Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Siedlung Herzogenmühle , Zürich/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2021365
Tag der Veröffentlichung
24.07.2017
Aktualisiert am
01.04.2017
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Europäischer Wirtschaftsraum
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
arc Consulting, Zürich
Preisgerichtssitzung
01.04.2017
Preisgerichtssitzung 2. Phase
April 2017

1. Preis

Zimmermann Sutter Architekten AG, Zürich
L.Arch.: freiraumarchitektur gmbh

2. Preis

A.D.P. Walter Ramseier Partner AG,
L.Arch.: Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH

3. Preis

Chebbi · Thomet · Bucher Architektinnen AG, Zürich
Sindelar & Châtelain Architekten AG
L.Arch.: METTLER Landschaftsarchitektur AG

4. Preis

Adrian Streich Architekten AG, Zürich
L.Arch.: antón & ghiggi landschaft architektur GmbH

5. Preis

KLP & Partner Architekten, Erfurt
L.Arch.: Ryffel+Ryffel AG Landschaftsarchitekten
Verfahrensart
Zweiphasiger Projektwettbewerb mit 10 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Die Wohnsiedlung Herzogenmühle liegt auf einem 15.602 m2 großen Areal zwischen Heidwiesen, Schürgistraße, Kreuzwiesen und Glattstegweg. Der Auslober hat entschieden die bestehenden Gebäude abzubrechen und Neubauten zu erstellen. Mit den Neubauten kann das Wohnraumangebot merklich von etwa 9.300 m2 HNF auf rund 17.000 - 20.000 m2 erhöht werden. Somit können anstelle der 141 bestehenden Wohnungen ca. 200-250 neue Wohnungen angeboten werden.
p> Ausschreibungstext des Auslobers

 

Um Projektvorschläge für die Neubauten der Siedlung Herzogenmühle in Zürich Schwamendingen zu erarbeiten und ein Planungsteam für die anschliessende Projektierung und Umsetzung zu finden, führt die Bau-genossenschaft Milchbuck (bgm) einen Projektwettbewerb mit 8-10 Planerteams mit Präqualifikation durch.

Art des Verfahrens
Die Baugenossenschaft Milchbuck (bgm) hat arc Consulting mit der Durchführung eines Projektwettbewerbs mit Präqualifikation beauftragt, um Projektvorschläge für die Neubauten für die Siedlung Herzogenmühle in Zürich Schwamendingen zu erhalten. Das Verfahren wird anonym und einstufig durchgeführt.
Die bgm lädt im Rahmen einer Präqualifikation Planungsteams bestehend aus Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros zur Einreichung einer Bewerbung ein. Die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Bereich Landschaftsarchitektur ist zwingend. Es werden Teams gesucht, die Erfahrung im Bau von grösseren, architektonisch und städtebaulich herausragenden Wohnbausiedlungen ausweisen können. Die Planuungsteams sollen in der Lage sein, diese Aufgabe mit hoher architektonischer, bautechnischer und organisatorischer Kompetenz unter Einhaltung der Kosten- und Terminvorgaben durchzuführen. Aufgrund von drei Referenzbeispielen sowie einer Selbstdeklaration (Formular) werden 8-10 Planungsteams, welche die Eignungskriterien am besten erfüllen, zum Projektwettbewerb eingeladen. Bewertung und Auswahl erfolgen durch das Preisgericht.
Mit den 8-10 ausgewählten Planungsteams wird ein anonymer Projektwettbewerb durchgeführt. Das Preisgericht kann ausgewählte Projekte anonym überarbeiten lassen.
Das Verfahren unterliegt nicht dem öffentlichen Beschaffungswesen.

Auftraggeberin
Baugenossenschaft Milchbuck (bgm)
Glattstegweg 34
8051 Zürich

Beurteilungsgremium

Fachpreisrichter-/innen
Christine Enzmann (Amt für Städtebau)
Philipp Esch, Dipl. Architekt ETH BSA SIA
Sabina Hubacher, Architektin BSA
Stefan Rotzler, Landschaftsarchitekt BSLA
Ersatz: Ivo Moeschlin, arc Consulting (Moderation der Jurysitzungen)

Sachpreisrichter/-innen:
Marcel Cristini (Vizepräsident Vorstand bgm)
Thomas Moor (Geschäftsleitung bgm)
Lukas Vatter (Mitglied Vorstand bgm)
Nicole Weber (Städtische Vertreterin, Vorstand bgm)
Ersatz: Daniela Albert (Aktuarin Vorstand bgm)

Es wird keine Person mit Stichentscheid festgelegt. Die Empfehlung des Siegerprojektes erfolgt, wenn eine Mehrheit der Preisrichter/innen für ein Projekt gefunden wird.

Beigezogene Experten/innen (ohne Stimmrecht)
- René Schleifer (Präsident Vorstand bgm)
- Reto Murer, dipl. Natw. ETH, Geologe CHGeol, FriedliPartner AG
- Jörg Lamster, durable (Nachhaltigkeit, Energie)
- Statiker (wird noch festgelegt)

Entschädigung Projektwettbewerb
Es steht eine Summe von CHF 200‘000.- (exkl. MwSt.) für Preise und Ankäufe zur Verfügung.
Davon beträgt die feste Entschädigung für jedes zur Beurteilung zugelassene Projekt CHF 15'000.- (exkl. MWST).
Der restliche Betrag der Gesamtpreissumme steht für Preise und An-käufe zur Verfügung.
Weitere Kosten für Fachingenieure, Spezialisten, Modell, Plankopien, 3-D-Visualisierungen etc. werden nicht separat vergütet.

Termine
Ausschreibung Präqualifikation tec21: Ende Mai 2016
Abgabe Präqualifikationsunterlagen: 16. Juni 2016
1. Sitzung Beurteilungsgremium (Auswahl Teams): 29. Juni 2016
Benachrichtigung Teams: Anf. Juli 2016
Ausgabe Unterlagen: 25. Aug. 2016
Fragenstellung: 8. Sept. 2016
Fragenbeantwortung: 22. Sept. 2016
Abgabe der Projektbeiträge: 24. Januar 2017
Abgabe Modell: 7. Februar 2017
Jurierung: März 2017
Projektierung voraussichtlich: Ab 2017
Baurealisation voraussichtlich: Ab 2021
 

 

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen