Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Gestaltung von R(h)ein-Blicken im UNESCO-Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal , St. Goarshausen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2011026
Tag der Veröffentlichung
10.12.2009
Aktualisiert am
10.12.2009
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
Dr. Kübler GmbH Institut für Umweltplanung, St. Goarshausen
Preisgerichtssitzung
10.12.2009

1. Preis

BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
PGM-Architekten · Innenarchitekten, Mainz

2. Preis

Landschaftsarchitekten Hegelmann & Dutt, Saarbrücken
Hullmann & Gimmler

3. Preis

Hahn · Hertling · von Hantelmann Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Huennerkopf Kommunikationsdesign, Wertheim
Obermeyer Planen & Beraten Verkehrsplanung,
München
Schlotfeld Licht Lichtplanung, Berlin
EISAT Beratende Ingenieure für Bauwesen, Berlin

Anerkennung

m3 Baukunst, Darmstadt
Bernd Freihaut
RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Stephan Lenzen

Anerkennung

Keller Damm Kollegen Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München
Landschaftsarchitektur/Stadtplanung, München

Anerkennung

Club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln
mvm + starke architekten PartGmbH, Köln
Hauptwegnebenwege Agentur für Kommunikation,
Köln
Verfahrensart
begrenzter Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Der Realisierungswettbewerb soll dazu dienen, Lösungen für die Gestaltung von „R(h)ein-Blicken“, als rhein- und bundesstraßennahen Halte- und Aussichtspunkten im Oberen Mittelrheintal, anhand von 3 exemplarischen Standorten modellhaft aufzuzeigen.
Die Gestaltungsentwürfe sollen nicht nur eine fachübergreifende Gesamtlösung umfassen, sondern auch (übertragbare) Lösungsvorschläge zur Gestaltung der Außenmöblierung und anderer Details enthalten. Im Sinne eines interdisziplinären Entwurfsergebnisses sind insbesondere die Aufgabenfelder Städtebau, Landschafts- und Freiraumplanung, Verkehrsplanung, Kunst und Design angesprochen.
Die Wettbewerbsaufgabe umfasst folgende drei Standorte:
– Standort 1: Nördlich Lorchhausen (Bundesland Hessen)
– Standort 2: St. Goarshausen – am Loreley Felsen (Bundesland Rheinland-Pfalz)
– Standort 3: St. Goar Fellen – zwischen „Hafen am Hunt“ und Hotel-Restaurant „Das Boot“ (Bundesland Rheinland-Pfalz)

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen