Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Fachhochschule Köln Campus Leverkusen-Opladen , Leverkusen-Opladen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011357
Tag der Veröffentlichung
10.02.2011
Aktualisiert am
01.04.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten als Generalplaner oder Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Ingenieuren
Beteiligung
15 Arbeiten
Auslober
Koordination
scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft mbh, Dortmund
Bewerbungsschluss
13.09.2010
Abgabetermin Pläne
13.12.2010
Abgabetermin Modell
20.12.2010
Preisgerichtssitzung
10.02.2011

April 2012 - Zwischenstand des Projekts

Nach dem Wettbewerb gab es ein Verhandlungsverfahren, aus dem Augustin und Frank Architekten, Berlin mit einem überarbeiteten Wettbewerbsentwurf der Zuschlag erteilt wurde. Sie haben den Auftrag erhalten und sind gemäß einer phasenweisen Beauftragung bisher mit den Leistungsphasen 2 und 3 beauftragt. Der Zeitplan sieht die Fertigstellung des Institutsgebäudes für den Bezug zum Wintersemester 2015 vor. Die Änderungen gegenüber dem Wettbewerbsentwurf betreffen vorwiegend interne Raumzuordnungen, das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes hat sich dadurch nur unwesentlich verändert.

Preisgruppe

Kresing Architekten GmbH, Münster
Rainer M. Kresing
Mitarbeit:
Kilian Kresing, Helena Bödefeld, Melanie Bettmann, Tilo Pfeifer, Guido Becker

L.Arch.:
RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Mitarbeit:
Katharina Thoma, Marton Grzonka, Livia Trinschek

TGA:
IGF Ing.-Ges. Feldmeier mbH, Münster

Tragwerk:
gantert+wiemeler Ing., Münster

Labor: Dr. Heinekamp GmbH, Karlsfeld

Bauberatung:
DS-Plan Ing.-Ges. mbH, Köln
  • Preisgruppe: Kresing Architekten GmbH, Münster

Preisgruppe

Augustin und Frank Architekten, Berlin
Prof. Georg Augustin, Prof. Ute Frank
Mitarbeit:
Monika Losos, Leonie Sommer, André Debus

L.Arch.:
Landschaft planen + bauen, Berlin
Manfred Traugott Karsch
Mitarbeit:
Paul Junker, Anke Steinbrügge

TGA:
Winter Ber. Ing. GmbH, Berlin

Labor:
LCI Labor Concept Ing.-Ges. mbH, Lüneburg

Brandschutz:
Peter Stanek, Berlin
  • Preisgruppe: Augustin und Frank Architekten, Berlin

Anerkennung

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Tiemo Klumpp
Mitarbeit:
Michael Filser, Daniel Gleißenberg
Matthias Sturm, Jonas Marx

L.Arch.:
ST Raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Tobias Micke
Mitarbeit:
Kolja Wischnewski

TGA:
Ing.-Ges. W33 mbH, Berlin

Tragwerk:
ifb Ing.-Büro für Bauwesen, Berlin

Labor:
Maurer Ingenieure, Berlin,
  • Anerkennung: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Anerkennung

Nieto Sobejano Arquitectos, Berlin
Enrique Sobejano, Fuensanta Nieto
Mitarbeit:
Gesche Böckmann, Rocio Dominguez, Anna von Aulock, Dirk Landt, Vanessa Manrique, Patricia Grande, Daniel Schilp, Lorenzo Van Innis

L.Arch.:
Keller & Damm Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, München
Regine Keller, Franz Damm
Mitarbeit:
Henry Anderson

TGA/Labor:
Gertec GmbH Planungsges., Essen

Tragwerk:
GSE Ing.-Ges. mbH, Saar
Enseleit und Partner, Berlin
  • Anerkennung: Nieto Sobejano Arquitectos, Berlin

Anerkennung

Benthem Crouwel GmbH, Aachen
Markus Sporer
Mitarbeit:
Cornelius Wens, Sander Vijgen, Anna Gerlach, Sascha Rullkötter, So-Hyun Han, Amir Farokhian

L.Arch.:
greenbox Landschaftsarchitekten, Köln
Hubertus Schäfer, Rudolf Tuczek
Mitarbeit:
Hannes, Yvonne Schwiermann, Janine Guthmann, David Podschadli

TGA:
Bähr Ingenieure GmbH, Köln

Tragwerk:
Horz + Ladewig GmbH, Köln
  • Anerkennung: Benthem Crouwel GmbH, Aachen
Verfahrensart
Begrenzter Generalplanerwettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 14 Teilnehmern sowie 6 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnausbesserungswerkes Opladen entsteht derzeit die neue bahnstadt opladen (nbso), ein neuer Stadtteil inmitten der Stadt (siehe wa 10/2006). Zentrale Leitidee der nbso ist ein „Grünes Kreuz“, ein öffentlicher Park, der bestehende Freiflächen mit altem Baumbestand aufnimmt. Entlang der Parkränder entstehen sowohl hochwertige Wohnquartiere wie auch Flächen für Gewerbe und Dienstleistungen.
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW hat als Bauherr für die Fachhochschule ein rund 25.000 m² großes Grundstück der nbso für den Neubau der Fachhochschule erworben.
Die Fachhochschule Köln wird den neuen Campus Leverkusen mit der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften schaffen. In der 1. Ausbaustufe werden die Studiengänge Technische Chemie und Pharmazeutische Chemie angesiedelt.
Aufgabe des Wettbewerbs ist es, eine architektonische Konzeption für den ersten Bauabschnitt zu erarbeiten, 7.265 m² HNF für die 1. Ausbaustufe. Für eine potentielle 2. Ausbaustufe sollen für eine BGF von rund 9.400 m² funktionale Zusammenhänge und Baumassen bei der Planung berücksichtigt werden. Der Hochschulcampus soll in eine städtebauliche Planung für das Gesamtareal integriert werden.

Competition assignment
The ”neue bahnstadt opladen“ (nbso) is currently being built at the former premises of the railway repair workshop, creating a new inner city quarter. The nsbo’s central theme is a ”green cross“, a public park that incorporates existing free areas with old trees and new residential and commercial areas along the park’s border. The State of NRW bought a site of 25.000 m² from the nbso for the new Campus Leverkusen building complex. An architectural concept shall be created for the 1st building phase with 7.625 m² for the Institutes for Technical Chemistry and Pharmaceutical Chemistry. Functional contexts and building mass shall be considered for a potential 2nd building phase with 9.400 m². The University Campus shall be integrated in the overall area’s urban planning.

Jury
Kaspar Kraemer, Kuratorium FH Köln (Vors.)
Dr. Ursula Löffler, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW
Dr. Martin Gerth, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr NRW
Reinhard Buchhorn, OB, Stadt Leverkusen
Paul Hebbel, neue bahnstadt opladen
Dr. Reimar Molitor, Regionale 2010
Dr. Martin Brans, BLB NRW
Prof. Dr. Rüdiger Küchler, Fachhochschule Köln
Prof. Ursula Ringleben, Köln
Prof. Dr. M. Norbert Fisch, Braunschweig
Prof. Martin Weischer, Münster
Prof. Christl Drey, Köln
Gerhard Wittfeld, Aachen
Prof. Markus Neppl, Köln/Karlsruhe
Prof. Peter Schmitz, Köln/Bochum
Volker Staab, Berlin
Wolfgang Eifler, BLB NRW

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt die beiden Arbeiten der Preisgruppe zur Überarbeitung

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen