Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Stadträumliche Entwicklung Altstadt , Oberkirch/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013707
Tag der Veröffentlichung
22.05.2014
Aktualisiert am
01.01.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
Auslober
Koordination
LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
Bewerbungsschluss
24.06.2014
Preisgerichtssitzung
07.11.2014

1. Preis

Büro für Städtebau + Architektur , Würzburg
Dr. Hartmut Holl
  • 1. Preis: Büro für Städtebau   Architektur , Würzburg
  • 1. Preis: Büro für Städtebau   Architektur , Würzburg
  • 1. Preis: Büro für Städtebau   Architektur , Würzburg
  • 1. Preis: Büro für Städtebau Architektur , Würzburg
  • 1. Preis: Büro für Städtebau Architektur , Würzburg
  • 1. Preis: Büro für Städtebau Architektur , Würzburg

2. Preis

Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Dettenhausen
Hähnig-Gemmeke Freie Architekten, Tübingen
  • 2. Preis: Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Dettenhausen
  • 2. Preis: Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Dettenhausen
  • 2. Preis: Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Dettenhausen
  • 2. Preis: Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Dettenhausen

3. Preis

Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt
w+p Landschaften, Schiltach, Hans-Jörg Wöhrle
  • 3. Preis: Lieb   Lieb Architekten, Freudenstadt
  • 3. Preis: Lieb   Lieb Architekten, Freudenstadt
  • 3. Preis: Lieb   Lieb Architekten, Freudenstadt
  • 3. Preis: Lieb Lieb Architekten, Freudenstadt
  • 3. Preis: Lieb Lieb Architekten, Freudenstadt
  • 3. Preis: Lieb Lieb Architekten, Freudenstadt

4. Preis

[f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
v-architekten gmbh, Köln
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn
  • 4. Preis: [f] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn

Anerkennung

g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
Kamm Architekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • Anerkennung: g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart

Anerkennung

AG Freiraum - Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
Böwer · Eith · Murken Architekten, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum -  Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum -  Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum -  Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum - Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum - Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
  • Anerkennung: AG Freiraum - Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
Verfahrensart
Nicht offener städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist es, Ideen für die Altstadt von Oberkirch und angrenzende Bereiche zu entwickeln, die strukturell-funktionale und gestalterische Überlegungen zu einem Entwicklungskonzept verknüpfen.
WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt OberkirchEisenbahnstraße 1Kontaktstelle(n): LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbHZu Händen von: Gabriele Siegele, Monika Singer77704 OberkirchDEUTSCHLANDTelefon: +49 7116454-2183/2115E-Mail: monika.singer@lbbw-im.deInternet-Adresse(n): Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:www.oberkirch.deWeitere Auskünfte erteilen: die oben genannten KontaktstellenAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen fürden wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)verschicken: die oben genannten KontaktstellenAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt OberkirchFritz-Elsas-Str. 31Kontaktstelle(n): LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbHZu Händen von: Irina Horn/Monika Singer70174 StuttgartDEUTSCHLANDTelefon: +49 7116454-2195/+49 7116454-2115E-Mail: irina.horn@lbbw-im.deInternet-Adresse: www.oberkirch.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag andereröffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber:
Nichtoffener städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb –Stadträumliche Entwicklung Altstadt Oberkirch.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Oberkirch ist mit ca. 20 000 Einwohnern Große Kreisstadt im WestenBaden-Württembergs. In der Kernstadt selbst leben ca. 10 000 Einwohner. Inden neun Ortsteilen Butschbach-Hesselbach, Bottenau, Haslach, Nussbach,Ödsbach, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten und Zusenhofen leben nochmalsca. 10 000 Einwohner. Oberkirch liegt im Eingang des Renchtals etwa 12 kmnordöstlich von Offenburg und ca. 18 km von Straßburg in Frankreichentfernt.Durch die Freigabe der Ortsumfahrung im Sommer 2014 werden dieVoraussetzungen geschaffen, die Altstadt von Oberkirch (Rundling) zu einemattraktiven Zentrum weiter zu entwickeln.Um die Identität und damit auch die Unverwechselbarkeit der Altstadt vonOberkirch als Wohn-, Einkaufs- und Kulturort zu stabilisieren und zusteigern, sind funktionale, städtebauliche, architektonische, historischeund freiräumliche Aspekte in einen integrierten Zusammenhang zu bringen.Vor diesem Hintergrund sollen Ideen für die Altstadt von Oberkirch undangrenzende Bereiche entwickelt werden, die strukturell-funktionale undgestalterische Überlegungen zu einem Gesamtkonzept verknüpfen. Daraufaufbauend ist ein Gestaltungskonzept für die öffentlichen Straßen, Plätzeund Wege der Altstadt von Oberkirch zu entwerfen. Insbesondere der Bereichder Hauptstraße zwischen Kreuzungsbereich AppenweiererStraße/Kapuzinergasse und KreuzungsbereichJosef-Geldreich-Straße/Lindengasse sowie der Kirchplatz um die St.Cyriak-Kirche sind vertiefend zu bearbeiten.Gegenstand des Wettbewerbs ist die städtebauliche und freiräumlichePlanung für das ca. 6 ha große Wettbewerbsgebiet.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71400000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Formale und inhaltliche Kriterien siehe „Vorgaben und Informationen zurBewerbung am Teilnahmewettbewerb“ – Punkt 4; siehe auch Bewerbungsbogen.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaEs werden Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitektenbzw. aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten gefordert (siehe„Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“).„Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“ undBewerbungsunterlagen zum Download ab 20.05.2014:www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinderat/Ausschreibungen
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl: 25
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Stefan Fromm2. Faktorgrün3. SNOW Landschaftsarchitekten4. Dietmar Herz5. Müller + Huber
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Nachweis eines realisierten Projekts, das mit der Wettbewerbsaufgabe(innerstädtischen Kontext) vergleichbar ist und Nachweis eines Erfolgs(Preis, Anerkennung) oder Nachweis eines ausgezeichneten realisiertenProjekts. (Siehe Vorgaben und Informationen zur Bewerbung amTeilnahmewettbewerb – Seite 5ff.).
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 25.6.2014 - 16:00
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
BewerberTag: 7.7.2014
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Preissumme gesamt 52 000 EUR(netto):1. Preis 16 000 EUR,2. Preis 11 500 EUR,3. Preis 8 000 EUR,4. Preis 6 100 EUR.Anerkennungen gesamt 10 400 EUR.
IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
Die Mehrwertsteuer ist in den genannten Beträgen nicht enthalten.
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. aneinen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Prof. Cornelia Bott2. Dr. Fred Gresens3. Dipl.-Ing. Carolin von Lintig4. Dipl.-Ing. Axel Lohrer5. Dr. Eckart Rosenberger6. Oberbürgermeister Matthias Braun7. Georg Wolf8. Dr. Frank Hellstern9. Wolfgang Ducksch
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das ausMitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Pfad zum Download der Bewerbungsunterlagen ab 20.5.2014:www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinde/Ausschreibungen
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-WürttembergRegierungspräsidium Karlsruhe76247 KarlsruheDEUTSCHLANDE-Mail: poststelle@rpk.bwl.deTelefon: +49 7219260Fax: +49 7219266211
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19.5.2014

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen