Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof
  • Anerkennung: AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: KCAP Architects&Planners, Rotterdam mit Lützow 7, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: rheinflügel severin, Düsseldorf mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover mit felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam / Foto: FALTIN SATTLER
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin mit FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: ISSS research architecture urbanism, Berlin mit Studio RW, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER

Stadtquartier Am Alten Güterbahnhof , Duisburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2031054
Tag der Veröffentlichung
15.06.2020
Aktualisiert am
07.04.2021
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekt*innen und/oder Stadtplaner*innen mit Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
17 Arbeiten
Auslober
Koordination
FSW Düsseldorf GmbH Faltin + Sattler, Düsseldorf
Abgabetermin Pläne
27.10.2020 15:00
Preisgerichtssitzung
03.12.2020
Abgabe Video-Clip Phase 2
10.12.2020
Abgabe Pläne / Modell Phase 2
18.02. / 25.02.2021
Abgabe Präsentation Phase 2
10.03.2021
Preisgerichtssitzung Phase 2
11.03.2021

1. Preis

Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
Prof. Christoph Kohl · Victor Joosten · Sara King
Cailin Nikel-Zueger · Michael Diestelkamp · Fabian Klett
FUGMANN JANOTTA PARTNER  Landschaftsarchitekten | Landschaftsplaner bdla, Berlin
Harald Fugmann · Vicky Tettling · Madelaine Narváez Díaz
Stadt+Verkehr Ingenieurbüro Terfort: Thorsten Terfort
ALB Akustiklabor Berlin: Manfred Jobstvogt
Happold Ingenieurbüro GmbH: Thomas Kraubitz
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin mit FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin mit FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin mit FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin mit FUGMANN JANOTTA PARTNER Landschaftsarchitekten, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin
  • 1. Preis: Christoph Kohl Stadtplaner Architekten GmbH, Berlin

3. Preis

CITYFÖRSTER architecture + urbanism, Hannover
Verena Brehm · Oliver Seidel · Lisa Iglseder · Jakob Bohlen
Emma Römer · Hanna Sentis · Tim Mohr · Lena Lauermann
Josephine Arfsten · Imke Hullmann
felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam
Michiel Van Driessche · Zofia Krzykawska · Nancy Smolka
Eduardo Marin · Cherk Ga Leung · Shuangyun Chen
Ramona Stiehl · Maria E. Castrillo
transsolar KlimaEngineering: Markus Krauss · Elise Roussel
orange edge | Stadtplanung + Mobilitätsforschung: Henrik Sander
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover mit felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover mit felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture   urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover mit felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover mit felixx Landscape Architects and Planners, Rotterdam / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover
  • 3. Preis: CITYFÖRSTER architecture urbanism, Hannover

3. Preis

Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
Darius Reznek · Bart Brands · Jasper Nijveldt · Natalia Gruszczynska
Abigail MacPhee · Leana Hahn · Ida Pedersen · Oana Paraschiv
Neil Moncrieff
Buro Happold: Anton Wohldorf · Tobias Lotz · Sebastian Seelig
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum / Foto: FALTIN SATTLER
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum
  • 3. Preis: Karres en Brands Landschapsarchitecten b.v., Hilversum

Anerkennung

AS&P – Albert Speer & Partner GmbH , Frankfurt am Main
Dr. Michael Denkel · Jürgen Häpp · Jörg Knüttel · Luzy Grossmann · Flora Oliveira
AS+P Landschaftsarchitekten: Matthias Dilger · Leonard Saar · Hong Yu
AS+P Mobilität: Ron Reck · Philipp Dörflinger
  • Anerkennung: AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main / Foto: FALTIN SATTLER

Anerkennung

KCAP Architects&Planners, Rotterdam
Ruurd Gietema · Michael Trinkner · Hagen Zeisberg · Benjamin Blocher
Alexander van Delft · Ruslan Antonenko · Luca Bruns · Jan Cyganzki
Vincent Hector · Floris Schimmel
Lützow 7 C. Müller · J. Wehberg Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin
Prof. Cornelia Müller · Jan Wehberg
Happold Ingenieurbüro GmbH Deutschland:
Sebastian Selig · Federico Cassani · Camilla Franchini
  • Anerkennung: KCAP Architects&Planners, Rotterdam mit Lützow 7, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: KCAP Architects&Planners, Rotterdam mit Lützow 7, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: KCAP Architects&Planners, Rotterdam mit Lützow 7, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: KCAP Architects&Planners, Rotterdam mit Lützow 7, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER

Anerkennung

rheinflügel severin, Düsseldorf
Björn Severin · Manuel Beckmann
Francesca Pescitelli · Melissa Kong
KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld
René Rheims · Inês Nunes · Elias Iwanschitz
Julia Biermann · Simon Quindel
Verkehr: ARGUS Stadt und Verkehr Partnerschaft mbB, Hamburg
Visualisierung: Leon Giseke, Berlin / Paris
Modellbau: Thomas Halfmann, Köln
  • Anerkennung: rheinflügel severin, Düsseldorf mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: rheinflügel severin, Düsseldorf mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: rheinflügel severin, Düsseldorf mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: rheinflügel severin, Düsseldorf mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld / Foto: FALTIN SATTLER

Anerkennung

ISSS research | architecture | urbanism, Berlin
Ingrid Sabatier · Stephan Schwarz
Studio RW | Ruddigkeit Wiebersinsky Landschaftsarchitekten PartGmbB, Berlin
Heiko Ruddigkeit
  • Anerkennung: ISSS research architecture urbanism, Berlin mit Studio RW, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: ISSS research architecture urbanism, Berlin mit Studio RW, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: ISSS research architecture urbanism, Berlin mit Studio RW, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
  • Anerkennung: ISSS research architecture urbanism, Berlin mit Studio RW, Berlin / Foto: FALTIN SATTLER
Verfahrensart
Nicht offener zweiphasiger kooperativer Einladungswettbewerb gemäß der RPW 2013 mit maximal 17 Bearbeitungsgemeinschaften in Phase 1 und mindestens 6 Bearbeitungsgemeinschaften in Phase 2

Ziel ist eine städtebauliche Rahmenkonzeption in einem engen Dialog zwischen der Duisburger Bürgerschaft, dem Preisgericht und den Arbeitsgemeinschaften.
Zwischen der 1. und 2. Phase des Wettbewerbs wird die Anonymität aufgehoben, um eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit der Bürgerschaft sowie den ausgewählten Teilnehmenden der Phase 2 durchzuführen.

Wettbewerbsaufgabe
WettbewerbsaufgabeDas ca. 28 ha große Projektgebiet Stadtquartier „Am Alten Güterbahnhof“ soll nach jahrzehntelanger Diskussion über Sondernutzungen, insbesondere in Bezug auf großflächigem Handel, sowie der Tragödie rund um die Loveparade im Jahr 2010 zu einem stadtintegrierten und gemischt genutzten Zukunfts-Stadtquartier entwickelt werden. Einen Schwerpunkt werden neue Arbeitsplätze, wie etwa Büros und Dienstleistungen, Innovations- und Forschungssegmente, urbane Produktionsstätten und Co- Working-Angebote bilden.
Diese Nutzungsangebote sind selbstverständlicher Bestandteil des Neustarts und des neuen Nutzungsmixes, ebenso wie klassisches und verträgliches Gewerbe, Nahversorgung und Gastronomie. Das Wohnen in möglichst vielen Facetten und weitere, kleinteilige lebendige, urbanen Ergänzungsnutzungen und soziale Infrastrukturen zum Wohnen sollen ebenfalls zum selbstverständlichen Bestandteil des neuen Stadtquartiers werden können. Das Plangebietmuss aus seiner markanten Insellage befreit werden und zu einem „stadtstrukturell“ integrierten Bestandteil Duisburgs avancieren. Die Lagequalitäten mit einer vitalen Duisburger Innenstadt rund um die Königstraße, samt Stadttheater und Hauptbahnhof in unmittelbarer Nähe, können nicht optimaler sein, obwohl die Insellage zwischen den Infrastrukturbändern DB Streckennetz und Stadtautobahn A 59 eine besondere Herausforderung darstellt.
Der Nutzungsmix (bezogen auf die Gesamtgeschossfläche GF) sieht folgendes vor:
33% Wohnen;
40% Büro/Dienstleistung;
17% Gewerbe (weniger);
5% Einzelhandel;
5% Hotel;
2% Sondernutzung.

Competition assignment
The 28 ha area ”Am Alten Güterbahnhof“ shall now be developed into a mixed-use future urban quarter with new jobs, offices and services, production facilities etc., and classic trade, local supply and gastronomy. Living in as many facets as possible. The distinctive island location shall become an integrated part of Duisburg, nearby the lively inner city. The location between the DB route network and the A 59 poses a particular challenge. The mix of uses (based on the total floor area) is: 33% residential; 40% office/service; 17% commercial (less); 5% retail; 5% hotel; 2% special use.

Fachpreisrichter*innen
Prof. Johannes Ringel, Leipzig (Vors.)
Martin Linne, Stadt Duisburg
Prof. Jörg Aldinger, Stuttgart
Prof. Ulrike Böhm, Stuttgart/Berlin
Prof. Rebecca Chestnutt, Berlin

Sachpreisrichter*innen
Sören Link, OB Stadt Duisburg
Bernd Wortmeyer, GEBAG
Manfred Osenger, Stadtrat Duisburg
Rainer Pastoor, Stadtrat Duisburg

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, das Konzept des 1. Preises vom Team CKSA Christoph Kohl Stadtplaner Architekten, Berlin mit FUGMANN JANOTTA und PARTNER mbB, Berlin zur Grundlage der weiteren Ausarbeitung des städtebaulich-freiraumplanerischen Rahmenplans gemäß Auslobung zu machen.

Weitere Informationen zu dem Ergebnis und dem Gewinner finden Sie unter:
www.am-alten-gueterbahnhof.de/wettbewerb/siegerentwurf

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen