Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Restrukturierung der Schweizer Botschaft , London/ Vereinigtes Königreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2033308
Tag der Veröffentlichung
11.01.2022
Aktualisiert am
05.09.2022
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU / Schweiz
Teilnehmer
Architekt*innen, Ingenieur*innen
Beteiligung
42 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
22.04.2022
Abgabetermin Pläne
06.05.2022
Preisgerichtssitzung
01.08.2022

Wie lautet der letzte Buchstabe von "aktuell"?

1. Rang

Studio DIA GmbH
WaltGalmarini AG
Kalt + Halbeisen Ingenieurbüro AG
enerpeak salzmann ag
Lemon Consult AG
Alan Baxter & Associates LLP

2. Rang

Conen Sigl Architekten
SEFORB Ingenieurbüro für Hochbauten
Waldhauser + Hermann AG
IBG Engineering
Probst + Wieland AG

3. Rang

Lovis Architekten SIA
MWV Bauingenieure AG
WSP Suisse AG
TLP | Thomas Lüem Partner AG

4. Rang

WMA William Matthews Associates
Expedition Engineering
Atelier 50

5. Rang

DFDC SAGL
WMM Ingenieure AG
BAC Engineering Consultancy Group
Thierry Dalcant

6. Rang

LVPH architectes
INGENI
Conti & Associés Ingenieurs SA

7. Rang

OMMX
TEN
Price & Myers
Max Fordham
Alan Baxter & Associates LLP

8. Rang

Studio Hammer
ARUP United Kingdom
Turley Associates

9. Rang

Tony Fretton Architects
ARUP United Kingdom

10. Rang

Schulz und Schulz
Beckh Vorhammer
Transsolar Energietechnik GmbH
POLA
Verfahrensart
Offener Projektwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Der bestehende Botschaftsbau aus dem Jahre 1971, befindet sich im Quartier Marylebone und ist teils denkmalgeschützt. Nach über 50ig-jährigem Betrieb und durch zahlreiche in den vergangenen Jahrzehnten erfolgten Anpassungen, weist der Bau funktionale, energetische sowie bauliche Unzulänglichkeiten auf und muss instandgesetzt bzw. restrukturiert werden. Ein auf die aktuellen Bedürfnisse angepasstes Raumprogramm schafft Platz für die Kanzlei, Schweiz Tourismus, halböffentliche Innenräume, die eine Mehrfachnutzung erlauben, einen Pool an repräsentativen Räumlichkeiten sowie Dienstwohnungen. Das Projekt soll sich auf hohem architektonischem Niveau einerseits mit dem kulturellen, ökonomischen und politischen Kontext des Gastlandes auseinandersetzen und anderseits Schweizer Werte wie Weltoffenheit und Moderne – selbstbewusst, zurückhaltend, präzise und elegant artikulieren.

Jury
Jodok Brunner (Vorsitz)
Jonathan Sergison
An Fonteyne
Thomas Padmanabhan
Restrukturierung der Schweizer Botschaft
 
Auslober
Bundesamt für Bauten und Logistik BBL
 
Wettbewerbsaufgabe
Der bestehende Botschaftsbau aus dem Jahre 1971, befindet sich im Quartier Marylebone und ist teils denkmalgeschützt. Nach über 50ig-jährigem Betrieb und durch zahlreiche in den vergangenen Jahrzehnten erfolgten Anpassungen, weist der Bau funktionale, energetische sowie bauliche Unzulänglichkeiten auf und muss instandgesetzt bzw. restrukturiert werden. Ein auf die aktuellen Bedürfnisse angepasstes Raumprogramm schafft Platz für die Kanzlei, Schweiz Tourismus, halböffentliche Innenräume, die eine Mehrfachnutzung erlauben, einen Pool an repräsentativen Räumlichkeiten sowie Dienstwohnungen. Das Projekt soll sich auf hohem architektonischem Niveau einerseits mit dem kulturellen, ökonomischen und politischen Kontext des Gastlandes auseinandersetzen und anderseits Schweizer Werte wie Weltoffenheit und Moderne – selbstbewusst, zurückhaltend, präzise und elegant artikulieren.
 
Wettbewerbsart
Offener Projektwettbewerb
 
Zulassungsbereich
WTO, CH
 
Teilnehmer
Architekt*innen, Ingenieur*innen
 
Termine
Rückfragen bis: 24. Januar 2022
Abgabe: 22. April 2022
 
Preise
Wettbewerbssumme: 340.000 CHF
 
Unterlagen
Wettbewerbssprache(n): Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen