Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Stadtgraben Stadt Leipheim , Leipheim/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013414
Tag der Veröffentlichung
03.12.2013
Aktualisiert am
12.02.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
SCHIRMER | Architekten & Stadtplaner GmbH, Würzburg
Preisgerichtssitzung
15.11.2013

1. Preis

geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
Mitarbeit: Stefan Hack · Marco Mattelig
Muhammad SamerRida
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 1. Preis: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin

3. Preis

KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld
Mitarbeit: Masashi Nakamura · Marvin Kremer
Sandra Klümper

3. Preis

WGF Objekt Landschaftsarchitekten, Nürnberg
Mitarbeit: Michael Welter · Claudia Ilchmann
Silja Wördenweber
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
In den letzten Jahren hat die Stadt Leipheim bereits begonnen, die ersten Abschnitte der Stadtmauer zu sanieren und erste private Grundstücke im Bereich des Stadtgrabens zu erwerben und freizulegen. Ein weiterer Grunderwerb wird allerdings aufgrund der vielschichtigen Eigentumsstruktur nur nach und nach bzw. in Teilen erfolgen können, so dass von einer abschnittsweisen Umgestaltung des Stadtgrabens und der angrenzenden Straßenräume ausgegangen werden muss. Um dennoch ein einheitliches Erscheinungsbild sicherstellen zu können, soll mit Hilfe des Wettbewerbs ein Gesamtkonzept für die zukünftige Gestaltung des Stadtgrabens entwickelt werden. Zudem sollen die aktuell verfügbaren Bereiche des Stadtgrabens sowie angrenzende öffentliche Straßenräume im Rahmen der Realisierungsteile detailliert betrachtet und einer zeitnahen Umgestaltung zugeführt werden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen