Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

8. Schlaun-Wettbewerb 2018/2019: Areal Barker , Paderborn/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2024166
Tag der Veröffentlichung
12.06.2018
Aktualisiert am
15.05.2019
Verfahrensart
Studentenwettbewerb
Zulassungsbereich
EU / Schweiz
Teilnehmer
Absolventen/Studierende der Fachrichtungen Städtebau, Landschaftsplanung, Architektur und Bauingenieurwesen
Beteiligung
103 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
04.02.2019
Abgabetermin
02.03.2019
Preisgerichtssitzung
11.04.2019
Preisverleihung
02.06.2019

1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln
  • 1. Preis Städtebau und Landschaftsplanung: Nico Volkhausen, TH Köln

2. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Gina Studer + Jonas Mörgeli + Felix Greuter, Hochschule Rapperswil,

2. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Luisa Dahmen, TH Köln
  • 2. Preis © Luisa Dahmen, TH Köln
  • 2. Preis © Luisa Dahmen, TH Köln

2. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Fabienne Wittor + Manegold Kyra, FH Aachen,

3. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Valerie Sporer + Vanessa Bleckmann + Larissa Mieser, Hochschule für Technik Stuttgart,

3. Preis Städtebau und Landschaftsplanung

Katrin Laumeier, TH Köln
  • 3. Preis © Katrin Laumeier, TH Köln
  • 3. Preis © Katrin Laumeier, TH Köln

Anerkennung Städtebau und Landschaftsplanung

Arne Maruske + Jonathan Hertling + Robert Ritzel, BTU Cottbus-Senftenberg,

Anerkennung Städtebau und Landschaftsplanung

Anna Beckmann, MSA FH Münster,

Anerkennung Städtebau und Landschaftsplanung

Jonas Kleinemeier + Jan-Maximilian Fritz + Thomas Figgener aus Köln + Düsseldorf + Dortmund,

Anerkennung Städtebau und Landschaftsplanung

Aylin Taskaya + Frederike-Katharina-Marie Jansen, Leibnitz Universität Hannover,

Anerkennung Städtebau und Landschaftsplanung

Franziska Weitzel, Universität Kassel,

1. Preis Architektur

Lukas Richter + Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter   Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter   Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter   Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,
  • 1. Preis Architektur: Lukas Richter Mira-Sophie Vitt, Uni Siegen,

2. Preis Architektur

Maria-Johanna Eberst, HCU Hamburg,

3. Preis Architektur

Jona-Joerg Hahm + Maria-Eugenia Ochando-Cantero, Jade Hochschule Oldenburg,

Anerkennung Architektur

Florencia Nirmala + Anthony-Hans Widjaja + Marcello Giuberto, RWTH Aachen,

Anerkennung Architektur

Birte Weber + Karin Kuhlmann, Jade Hochschule,
Verfahrensart
Offener Ideenwettbewerb für Studenten und Absolventen

Wettbewerbsaufgabe
Der Regierungsbezirk Detmold des Landes Nordrhein-Westfalen ist geprägt durch die Themen, die auch bundesweit hohe Priorität haben: Demografischer Wandel, Integration von Zuwanderern verschiedener Herkunft, veränderte Sozialstruktur, geändertes Mobilitätsverhalten, Digitalisierung der Arbeitswelt, Veränderungen in der Arbeitswelt, ein verstärktes Bewusstsein, mit der Umwelt schonend umzugehen. Darüber ist die Region – speziell die Stadt Paderborn – gefordert, die riesigen zuvor vom Militär genutzten und abgeschotteten Flächen für die Bürgerschaft der Stadt zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Gegenstand des 8. Schlaun-Wettbewerbs für Stadtplaner, Architekten und Bauingenieure ist nun, diese Ansprüche für ein neues Quartier mit eigenen Identitäten und atmosphärischen Qualitäten umzusetzen. Es bieten sich durch die Nähe zur Innenstadt als auch zur Universität hervorragende Chancen zur Entwicklung eines Smart Districts, der Antworten gibt auf die drängenden Fragen nach sicherer Arbeit, bezahlbarem Wohnraum, Energieversorgung, Klimaanpassung und Mobilität.

Preisgericht
- Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart, Präsident des DAI, Würzburg
- Dipl.-Ing. Gordon Brandenfels, Landschaftsarchitekt, Münster
- Dr. Gerald Brummund, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, BImA, Münster
- Michael Dreier, Bürgermeister, Stadt Paderborn
- Prof. Christl Drey, Architektin BDA, Köln
- Prof. Anne Klasen-Habeney, Architektin/Stadtplanerin, Aachen
- Dipl.-Ing. Melanie Kloth, Stadtplanerin, NRW.BANK, Düsseldorf
- Prof. Dipl.-Ing. Martin Korda, Architekt/Stadtplaner, Münster
- Dipl.-Ing. Drazen Slacanin, Architekt, LVM, Münster
- Claudia Warnecke, Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn
- Prof. Dipl.-Ing. Rolf E. Westerheide, Aachen
8. Schlaun-Wettbewerb 2018|2019 – Areal Barker Paderborn

Auslober
Schlaun-Forum e.V.
Alt Angelmodde 6a
48167 Münster

E-Mail: info@schlaun-wettbewerb.de
www.schlaun-wettbewerb.de

Gefördert durch folgende Hauptsponsoren:
- NRW.BANK, Düsseldorf
- die Stadt Paderborn
- LVM Versicherung, Münster
- WSG Wohn- und Siedlungsbau GmbH, Düsseldorf
- MAIV-Münsterländer Architekten- und Ingenieurverein
- DAI-Verband-Deutscher Architekten- und Ingenieurverein

Wettbewerbsbetreuung
Ansprechpartner:
Architekt Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer
Architektin Dipl.-Ing. Elisabeth Lause
E-Mail: info@schlaun-wettbewerb.de

Wettbewerbsaufgabe
Der Regierungsbezirk Detmold des Landes Nordrhein-Westfalen ist geprägt durch die Themen, die auch bundesweit hohe Priorität haben: Demografischer Wandel, Integration von Zuwanderern verschiedener Herkunft, veränderte Sozialstruktur, geändertes Mobilitätsverhalten, Digitalisierung der Arbeitswelt, Veränderungen in der Arbeitswelt, ein verstärktes Bewusstsein, mit der Umwelt schonend umzugehen. Darüber ist die Region – speziell die Stadt Paderborn – gefordert, die riesigen zuvor vom Militär genutzten und abgeschotteten Flächen für die Bürgerschaft der Stadt zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Gegenstand des 8. Schlaun-Wettbewerbs für Stadtplaner, Architekten und Bauingenieure ist nun, diese Ansprüche für ein neues Quartier mit eigenen Identitäten und atmosphärischen Qualitäten umzusetzen. Es bieten sich durch die Nähe zur Innenstadt als auch zur Universität hervorragende Chancen zur Entwicklung eines Smart Districts, der Antworten gibt auf die drängenden Fragen nach sicherer Arbeit, bezahlbarem Wohnraum, Energieversorgung, Klimaanpassung und Mobilität.

Wettbewerbsart
Offener Ideenwettbewerb für Studenten und Absolventen

Zulassung
Für die Zulassung gibt es keine nationalen Beschränkungen. Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Fachrichtungen Städtebau, Landschaftsplanung, Architektur und Bauingenieurwesen ab dem 5. Semester – für Erstsemester sind die Anforderungen u.E. zu hoch – und Absolventen, die das 35. Lebensjahr am Abgabetermin nicht überschritten haben.

Termine
Ankündigung des Themas: 7. Schlaun-Fest am 03. Juni 2018
Versendung der Plakate: Mitte Juni 2018
Aufgabenausgabe: Montag, 27.08.2018
Rückfragenkolloquium: Freitag, 09. November 2018, 13:30 h in Paderborn
Anmeldeschluss: Montag, 04. Februar 2019
Abgabe Wettbewerbsbeiträge: Freitag, 02. März 2019
Vorprüfung: März/April 2019, in Paderborn
Jury-Sitzung: Mittwoch/Donnerstag, 10./11. April 2019 in Paderborn
Schlaun-Fest/Preisverleihung: Sonntag, 02. Juni 2019 – 11:00 Uhr im Erbdrostenhof in Münster
Ankündigung des Themas des 9. Schlaun-Wettbewerbs

Fachpreisrichter
- Dr.-Ing. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau NRW
- Dipl.-Ing. Gordon Brandenfels, Landschaftsarchitekt, Münster
- Dr. Gerald Brummund, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, BImA, Münster
- Michael Dreier, Bürgermeister, Stadt Paderborn
- Prof. Christl Drey, Architektin BDA , Köln
- Karl Jasper, Ltd. Ministerialrat, Ministerium HKGB, Düsseldorf
- Prof. Anne Klasen-Habeney, Architektin/Stadtplanerin, Aachen
- Dipl.-Ing. Melanie Kloth, Stadtplanerin, NRW.BANK, Düsseldorf
- Prof. Dipl.-Ing. Martin Korda, Architekt/Stadtplaner, Münster
- Dr.-Ing. Thomas Mainka, Präsident des Verbandes Deutscher Eisenbahningenieure, Frankfurt/Main
- Dipl.-Ing. Drazen Slacanin, Architekt, LVM, Münster
- Dipl.-Ing. Ernst Uhing, Architekt BDB, Präsident der Architektenkammer NRW
- Claudia Warnecke, Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn
- Prof. Dipl.-Ing. Rolf E. Westerheide, Aachen

Preise
Preisgeld: 24.000 EUR

Weitere Informationen und Unterlagen unter
www.schlaun-wettbewerb.de/der-schlaun-wettbewerb/2018-2019

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen