Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Erweiterungsbau Schlossgut Hohenbeilstein , Beilstein/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2010305
Tag der Veröffentlichung
08.09.2008
Aktualisiert am
12.10.2009
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
19 Arbeiten
Auslober
Koordination
kohler grohe architekten, Stuttgart
Bewerbungsschluss
11.06.2008
Abgabetermin Pläne
08.09.2008
Abgabetermin Modell
15.09.2008
Preisgerichtssitzung
25.09.2008

November 2009 – Zwischenstand des Projektes

„Das Projekt Schlossgut Hohenbeilenstein befindet sich in der Vorprojektphase. Architektonisch betrachtet ist das Projekt gleich wie das im Wettbewerb vorgeschlagene, aber wegen des Budgets musste es kleiner geplant werden.
Zusammen mit dem Bauherrn, Herrn Dippon, haben wir auch das Programm leicht geändert: das Gebäude besteht jetzt nur aus dem Eventraum mit den dazugehörigen Anlagen; der früher geplante Verkaufsraum wird im vorhandenen Gebäude bewahrt.
Im Moment gibt es keinen strikten Terminplan, aber wir sind sehr positiv und freuen uns auf die nächste Projektphase.“

1. Preis

Prof. Valerio Olgiati, Flims
Mitarbeit: Nathan Ghiringhelli · Fabrizio Ballabio

2. Preis

bernd zimmermann_architekten, Heilbronn
Bernd Zimmermann
Mitarbeit: Regina Bestle-Zimmermann
Ulrich Drössler

3. Preis

röcker gork architekten, Stuttgart
Daniel Berger · Peter Röcker
Mitarbeit: Anke Reichert
Verfahrensart
Einstufiger, begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 15 Teilnehmern sowie 5 Zuladungen

– Gerd Bergmeister, Brixen
– Hofmann · Keicher · Ring, Würzburg
– Prof. Valerio Olgiati, Flims
– Prof. Christine Remensperger
– bernd zimmermann_architekten, Heilbronn

Wettbewerbsaufgabe
Auf dem Schlossgut Hohenbeilstein werden seit über 20 Jahren im kontrolliert ökologischen Anbau hochwertige Weine hergestellt.
In den letzten Jahren haben einige Weingüter ihr Angebot für die Kunden mit hochwertigen Verkaufs- und Verkostungsräumen ausgebaut und bieten neben dem Weinverkauf attraktive Dienstleistungen und Events rund um das Thema Wein an. Als erfolgreiches Weingut möchte sich die Winzerfamilie Dippon dieser Entwicklung öffnen und Ihren Betrieb zukunftsorientiert weiterentwickeln. Sie beabsichtigt deshalb auf Ihrem Grundstück vor dem Schlossgut Hohenbeilstein einen Erweiterungsbau zu realisieren. Dieser Erweiterungsbau soll die Funktionen der angrenzenden Gebäude in denen sich derzeit Produktion, Lager, Verwaltung und ein kleiner Verkaufsbereich befindet um einen hochwertigen Eventraum erweitern. Gleichzeitig soll mit dem Neubau ein Teil der bestehenden Funktionsbereiche vergrößert und neu strukturiert werden. Der Verkaufsraum soll auf der Ebene des bestehenden Eingangs liegen und eine Größe von ca. 40-50 m2 haben. Er soll hell und einladend sein und dient zu Ausstellung und Verkauf der Weine. Das bisherige Büro im Hauptgebäude soll in den Neubau verlagert werden um die bisherigen Wege abzukürzen. Die gewünschte Größe beträgt 25-30 m2.
Der Eventraum ergänzt das bisherige Raumangebot und soll ca. 90 Personen (bei Konzertbestuhlung) ca. 60 Personen (an Tischen) für Weinproben, kulinarische Weinproben, Kulturveranstaltungen usw. Raum bieten. Die einmalige Aussicht soll bei dem Konzept beachtet werden.

Competition assignment
Since over 20 years the Castle Estate Hohenbeilstein produces first class organic wine. The winegrower family Dippon wants to be able to offer attractive services and events around the topic of wine and needs an extension for an event-room and a newly structured functional area. The salesroom with 40-50 sqm shall be on the level of the existing entrance. This room shall be bright and inviting and will serve the exhibition and sale of wine. The existing office shall be relocated into the new building on 20-30 sqm.
The event-room shall be sufficient for 60-90 people and shall cater for wine-tasting and cultural events. The plan shall allow for the magnificent view.

Fachpreisrichter
Prof. Hans Klumpp, Aichtal (Vors.)
Gabriele D’Inka, Fellbach
Alexander Schwarz, Berlin

Sachpreisrichter
Hartmann Dippon, Beilstein
Günter Henzler, Bürgermeister, Beilstein

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig den mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf der weiteren Bearbeitung zu Grunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen