Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Seehafen , Teichland/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012572
Tag der Veröffentlichung
20.08.2012
Aktualisiert am
12.10.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
12 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architektur + Stadtplanung Fiebig Schönwälder Zimmer, Berlin
Preisgerichtssitzung
20.08.2012

1. Preis

hochC Landschaftsarchitektur, Berlin
Stadt Land Fluss - Büro
für Städtebau und Stadtplanung, Berlin
Claus Herrmann · Franz Reschke
J. Miller Stevens · Christian Voigt
Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin

2. Preis

häfner jimenez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh, Berlin
Winfried Häfner · Oliver Bormann
Yellow Z urbanism architecture, Berlin

3. Preis

Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin
Grischa Leifheit, Berlin
Leonard Grosch · Grischa Leifheit
Jörg Wessendorf
Verfahrensart
Interdisziplinärer Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Losverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Die Gemeinde Teichland wird in naher Zukunft zunehmend durch den heranrückenden Bergbau betroffen und zukünftiger direkter Anlieger des „Cottbuser Ostsees“ sein. Dadurch werden sich die Randbedingungen für die Gemeindeentwicklung drastisch verändern. Die sich daraus ergebenden Entwicklungspotentiale, vor allem im touristischen Sektor, werden die Entwicklung tief greifend bestimmen.
Ziel des Wettbewerbs ist es den „Seehafen Teichland“ und damit eine Arrondierung des Ortszentrums für Neuendorf am zukünftigen Cottbuser Ostsee zu entwickeln. Das ca. 15 ha große Wettbewerbsgebiet soll dazu mit einem städtebaulichen und landschaftsarchitektonischen wie verkehrstechnischen Konzept qualifiziert werden. Dazu werden von den Wettbewerbsteilnehmern neben der städtebaulichen Einbettung des Hafens und weiterführenden Nutzungsideen im Sinne der Ausbildung des neuen Ortskernes auch Angaben zur topografischen Ausgestaltung des Hafenbeckens erwartet.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen