Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

TechCampus , Regensburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012674
Tag der Veröffentlichung
10.04.2013
Aktualisiert am
12.06.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
16 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
10.04.2013

1. Preis Ideenteil

ASTOC Architects and Planners GmbH, Köln
Ingo Kanehl · Peter Berner
Oliver Hall · Andreas Kühn
Prof. Markus Neppl · Jörg Ziolkowski
mahl gebhard konzepte, München
Andrea Gebhard

2. Preis Ideenteil

Reinhard Angelis Planung Architektur Gestaltung, Köln
Reinhard Angelis
planung · freiraum Barbara Willecke, Berlin
Barbara Willecke

3. Preis Ideenteil

Gerber Architekten, Dortmund
Prof. Eckhard Gerber

1. Preis Realisierungsteil

Nickl & Partner Architekten AG, München
Prof. Hans Nickl · Prof. Christine Nickl-Weller
Nowak Landschaftsarchitekten, München
Swantje Nowak

2. Preis Realisierungsteil

Reinhard Angelis Planung Architektur Gestaltung, Köln
Reinhard Angelis
planung · freiraum Barbara Willecke, Berlin
Barbara Willecke

3. Preis Realisierungsteil

Schultz-Brauns Architekten und Stadtplaner, München
Otto Schultz-Brauns · Thomas Wild
Wamsler · Rohloff · Wirzmüller FreiRaumArchitekten GbR, Regensburg
Susanne Wamsler · Bernd Rohloff

4. Preis Realisierungsteil

Ferdinand Heide Architekt, Berlin
Ferdinand Heide
TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung, Berlin
Stephan Buddatsch
Verfahrensart
Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem / landschaftsplanerischem Ideenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne, einschließlich der nördlich angrenzenden Grünfläche, umfasst eine Fläche von ca. 39,7 Hektar. Auf einer Teilfläche von 22,44 Hektar befindet sich das Wettbewerbsgebiet. Der Wettbewerb umfasst 2 Teile: In der nordwestlichen Ecke ist das Technologiezentrum vorgesehen, für das ein Realisierungswettbewerb für Bauwerke samt Freiflächen und Parkierungsanlagen stattfindet. Er beinhaltet ein Bürogebäude mit etwa 12.000 m² BGF das in 2 Bauabschnitte aufgeteilt wird.
Im Bauabschnitt eins wird das Technologiezentrum mit maximal 7 Stockwerken und rund 9.000 m² BGF erstellt. Im Bauabschnitt 2 folgt ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit ca. 3.000 m². Teil 2 des Wettbewerbs beinhaltet einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb. Hier soll ein technologieorientiertes Gewerbe- gebiet entstehen mit Büro- und Laborflächen für kleinere und mittelständische Firmen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen