Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Innovative Wohnformen für Studierende/Studentenwohnanlage Boeselagerstraße , Münster/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wo-009666
Tag der Veröffentlichung
07.12.2009
Aktualisiert am
12.10.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
25 Arbeiten
Auslober
Koordination
comp l ar strategien für architektur und städtebau, Dortmund
Bewerbungsschluss
17.08.2009
Abgabetermin
13.11.2009
Preisgerichtssitzung
07.12.2009

November 2014 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Die Studentenwohnanlage an der Boeselagerstraße in Münster schafft bei immerhin 535 Bewohnern auf einer Wohnfläche von 18.000 m² einen eigenen fließenden, asymmetrisch geordneten Stadtraum, der nicht einschüchtert, sondern ein fast dörfliches Gefühl von Geborgenheit vermittelt. Vier Baublöcke bilden dabei das Herzstück: Sie haben die gleiche Grundform, kopieren einander aber nicht, sondern treten als echte Individuen auf. Dazu trägt insbesondere die Anordnung bei. Die Baublöcke selbst bilden keine regelmäßigen Rechtecke, die kurzen Seiten haben unterschiedliche Längen, es gibt keine rechten Winkel. Diese leichte Verschiebung sorgt bereits für Dynamik. Auch zueinander sind sie asymmetrisch angeordnet und wirken wie wahllos hingeworfene Puzzlestücke.
Dort, wo die Baublöcke sich fast zu berühren scheinen, entstehen enge Durchgänge. Wo sie weiter voneinander entfernt sind, überraschende dreieckige Plätze.
Das Spiel mit Gegensätzen ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Kresing Architekten GmbH, Münster
RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Rainer Maria Kresing
Mitarbeite: Björn Jung · Tilo Pfeiffer · Marco Piehl

2. Preis

Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Dülmen-Rorup
Jan Kleihues · Norbert Hensel
Mitarbeit: Christoph Achterkamp
Mathias Hackmann · Sebastian Spengler
Statik/Haustechnik: Assmann Beraten + Planen, Dortmund

3. Preis

Nickl & Partner Architekten AG, München
Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten , München
Prof. Hans Nickl · Prof. Christine Nickl-Weller
Mitarbeit: Nina Gjorgon · Karl Friedrich Müller
Anne Sievert · Sarah Barth
Prof. Rainer Schmidt

4. Preis

SAL Planungsgruppe GmbH, Münster
mit Ewa Michalowska, Münster
Stephan Bracht · Ewa Michalowska
Mitarbeit: Patrick Schürmann
TGA: Helmut Heidrich Ingenieurbüro GmbH, Münster

Ankauf

SAS Studio, Hamburg
Mark Peter · Wolfgang Sunder

Ankauf

LOOC/M Architekten, Frankfurt a.M.
Jens Vorbröker · Kai Binnewies
Christian Knoll
Fachberater: Silke Pentrop, Frankfurt
Verfahrensart
Begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 24 Teilnehmern zuzüglich 6 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Planung soll für einen konkreten Standort erfolgen und im Nachgang zum Wettbewerbs- verfahren zeitnah umgesetzt werden.
Das Plangebiet in Münster, Boeselagerstraße mit knapp 3 ha Fläche in der Nähe des Aasees, soll städtebaulich neu entwickelt werden. Das Areal ist zurzeit mit einem Studentenwohnheim aus den sechziger Jahren bebaut. Dieses nicht sanierungsfähige Gebäude soll abgerissen und durch eine niedriggeschossigere Neubebauung ersetzt werden. Es soll ein qualitativ hochwertiges Wohnquartier entstehen, das zwischen den unterschiedlichen Baustrukturen auf den benachbarten Grundstücken vermittelt und in kleinteiligen und differenziert ausgebildeten Baustrukturen ein zeitgemäßes Wohnungsangebot für das studentische Wohnen bietet.
Die neu zu planenden Wohneinheiten sollen im Verhältnis 50% Einzelappartemens zu 20% Zweiraumwohnungen zu 15% 3-Raumwohnungen zu 15% Gruppenwohnungen (Wohngemeinschaften) stehen. Die Grundrissgestaltung ist hochflexibel zu gestalten, so dass mit wenig Aufwand Wohnungen ggf. zusammengelegt oder anders aufgeteilt werden können. Es soll ein zukunftsfähiges Gebäudekonzept entstehen.
Neben den Wohnflächen sind die folgenden Einheiten zu berücksichtigen: Kiosk, Hausmeisterwohnung, Gemeinschaftsräume für Feiern, Fitnes und Lernen und eine KiTa für 4 Gruppen.

Competition assignment
At the Boeselagerstraße a site of 3 ha has been provided as urban development area. A contemporary student quarter shall be designed with maximum 4-storey-buildings, integrated in the different building structures of the neighbourhood. The residential units shall be planned flexible to create various living spaces.

Preisrichter
Prof. Johannes Schilling, Köln (Vors.)
Kay Noell, MBV NRW
Sigrid Haas, MIWFT NRW
Peter Haßmann, Studentenwerk Münster
Hartmut Miksch, AKNW
Hartwig Schultheiß, Stadt Münster
Martin Rogge, Düsseldorf

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen