Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Berufsbildungs- und Technologiezentrum mit Verwaltungsbau , Augsburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011840
Tag der Veröffentlichung
11.11.2011
Aktualisiert am
12.04.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
26 Arbeiten
Auslober
Koordination
Landherr und Wehrhahn Architektenpartnerschaft mbB, München
Bewerbungsschluss
13.07.2011
Abgabetermin Pläne
20.10.2011
Abgabetermin Modell
27.10.2011
Preisgerichtssitzung
11.11.2011

Mai 2013 – Zwischenstand des Projekts

Gegenstand des Wettbewerbes – ausgelobt von der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg – waren der Neubau eines Berufsbildungs- und Technologiezentrums (1. und 2. Bauabschnitt) sowie der Neubau der Verwaltung (3. Bauabschnitt). Rasch nach der Bekanntgabe des Wettbewerbsergebnisses folgte das VOF-Verfahren. Als Wettbewerbssieger konnten sich Birk und Heilmeyer Architekten gegenüber dem Zweitplatzierten durchsetzen. Der Auftrag umfasst zunächst die Planung des Berufsbildungs- und Technologiezentrums (BTZ), in dem die Lehrwerkstätten der verschiedenen Fachbereiche sowie allgemeine Schulungsräume der Handwerkskammer untergebracht sind. Der Planungsbeginn erfolgte im Frühjahr 2012, am Ende des gleichen Jahres erfolgte in enger Zusammenarbeit mit allen Planungsbeteiligten die Einreichung der Finanzierungsunterlagen RZ-Bau sowie der Bauantrag. Beauftragung und Terminplan sehen nun unterbrechungsfrei die Erstellung der Ausführungsplanung vor. Der Baubeginn wird mit notwendigen, vorgezogenen Infrastrukturmaßnahmen im Frühsommer 2013 erfolgen. Die Inbetriebnahme des 1. Bauabschnittes ist für Ende 2014 geplant, die Gesamtfertigstellung des BTZ ist auf Ende 2016 terminiert.
Der Verwaltungsneubau soll als 3. Bauabschnitt voraussichtlich im Jahr 2018 bezogen werden. Der Wettbewerbsentwurf wurde über alle bisher bearbeiteten Leistungsphasen weiterentwickelt bzw. präzisiert, ohne dass wesentliche Änderungen erforderlich waren.

1. Preis

Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mbH, Stuttgart
Stephan Birk · Liza Heilmeyer
Mitarbeit: Timo Sprengel · Felix Fritz
Stefan Vankov

2. Preis

Ackermann+Raff, Stuttgart
Oliver Braun · Alexander Lange
Mitarbeit: Johannes Weiss · Claudio Moscaritolo
Modell: Mathias Höger
Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Michael Glück

3. Preis

Hirner und Riehl Architekten und Stadtplaner , München
Mitarbeit: Robert Härtl · Sun Park

Anerkennung

Fritsch + Tschaidse Architekten GmbH, München
Rüdiger Leo Fritsch · Aslan Tschaidse
Mitarbeit: Florian Rödl · Minh Vu Tran-Huu
L.Arch.: Prof. Jörg Stötzer, Stuttgart
Modell: AR Modellbau, Taufkirchen

Anerkennung

h.s.d. architekten, Lemgo
Prof. André Habermann · Christian Decker

Anerkennung

Broghammer Jana Wohlleber, Zimmern ob Rottweil
Dieter Broghammer · Hanns Jana
Werner Wohlleber
Mitarbeit: Maike Gromoll · Bianca Möst
Sandra Weisser
Verfahrensart
Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 24 Teilnehmern zuzüglich 6 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Handwerkskammer für Schwaben entwickelt seit über zehn Jahren ihren Standort Augsburg an der Siebentischstraße neu. Ziel war es, alle Angebote der Handwerkskammer an einem Standort innerhalb Augsburgs zu bündeln.
Die letzten, aber zugleich auch die umfangreichsten Entwicklungsabschnitte sollen nun mit der Neukonzeption des Berufsbildungs- und Technologiezentrums und der Verwaltung des BTZ in den nächsten Jahren folgen.
Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum zur Durchführung der überbetrieblichen Ausbildung sowie von Fort- und Weiterbildung umfasst Werkstätten für den praktischen Unterricht der Fachbereiche Metall, Landtechnik, Schweißerei, Maler, Elektro, CNC und Zerspanung mit insgesamt ca. 6.600 m² Nutzfläche. Das Verwaltungsgebäude einschließlich Hausmeisterwohnung soll ca. 2.060 m² Nutzfläche aufweisen. Derzeit befinden sich auf dem Grundstück mehrere alte Werkstattgebäude (B2 und B3) und das alte Verwaltungsgebäude mit Internat (B1). Dieser Altbestand soll komplett rückgebaut werden.
Als erster Schritt soll der erste Förderabschnitt, das Berufsbildungs- und Technologiezentrum, als zweiter Schritt die Verwaltung realisiert werden.

Competition assignment
Since 10 years the Chamber of Crafts for Swabia is redeveloping its location in Augsburg with the aim of concentrating all its facilities in the new BTZ complex. On a surface area of 6.600 m² the BTZ comprises the various workshops for the different departments: metal, landscaping, welding, painting, electrics, CNC and chipping. The administration building with a flat for the caretaker covers 2.060 m². The existing workshop buildings (B2 and B3) and administration building shall be dismantled. The BTZ will be the 1st building phase with the administration as 2nd building phase.

Preisrichter
Prof. Jörg Aldinger, Stuttgart (Vors.)
Jürgen Schmid, HWK Schwaben
Joachim Puhle, HWK Schwaben
Ulrich Wagner, HWK Schwaben
Bruno Bäuml, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn
Franz Balda, Fürstenfeldbruck
Günther Hoffmann, BMVBS, Berlin
Prof. Ulrike Lauber, München/Berlin
Gerd Merkle, Stadtbaurat Stadt Augsburg

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, dem Verfasser der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Arbeit die weiteren Planungsleistungen zu übertragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen