Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken

Sanierung und Erweiterung KAPO-Stützpunkt - Betzholz, Hinwil, Zürich/ Schweiz

Web-ID
wa-2021225
Tag der Veröffentlichung
14.02.2017
Aktualisiert am
21.12.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
09.09.2016
Preisgerichtssitzung
21.12.2016
Preisgerichtssitzung
21.12.2016

Gewinner

Hodel Architekten, Wetzikon

Anerkennung

bw architekten, Zürich

Anerkennung

Architekten-Kollektiv AG, Winterthur

Anerkennung

apb architekten ag, Uster

Anerkennung

Gäumann, Lüdi, von der Ropp Architekten, Zürich
Wettbewerbsaufgabe
Sanierung und teilweise Erweiterung von zwei Gebäuden des KAPO-Stützpunktes Betzholz.
Der KAPO-Stützpunkt Betzholz in Hinwil wurde 1978 in Betrieb genommen und besteht aus zwei Gebäuden mit unterirdischer Verbindung. Die Anlage ist gut unterhalten, weist aber einen gewissen Sanierungsbedarf auf und muss zudem erweitert werden, um den heutigen Raumanforderungen zu genügen. Für die Sanierung und Erweiterung des KAPO-Stützpunktes Betzholz stehen dabei Mittel von insgesamt maximal 3 Mio. Franken zur Verfügung.
17/08/2016    S157    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  die Schweiz-Zürich: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen2016/S 157-285981AuftragsbekanntmachungDienstleistungenRichtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Hochbauamt, ProjektdiensteStampfenbachstraße 110, Postfach8090 ZürichSchweizAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten KontaktstellenAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)

I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Sanierung und Erweiterung KAPO-Stützpunkt Betzholz, Hinwil.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
DienstleistungenDienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und AnalysenHauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Hinwil.NUTS-Code
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Sanierung und teilweise Erweiterung von zwei Gebäuden des KAPO-Stützpunktes Betzholz.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 18 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: jaDarlegung der besonderen Bedingungen: Generelle Teilnahmebedingungen: gemäß den in den Unterlagen genannten Bedingungen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
III.2.4) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe
bzw. Teilnahme aufgefordert werdenGeplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer: 5
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe

der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
13525
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 9.9.2016Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
9.9.2016 - 16:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden könnenDeutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3) Zusätzliche Angaben
Teilangebote sind nicht zugelassen.Verhandlungen: Keine.Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innerhalb von 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.Schlusstermin / Bemerkungen: Eingang am Eingabeort maßgebend (nicht Poststempel).Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 12.8.2016, Dok. 927033.Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Teilnahmeunterlagen als Downloads unter www.hochbauamt.zh.ch, Rubrik „Ausschreibungen Planungsaufträge“.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.8.2016

Weitere Ergebnisse zum Thema