Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Stefan-Andres-Gymnasium , Schweich/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2011014
Tag der Veröffentlichung
10.02.2010
Aktualisiert am
28.05.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
37 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
10.02.2010
Abgabetermin Pläne
07.05.2010
Abgabetermin Modell
18.05.2010
Preisgerichtssitzung
28.05.2010

1. Preis

HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg

2. Preis

Architekten Kissler + Effgen, Wiesbaden

3. Preis

(se)arch Architekten, Stuttgart
Prof. Stefanie Eberding · Stefan Eberding

Ankauf

Schlattmeier Architekten, Herford

Ankauf

Schilling Planung GmbH, Köln
Schilling Architekten, Köln
mit michelpetitarchitecte, Luxemburg

Ankauf

Paul Bretz Architectes, Luxembourg
Paul Bretz Architekten GmbH, Luxemburg
mit agence d?architecture, Luxemburg
Verfahrensart
Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Auf dem Schulgelände des Stefan-Andres-Schulzentrums, das derzeit mit der fünfzügigen Realschule Plus für ca. 750 Schüler bebaut ist, soll ein dreizügiges Gymnasium mit Mensa als Neubau für ca. 810 Schüler ergänzt werden. Mensa und Teile des Verwaltungstrakts sollen für beide Schultypen im Synergieeffekt genutzt werden. Im Einzelnen sollen folgende bauliche Maßnahmen abschnittsweise geplant und realisiert werden:
1. BA:
– Gymnasium 1. Bauabschnitt ca. 1.742 m2 Nutzfläche, geplante Fertigstellung zum Jahresbeginn 2012
– Mensa ca. 485 m2 Nutzfläche, geplante Fertigstellung Jahresende 2011
– Lehrerzimmer als Neubau ca. 342 m2 Nutzfläche und Verwaltungstrakt im Bestand (Umbau) ca. 36 m2 Nutzfläche (entwurfsabhängig) – in diesem Baubereich ist der Anschluss zwischen Neubau und Bestand (Realschule Plus) herzustellen, geplante Fertigstellung Jahresende 2011.
2. BA:
– Gymnasium 2. Bauabschnitt ca. 952 m2 Nutzfläche, geplante Fertigstellung zum Schuljahresbeginn 2015/2016.
3. BA:
– Generations- und Kommunikationszentrum mit ca. 600 m2 Nutzfläche als Erweiterung der Mensa (siehe 1. BA). Zukünftiger Auftraggeber für diesen separaten 3. BA ist die Stadt Schweich.
Es ist aber auch eine vorgezogene Realisierung des Generations- und Kommunikationszentrum (zeitgleich mit dem 1. BA) durchaus möglich.
Weiterhin braucht die Stadt Räume für die Kinder- und Jugendarbeit. Die derzeitigen Möglichkeiten sind sehr unbefriedigend und bedürften einer qualifizierten Lösung. Nachdem nun der Landkreis für den Betrieb des Gymnasiums eine Mensa errichten wird, ist es naheliegend die Synergien zu nutzen. Dazu gibt es den eindeutigen politischen Willen aller Fraktionen des Schweicher Stadtrates, die geplante Mensa um einen Bereich mit Bühne zu ergänzen, der selbständig als Saal für ca. 200-250 Personen und gemeinsam mit dem Mensabereich als großer Bürgersaal für 500-600 Personen durch die Stadt, aber auch für größere schulische Veranstaltungen des Landkreises genutzt werden kann.

Competition assignment
The Stefan-Andres School Centre currently accommodates the Realschule Plus with 750 students. Now an extension shall be planned for a secondary school building with canteen for further 810 students. Both schools shall use the canteen and administration wing together, achieving synergy. The following building phases shall be realised as follows:
– Secondary School 1st building phase with 1.742 m2 floor space
– Canteen with 485 m2 floor space
– Staff room as new building with 342 m2and refurbished existing administration wing with 35 m2 (depending on the design)
– the connection between new and existing building (Realschule Plus) has to be established.
– Secondary School 2nd building phase with 952 m2 floor space.
– A generation- and communication centre with 600 m2 floor space as extension of the canteen, can also be realised earlier in combination with the 1st building phase. At the same time the town of Schweich needs more space for childcare and youth work. To use the synergies, the future canteen shall be extended with a stage to create an independent area for 250-300 persons. Combined with the canteen a hall for 500-600 persons shall be created, which can be used for events by citizens and students.

Fachpreisrichter
Prof. Kunibert Wachten, Dortmund (Vors.)
Prof. Ulrich Elwert, Ravensburg
Prof. Gerhard Freising, Trier
Prof. Kuno Mauritius Schneider, Trier
Prof. Norbet Zenner, Saarbrücken

Sachpreisrichter
Günther Schartz, Landrat, Kreis Trier-Saarburg
Joachim Christmann, KV Trier-Saarburg
Berthold Biwer, VG Bürgermeister, Schweich
Raimund Mirz, Schulleiter Gymnasium

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober, nach näherer Maßgabe der veröffentlichten Ausschreibung und der darin genannten uftragskriterien mit den Verfassern der als ersten Preis gekürten Arbeit im anschließenden Verfahren erstrangig zu verhandeln und den Entwurf zur Realisierung zu bringen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen