Sicht.
Der große Saal ist in der Kontinuität des europäischen Theaters im italienischen Stil konzipiert. Die Verkleidung besteht aus einer gefalteten und facettierten Haut, wie bei einem Origami, in der alle für einen Theatersaal typischen akustischen und lichttechnischen Vorrichtungen untergebracht sind.
Der modulare Blackbox-Saal dient dem Experimentieren. Ein elementarer und neutraler Raum mit einem modularen Tribünensystem ermöglicht die Schaffung verschiedener Szenarien. Die Wände sind mit Lamellen aus faserverstärktem Beton verkleidet, deren Muster eine hervorragende Akustik garantiert.
Die beiden Säle sind aus szenografischer Sicht äußerst komplex. Ziel war es, alle technischen Anforderungen in den architektonischen Ausdruck zu integrieren und gleichzeitig einen künstlerischen Raum zu schaffen, der in der Lage ist, den Zuschauer zu empfangen, indem er eine Trennung zwischen dem alltäglichen Leben und dem Zauber des Schauspiels schafft.

  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf | © Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Situation Plan | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie | © FRES architectes
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Theater Nouvelle Comédie Genf
    Copyright: Yves Andre | www.yves-andre.ch
  • Situation Plan
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes
  • Theatre de la Nouvelle Comédie
    Copyright: FRES architectes

1. Preis

FRES architectes > Laurant Gravier + Sara Martin Camara, Paris
Team: Laurent Gravier · Sara Martin Camara
Lisa Gramond · Sara dell‘Osa
Szenographie: Changement à vue, Paris
Mitarbeit: Michel Fayet
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris
  • 1. Preis: Gravier Martin Camara Architectes, Paris

2. Preis

Maxime Busato Architecture, Metz
Szenographie: Kanju, Saint Cannat
  • 2. Preis: Maxime Busato Architecture, Metz
  • 2. Preis: Maxime Busato Architecture, Metz

3. Preis

Ateliers Jean Nouvel, Paris
Team: Jean Nouvel · Michel Pélissié
Szenographie: dUCKS scéno, F-Villeurbanne
Mitarbeit: Adelino De Sousa · Michel Cova
  • 3. Preis: Ateliers Jean Nouvel, Paris
  • 3. Preis: Ateliers Jean Nouvel, Paris

4. Preis

Pont12 Architectes, Lausanne
Team: Francois Jolliet · Guy Nicollier · Antoine Hahne
Olivier Neiva · Alexandre Zysman · Héloise Gailing Anna Küenzi · Marc Frochaux
Szenographie: Artscéno Ph. Warrand &
Thierry Guignard, Villeurbanne
Mitarbeit: Philippe Warrand · Thierry Guignard
  • 4. Preis: Pont12 Architectes, Lausanne
  • 4. Preis: Pont12 Architectes, Lausanne

5. Preis

ma0 studio d´architettura, Rom
Ketty Di Tardo · Alberto Iacovoni · Luca La Torre
Szenographie: Dari automazioni, Rom
Mitarbeit: Antonio Dari · Roberto Cimini
  • 5. Preis: ma0 studio d´architettura, Rom
  • 5. Preis: ma0 studio d´architettura, Rom

Anerkennung

dl-a designlab-architecture, Genf
Team: Patrick Devanthéry · Inès Lamunière
Olivier Andréotti · Christophe Joud
Miriam Bleikolm · Vlair Porte
Szenographie: Architecture & Technique, Montigny Le Bretonneux
Mitarbeit: Jacques Moyal · Gérard Fleury
Mathilde Moreau · Gabrielle Lebreton
Nadine Petitjean · Fabienne Larcade
  • Anerkennung: dl-a designlab-architecture, Genf
  • Anerkennung: dl-a designlab-architecture, Genf
Verfahrensart
Offener, 2 -stufiger, internationaler Wettbewerb

Jury
Jean-Pierre Stefani, Genf (Vors.)
Isabelle Charollais, Stadt Genf (Stellv. Vors.)
Martine Koelliker, Stadt Genf
Bojana Vasiljevic Menoud, Staat Genf
Yves Bernard, Bobigny
Alexandre Forissier, Genf
Michel Kullmann, Association pour la Nouvelle
Comédie de Genève
Daniel Moser, Société de valorisation gare des
Eaux-Vives SOVAGEV
Benard Paillard, Fondation d‘art dramatique (FAD)
Antoine da Trindade, CFF / CEVA
Eric Peytremann, Habitants du quartier des Eaux-Vives
Anne Lacaton, Paris
Myrto Vitart, Paris
Roger Loponte, Genf
Francois de Marignac, Genf
Félix Wettstein, Lugano
Remo Halter, Luzern
Alain Robbe, Genf

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen