Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Zentralstadion Joze Plecnik , Ljubljana/ Slowenien

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2010610
Tag der Veröffentlichung
21.03.2009
Aktualisiert am
01.06.2010
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
7 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
11.03.2009

Juli 2010 – Zwischenstand des Projekts

„Der Wettbewerbentwurf wurde insbesondere in den Untergeschossen weiterentwickelt und als Bebauungsplan eingereicht, und im April 2010 als nun geltendes Baurecht für diesen Ort bestätigt.
Hierfür wurden durch den Bauherren umfangreiche Städtebauliche Vorabstimmungen mit Nachbarschaftsbeteiligung erfolgreich durchgeführt. Danach ist gmp als Generalplaner für die eigentliche Genehmigungsplanung beauftragt worden, um weitere Modifikationen auf Grund geänderter Bauherrenwünsche einzuarbeiten. Hierzu zählt eine Reduzierung der Untergeschossanzahl, ein Zusammenlegen der bisher 8 Bürovillen auf 3 Einheiten und der Entfall der unterirdischen Sporthalle.
Die Baugenehmigung soll bis Ende 2010 erreicht werden, um danach ggf. mit weiteren Investoren und möglichen Betreibern weitere Planungsphasen zu bearbeiten.
Der Baubeginn oder eine mögliche Fertigstellung wird erst nach erlangter Baugenehmigung festgelegt.
Das Baugelände und der historische Bestand ist unterdessen gegen weiteren Verfall gesichert worden.“

1. Preis

gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Berlin
Prof. Volkwin Marg · Hubert Nienhoff · Markus Pfisterer
Mitarbeit: Jochen Köhn · Martin Hakiel · Nikolai Reich · Fariborz Rahimi-Nadjat ·
Ruthie Gould · Sonia Taborda · Claudio Aceituno Husch
Statik: sbp, Schlaich · Bergermann und Partner, Stuttgart
TGA: Winter Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH, Berlin

Finalisten

Prof. Boris Leskovec, Andrej Mahovic,
General adviser: Prof. Geraint John, London
Energie: Prof. Sašo Medved
L.Arch.: Bernarda Strgar
Hydraulik: Prof. Janez Kramar ·
Prof. Jože Pezdirnik
Modell: Tatjana Mahovic
Renderings: Marko Volk
Stadtpl./Arch.: Uroš Piculin
Arch.: Elizabeta Petkovšek Leskovec
Aleš Iskra

Finalisten

Ravnikar, Potokar arhitekturni biro, Ljubljana
Vojteh Ravnikar · Robert Potokar
Janez Brežnik · Barbara Djordjevic · Zala Likavec
Mitarbeit: Andrej Blatnik · Gašper Toplican
Samo Kralj · Peter Krapež · Alenka Kramer
Ami Kadrebašic · Fakhrur Rozi
L.Arch.: Špela Kuhar
Statik: Marko Pavlinjek

Finalisten

Jurij Kobe, Tanja Bojc, Laibach
Mitarbeit: Dejan Fortuna · Samo Mlakar
Peter Plantan · Rok Žnidaršic
Žiga Kreševic · Domen Barovic
Nataša Blažko · Mojca Gabric
Ina Radšel · Gorana Stipec
Verkehr: Franci Cerkvenik · Peter Dernic
Statik: Tomaž Habic
Elektrik: Tomaž Jevšnikar

Finalisten

Bevk Perovic arhitekti, Ljubljana
Matija Bevk · Vasa J. Perovic
Andrej Ukmar · Gonzalo Piqueras
Tina Marn · Ida Sedušak · Jure Kozina
Blaž Gorican · Gerrit Neumann
Statik: Gravitas · Gorazd Crnko
Techn. Berater/Brandschutz: ISP
Jože Oblak · Boštjan Rant · Jernej Krmelj

Finalisten

Rubenthren Reddy, Kenneth Froise, Gonzalo Prieto, Durban

Finalisten

Dale Jones-Evans, Surry Hills
Aspasia Sagiotis · Adam Brown · Peter Ung ·
Filippo Cerretti · David Lewis · Luke Smith ·
Nick Papas · Sergei Net Chaef · Alexander Wills ·
Alexandra Coroneo, Surry Hills
Verfahrensart
Internationaler städtebaulicher und hochbaulicher Wettbewerb als Einladungswettbewerb mit 8 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Stadion wird denkmalgerecht saniert und zu einem zeitgemäßen, multifunktionalen Stadion umgebaut. Zu den Modernisierungsmaßnahmen zählen insbesondere ein neuer Rang für die insgesamt 12.000 Zuschauer, 60 VIP Logen und ein neues Dach. Im Bereich der historischen „Glorieta“ ist das Dach ausgespart, dadurch rückt die denkmalgeschützte Architektur Jože Plecniks in den Mittelpunkt des Stadions. Zusatznutzungen im Bereich Indoorsport und Entertainment befinden sich zusammen mit den über 2.000 Stellplätzen in den Untergeschossen unter den Rängen und dem Spielfeld. Angegliedert sind ebenfalls ein Hochhaus (72 m) mit Hotelnutzung und acht fünfgeschossige Punkthäuser mit Büronutzung.

Competition assignment
The stadium will be renovated in keeping with its status as a historic monument and converted into an up-to-date multi-functional facility. Among modernization measures proposed are a new tier for a total of 12,000 spectators, 60 VIP boxes and a new roof. The historic ”Glorieta“ will be clear of the roof, so that the listed historic architecture of Jože Plecnik will form the central feature of the stadium. Additional indoor sport and entertainment functions plus over 2,000 parking places will be accommodated beneath the terraces and pitch. Adjoining buildings include a 72m (236 ft) highrise hotel building and eight five-storey pointblocks for office use.

Preisrichter
Prof. Janez Koželj, deputy mayor and principal
architect of the City Council of Ljubljana
Maja Ivanic, architect, IO DAL, Slowenien
Janko J. Zadravec, Slowenien
Saša Randic, Kroatien
Jože Pececnik, BŠP, športni marketing, Slowenien
Bojan Strajnar, BŠP, športni marketing, Slowenien
Charles Botta, Botta Management Group AG,
FIFA working group, Schweiz

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury wählte die Arbeit mit dem ersten Preis zur passendsten Lösung der Wettbewerbsaufgabe.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen