Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
  • 2. Preis: mvm starke architekten PartGmbH, Köln
  • 3. Preis: Dohle Lohse Architekten GmbH, Braunschweig
  • 4. Preis: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • Anerkennung: Pedevilla Architekten, Bruneck
  • Anerkennung: AV1 Architekten, Kaiserslautern

St.-Vincent-Schule , Neutraubling/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2021314
Tag der Veröffentlichung
19.04.2016
Aktualisiert am
27.06.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
16 Arbeiten
Auslober
Koordination
Pfab · Rothmeier Architekten, Regensburg
Bewerbungsschluss
19.05.2016
Preisgerichtssitzung
08.03.2017

1. Preis

Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
Rainer Löhle · Regine Neubauer
Mitarbeiter: Ben Ritz · Birgit Hammer · Frenzy Marie Nebel · Matthias Weiss
Fachplaner: Furche Geiger Zimmermann - Tragwerksplaner, Köngen
lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
Ursula Hochrein · Axel Lohrer
  • 1. Preis: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
  • 1. Preis: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
  • 1. Preis: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg

2. Preis

mvm + starke architekten PartGmbH, Köln
Michael Viktor Müller · Sonja Starke
Modellbau: Anikó Krén, Aachen
  • 2. Preis: mvm starke architekten PartGmbH, Köln
  • 2. Preis: mvm starke architekten PartGmbH, Köln
  • 2. Preis: mvm starke architekten PartGmbH, Köln
  • 2. Preis: mvm starke architekten PartGmbH, Köln

3. Preis

Dohle + Lohse Architekten GmbH, Braunschweig
Helmut Dohle
Mitarbeiter: Christian Hodes · Jan Becker
  • 3. Preis: Dohle Lohse Architekten GmbH, Braunschweig
  • 3. Preis: Dohle Lohse Architekten GmbH, Braunschweig
  • 3. Preis: Dohle Lohse Architekten GmbH, Braunschweig

4. Preis

twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
Jörn Warnebier · Sabine Trilling
Mitarbeiter: Frank Stellmacher
  • 4. Preis: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
  • 4. Preis: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
  • 4. Preis: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
  • 4. Preis: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln

Anerkennung

bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
Friedrich Bär · Bernd Stadelmann · Rainer Stöcker
Mitarbeiter: Frank Riedel · Anton Hahn · Sebastian Blümel · Benjamin Hähnel · Dali Si
JOMA Landschaftsarchitektur, Bamberg
Paul Böhmer
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
  • Anerkennung: bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg

Anerkennung

Pedevilla Architekten, Bruneck
Dr. Arch Armin Pedevilla · Dr. Arch Alexander Pedevilla
Mitarbeiter: Luise Dalles · Sabine Geiss · Wolfgang Krakau
  • Anerkennung: Pedevilla Architekten, Bruneck
  • Anerkennung: Pedevilla Architekten, Bruneck
  • Anerkennung: Pedevilla Architekten, Bruneck

Anerkennung

AV1 Architekten, Kaiserslautern
Michael Schanné
Mitarbeiter: Miriam Sachweh · Maryse Parr · Ben Stuka
  • Anerkennung: AV1 Architekten, Kaiserslautern
  • Anerkennung: AV1 Architekten, Kaiserslautern
  • Anerkennung: AV1 Architekten, Kaiserslautern
Verfahrensart
Begrenzt offener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

Wettbewerbsaufgabe
Die Schule St. Vincent in Neutraubling ist eine private Schule zur Erziehungshilfe.
Mit rd. 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt die Katholische Jugendfürsorge zu den größten kirchlichen Arbeitgeberinnen in der Diözese Regensburg. Pro Jahr finden hier über 28.000 Menschen Beratung, Begleitung, Hilfe und Unterstützung in Teilhabeeinrichtungen, Einrichtungen und Beratungsstellen der Kinderund Jugendhilfe, der Heim- und Heilpädagogik und der beruflichen Rehabilitation. Als kirchlich-caritatives Unternehmen ist sie Rechtsträger von über 70 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen.
Die St. Vincent-Schule ist seit dem Schuljahr 1998/1999 in den Räumlichkeiten des Kinderzentrums St. Vincent untergebracht. Die dort befindlichen Räume wurden in zwei Bauabschnitten den Anforderungen eines provisorischen Schulbetriebs gemäß umgebaut. Durch stetig steigende Schülerzahlen und geänderte bauordnungsrechtliche Vorschriften ist ein Neubau erforderlich.
Der Standort Neutraubling ist gut für die Jugendhilfeeinrichtungen erreichbar, die Kinder an der Schule unterbringen.
19/04/2016    S76    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  Deutschland-Regensburg: Dienstleistungen von Architekturbüros2016/S 076-134772WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V.Orleansstraße 2a93055 RegensburgDEUTSCHLANDInternet-Adresse(n): Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.kjf-regensburg.deWeitere Auskünfte erteilen: Reinhard PfabLudwig-Erhard-Straße 1693051 RegensburgDEUTSCHLANDTelefon: +49 941448606E-Mail: architekten@pfabrothmeier.deInternet-Adresse: www.vof-vergabeverfahren.de/wb-st-vincent-schule-neutraubling/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Pfab, Rothmeier ArchitektenLudwig-Erhard-Straße 1693051 RegensburgDEUTSCHLANDTelefon: +49 941448606E-Mail: architekten@pfabrothmeier.deInternet-Adresse: www.vof-vergabeverfahren.de/wb-st-vincent-schule-neutraubling/Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.Orleansstraße 2a93055 RegensburgDEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: kirchlicher Verein
1.3) Haupttätigkeit(en)
Bildung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen

Auftraggeber / den Auftraggeber:
Begrenzt offener Realisierungswettbewerb „Neubau der St.-Vincent-Schule in Neutraubling“ nach RPW 2013 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Gegenstand des Wettbewerbes ist der Neubau der St.-Vincent-Schule in Neutraubling, Bebauungsgebiet „Südlich des Moosgrabens“, 93073 Neutraubling.Es handelt sich um eine private Schule zur Erziehungshilfe der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg.Die Schule ist für ca. 110 Schüler ausgelegt, dafür sind insgesamt 10 Klassenräume, eine SVE-Gruppe sowie eine Sporthalle zu planen.Die Hauptnutzfläche beträgt voraussichtlich 1 800 qm.Die Außenanlagen, u.a. Pausenhof und Spielplatz sowie das Parken sind zu bedenken.Das Grundstück ist voraussichtlich 12 850 qm groß und eine Teilfläche der Flur-Nr. 2687/4 in der Gemarkung Neutraubling.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen.Auswahlverfahren:Im Auswahlverfahren werden 2 Gruppen gebildet:Gruppe A: Berufsanfänger (das / die Diplomzeugnisse sind nach dem 1.1.2006 ausgestellt) oder kleinere Büroorganisationen (Büroorganisationen mit max. 4 technisch tätigen Personen einschließlich Büroinhaber);Gruppe B: Sonstige.Der Bewerber ordnet sich eigenverantwortlich einer Gruppe zu. Jeder Bewerber kann sich nur für eine Gruppe bewerben.Jede der Gruppen soll entsprechend dem zahlenmäßigen Verhältnis und der Bewertung der eingegangenen Bewerbungen berücksichtigt werden.Zur Bewerbung ist der Bewerbungsbogen mit den darin geforderten Leistungsnachweisen einzureichen.Als Leistungsnachweis werden 3 Blätter im Format maximal DIN A 3 mit Zeichnungen und / oder Fotos mit Darstellung von Planungen, Wettbewerben und/oder ausgeführten Projekten gefordert.— Blatt 1: Allgemeine Referenzen von Hochbauten;— Blatt 2: Vergleichbare Referenzen von Bildungsbauten;— Blatt 3: Darstellung der gestalterischen Qualität im Detail (z.B. Fenster, Türen, Treppen, Oberflächen, Materialien, Beleuchtung usw.).Weitere Erklärungen, Referenzen und Nachweise sind nicht zugelassen und werden von der Wertung ausgeschlossen.Die Kriterien der Wertung im Auswahlverfahren entsprechen den Leistungsnachweisen:1. Allgemeine Referenzen von Hochbauten;2. Vergleichbare Referenzen von Bildungsbauten;3. Darstellung der gestalterischen Qualität im Detail.Jedes Kriterium wird gleich gewichtet.Jedes Mitglied eines vom Preisgericht unabhängigen Auswahlgremiums vergibt je Bewerber und je Kriterium / Blatt 0 – 3 Punkte.(0 = unterdurchschnittlich; 1 = durchschnittlich; 2 = überdurchschnittlich; 3 = herausragend).Bei gleicher Punktzahl entscheidet das Los.Nicht ausgewählte Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.Bewerbungsformular und weitere Informationen unter www.vof-vergabeverfahren.de/wb-st-vincent-schule-neutraubling/.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaZugelassen sind im Zulassungsbereich ansässige— Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind.Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255 S. 22) entspricht;— Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Mindestens der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen.Juristische Personen haben in der Verfassererklärung den verantwortlichen Verfasser der Wettbewerbsarbeit und einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.— Arbeitsgemeinschaften, bei denen mindestens ein Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag des Bewerbungsschlusses erfüllt sein.Mehrfachbewerbungen bzw. -teilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge.Die Teilnehmer haben zu erklären, dass keine Versagensgründe gemäß § 4 VOF vorliegen.Zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe wird die Zusammenarbeit mit einem Landschaftsarchitekten empfohlen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl Mindestzahl 10. /Höchstzahl 20
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Die Bewertungskriterien für den Wettbewerb sind im Auslobungstext festgelegt.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
UnterlagenSchlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 18.5.2016Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 19.5.2016 - 16:00
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
Bewerber
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Voraussichtlich werden Preise und ggf. Anerkennung vergeben. Als Wettbewerbssumme wird ca. 43 000 EUR zuzüglich MwSt. ausgelobt.Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen.
IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
Kosten für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet.
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. FP Prof. Meyer-Sternberg, Architekt, München2. FP Paul Höschl, Bischöflicher Baudirektor, Architekt Regensburg3. FP Richard Weidmüller, Landschaftsarchitekt, Regensburg4. FP Dieter Schönberger, Architekt, Reg. d. Oberpfalz, Regensburg5. FP Angela Schöffel, Architektin, Regensburg6. FP N.N.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Das Bewerbungsformular für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren ist erhältlich unter der Adresse: www.vof-vergabeverfahren.de/wb-st-vincent-schule-neutraubling/Einreichung der Bewerbungsunterlagen:Die Unterlagen müssen bis spätestens 19.5.2016, 16:00 Uhr, im verschlossenen Umschlag mit dem Kennwort „Bewerbung Realisierungswettbewerb St.-Vincent-Schule Neutraubling“ bei folgender Adresse eingegangen sein (Ausschlusstermin):Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V., Orleansstraße 2a, 93055 Regensburg.Die Einsendung der Bewerbungsunterlagen per Fax oder E-Mail ist nicht zulässig.Die Benachrichtigung der ausgewählten Teilnehmer ist geplant im Juni 2016.Nicht ausgewählte Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt.Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.Voraussichtliche Termine:Die Auslobungsunterlagen werden für die ausgewählten Teilnehmer voraussichtlich ab Juni 2016 im Internet zum Download bereitgestellt.Abgabe Planunterlagen und Modell: voraussichtlich Oktober 2016.Preisgerichtssitzung: voraussichtlich 4. Quartal 2016.Die Zusammensetzung des Preisgerichts kann vom Auslober geändert bzw. einzelne Personen können hinzugefügt werden.Der Auslober wird die Planung, vorbehaltlich der Realisierbarkeit und Finanzierbarkeit der Wettbewerbsaufgabe, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts nach Durchführung des Verhandlungsverfahrens nach VOF, einem oder mehreren Preisträgern übertragen:Dies sind bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung gemäß HOAI § 34/35 (Gebäude) mindestens die Leistungsphasen 2, 3, 4 und 5.Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nordbayern, bei der Regierung von MittelfrankenPromenade 2791522 AnsbachDEUTSCHLANDTelefon: +49 981531277Fax: +49 981531837
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteiltRegierung der Oberpfalz, Herr Hermann SchröderEmmeramsplatz 893047 RegensburgDEUTSCHLANDE-Mail: hermann.schroeder@reg-opf.bayern.deTelefon: +49 9415680404Fax: +49 9415680499
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14.4.2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen