Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Studierendenhaus auf dem Campus Westend der Goethe-Universität , Frankfurt am Main/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013092
Tag der Veröffentlichung
27.01.2014
Aktualisiert am
12.04.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
ANP – Architektur- und Planungsges. mbH, Kassel
Bewerbungsschluss
13.08.2013
Preisgerichtssitzung
27.01.2014

1. Preis

hjp architekten, Gießen
Prof. Jürgen Hauck
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen
  • 1. Preis: hjp architekten, Gießen

2. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez   Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez   Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez   Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez   Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 2. Preis: Bez Kock Architekten GmbH, Stuttgart

3. Preis

bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
Rainer Hofmann
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
  • 3. Preis: bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München

4. Preis

wulf architekten, Stuttgart
Prof. Tobias Wulf · Kai Bierich · Alexander Vohl
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • 4. Preis: wulf architekten, Stuttgart

5. Preis

pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
Heinrich Eustrup
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig
  • 5. Preis: pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure, Braunschweig

Anerkennung

Turkali Architekten, Frankfurt am Main
Prof. Zvonko Turkali
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
  • Anerkennung: Turkali Architekten, Frankfurt am Main
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Errichtung eines Studierendenhauses. Es handelt sich dabei um ein politisches, kulturelles und soziales Zentrum der Studierenden auf dem Campus. Im Haus finden regelmäßige Theater- und Filmvorführungen mit bis zu 199 Besuchern, kleine bis mittelgroße politische Veranstaltungen oder Partys mit bis zu 1.000 Gästen statt. Im täglichen Betrieb sind unter anderem das Café KOZ und die Verwaltung geöffnet. Hinzu kommen Aufenthalts- und Lernräume, Gruppenräume, eine Fahrradwerkstatt sowie die erforderlichen Infrastruktur-, Nebennutz- und Technikräume.
Der rund 2.330 m2 NF (1-6) umfassende Neubau ist Teil des Entwicklungsprogramms HEUREKA des Landes Hessen. Er wird auf dem neuen geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt am Main errichtet.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen