Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Rang: Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz
  • 2. Rang: buerger katsota zt gmbh, Wien
  • 3. Rang: Architekten Maurer & Partner, Hollabrunn

Sanierung und Erweiterung der Universitätsbibliothek , Graz/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2014081
Tag der Veröffentlichung
07.05.2015
Aktualisiert am
26.08.2018
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten und Zivilingenieure für Hochbau und ZT Gesellschaften
Beteiligung
35 Arbeiten
Auslober
Koordination
Technisches Büro f. Raumplanung DI Daniel Kampus, Graz
Abgabetermin Pläne
08.09.2015
Abgabetermin Modell
15.09.2015
Preisgerichtssitzung
09.10.2015

September 2018 -- Zwischenbericht des Projekts

1. Preis: Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz
Der ursprüngliche Bibliotheksbau aus dem Jahr 1895 steht unter Denkmalschutz und ist auf seiner Südseite mit dem Hauptgebäude der Universität verbunden. Der östliche Erweiterungsbau, der derzeit leer stehende Bücherspeicher aus den 1950er-Jahren, der im Erscheinungsbild dem ursprünglichen Bibliotheksbau nachempfunden ist, steht ebenfalls unter Denkmalschutz. Der westliche Erweiterungsbau aus den 1970er-Jahren kann durch einen Neubau ersetzt werden. Der Freibereich soll zu einem neuen Zentrum des Universitätsareals aufgewertet werden. Diesen Wettbewerb haben Atelier Thomas Pucher ZT GmbH aus Graz im Oktober 2015 gewonnen. Seit Frühjahr 2017 erfolgte der Startschuss mit den Abbrucharbeiten.
Auf der Homepage der Architekten konnte man über eine Webcam den Fortschritt des Projektes miterleben. Dieser Generalumbau ist eines der größten Infrastrukturvorhaben der Uni Graz in den kommenden Jahren.
Der Fertigstellungstermin ist für Anfang 2019 geplant. Der Bibliotheksbetrieb soll währenddessen im Großen und Ganzen aufrecht bleiben.

1. Rang

Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Thomas Pucher · Johannes Stöffler
Bartlomiej Poteralski · Magnus Griesbeck
Marvi Basha
  • 1. Rang: Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz
  • 1. Rang: Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz
  • 1. Rang: Atelier Thomas Pucher ZT GmbH, Graz

2. Rang

buerger katsota zt gmbh, Wien
Mitarbeit: Stephan Buerger · Demetra Katsota
Maria Chassioti · Georgios Kourakos
Johannes Linhart · Klelia Siska
Statik/Bauphysik: Oberessl & Kantz ZT GmbH
  • 2. Rang: buerger katsota zt gmbh, Wien
  • 2. Rang: buerger katsota zt gmbh, Wien

3. Rang

Architekten Maurer & Partner, Hollabrunn
balloon Wohofsky ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Thomas Jedinger · J. Wohofsky
A. Gratl · Ana Masu · Benjamin Melcher
Ida Pirstinger · Leopold Fischer
Visualisierungen: Martin Frühwirt
  • 3. Rang: Architekten Maurer & Partner, Hollabrunn
  • 3. Rang: Architekten Maurer & Partner, Hollabrunn

Anerkennung

Martin J. Konrad, Graz
Mitarbeit: Katharina M. Hengel
Modell: Patrick Klammer

Anerkennung

Architekten Domenig & Wallner ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Gilbert Acham · Jochen Baumgartner
Sandra Harrich · Roland Heindl · Karin Hubmer
Robert Mölzer · Stefanie Waßer

Anerkennung

Ferdinand Certov, Graz
winkler + ruck architekten, Klagenfurt
Roland Winkler
Mitarbeit: Harald Grantner · Dietmar Hribernig
Hannes Jellitsch · Klaudia Ruck · Birgit Spitzer
Claudia Wiehn
Verfahrensart
Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Bundesimmobiliengesellschaft beabsichtigt die Sanierung der Hauptbibliothek der Karl- Franzens-Universität Graz.
Der ursprüngliche Bibliotheksbau aus dem Jahr 1895 steht unter Denkmalschutz und ist auf seiner Südseite mit dem Hauptgebäude der Universität verbunden. Der östliche Erweiterungsbau, der derzeit leerstehende Bücherspeicher aus den 1950er-Jahren, der im Erscheinungsbild dem ursprünglichen Bibliotheksbau nachempfunden ist steht ebenfalls unter Denkmalschutz. Der westliche Erweiterungsbau aus den 1970er-Jahren kann durch einen Neubau ersetzt werden. Der nördliche Erweiterungsbau aus den 1990er-Jahren beinhaltet Lesebereiche und Büroräume.
Aufgrund des zusätzlichen Platzbedarfs der Universität Graz soll im Bereich des Gebäudekomplexes der Universitätsbibliothek im Zuge des Wettbewerbsverfahrens die Möglichkeit einer Flächenvergrößerung überprüft werden. Konkret werden Flächen für die Bibliothek, ein Studierenden-Service-Center, das Universitätsarchiv sowie ein Hörsaal für 400 Personen gefordert.
Die Hauptbibliothek versorgt bis zu 30.000 Studierende. Die tägliche Benutzeranzahl wird für das Jahr 2018 mit ca. 800 Personen im Jahresdurchschnitt und ca. 1.350 Personen zu den Spitzenzeiten prognostiziert. Derzeit gibt es ca. 88.000 eingeschriebene Benutzer, davon sind 21.000 Personen aktive Nutzer.
Die Bibliothek verfügt über einen Buchbestand von 1,7 Mio. Stück, wovon der Großteil in Magazinen untergrbracht ist. Das Gebäude bietet insgesamt 470 Benutzerarbeitsplätze. Die bestehende Nutzfläche der Hauptbibliothek umfasst 7.524 m2. Nicht enthalten sind die Flächen des ehem. Bücherspeichers.
Der zusätzliche Flächenbedarf umfasst min. 3.002 m2. Der Freibereich soll zu einem neuen Zentrum des Universitätsareals aufgewertet werden.

Competition assignment
Bundesimmobiliengesellschaft is planning to refurbish the main library of the Karl-Franzens- University Graz. The original library from the year 1895 is a listed building and is connected with the main building of the university on the south side. The east extension, a book depot that is currently vacant, was built in the 1950s, inspired by the original library, and is also a listed building. The west extension from the 1970s can be replaced by a new building. The north extension from the 1990s comprises reading areas and offices. Due to the additional space requirements of the university, the possibility of an enlargement shall be reviewed, specifically for areas for the library, a student-service-centre, the university archive and a lecture hall for 400 students. The main library caters for up to 30.000 students. In 2018, on annual average, 800 students daily are expected and at peak times up to 1.350 persons. At the moment there are 88,000 enrolled users, thereof 21.000 active users. The library has 1.7 mio. books, most of them stored in a depot. The building offers 470 work places for students. The existing floor area of the main library comprises 7.524 m2, not including the areas of the former book depot. The extension consists of a minimum of 3.002 m2. The outdoor area shall become a new central hub of the university campus.

Fachpreisrichter
Prof. Elsa Prochazka, BIG (Vors.)
Markus Dröscher, Stadtplanung, Stadt Graz
Gerhard Eder, Kammer der Architekten und
Ingenieurkonsulenten f. Steiermark u. Kärnten
Christoph Horak, BIG
Maximilian Pammer, BIG

Sachpreisrichter
Dr. Peter Riedler, Karl-Franzens-Universität
12/05/2015    S91    Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Wettbewerbsbekanntmachung - Offenes Verfahren  Österreich-Graz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen2015/S 091-164296WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesimmobiliengesellschaft m. b. H. Unternehmensbereich UniversitätenAnzengrubergasse 6Zu Händen von: Herrn Bmstr. DI Stefan Gautsch8010 GrazÖSTERREICHTelefon: +43 502445666E-Mail: stefan.gautsch@big.atFax: +43 502445679Internet-Adresse(n): Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.big.atWeitere Auskünfte erteilen: die oben genannten KontaktstellenAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten KontaktstellenAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Bundesimmobiliengesellschaft m. b. H.
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche VerwaltungSonstige: Immobilienbewirtschaftung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen

Auftraggeber / den Auftraggeber:
Sanierung und Erweiterung Universitätsplatz 3a/Bibliothek – EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschl. Verhandlungsverfahren – Generalplanerleistungen.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Siehe Wettbewerbsunterlagen.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Gem. Teilnahmeantrag.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaGem. § 71 BVergG 2006.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
Offen
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Gem. Teilnahmeantrag.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
BIG
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
UnterlagenSchlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 8.9.2015 - 16:00Kostenpflichtige Unterlagen: jaPreis: 0 EURZahlungsbedingungen und -weise: Die Wettbewerbsunterlagen A, B, C können über unserer Hompage www.big.at (laufende Wettbewerbe) kostenlos heruntergeladen werden. Teil D („Beilagen“) ist den registrierten Wettbewerbsteilnehmern vorbehalten. Die Registrierung erfolgt über das Formular „Teilnehmeranmeldung“.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 8.9.2015 - 16:00
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
Bewerber
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Siehe Wettbewerbsunterlagen.
IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
Siehe Wettbewerbsunterlagen.
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Nationale Erkennungsnummer: [L-571424-5428].
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
BundesverwaltungsgerichtErdbergstraße 192-1961030 WienÖSTERREICHE-Mail: einlaufstelle@bvwg.gv.atTelefon: +43 1601490Fax: +43 153109153357
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
7.5.2015

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen