Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Redaktionsgebäude im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks , Nürnberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Zwischenbericht
wa-ID
wa-2010649
Tag der Veröffentlichung
15.05.2009
Aktualisiert am
12.06.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
05.05.2009

Juli 2010 – Zwischenstand des Projekts

Das Büro struhk architekten wurde als erster Preisträger mit der Realisierung des Wettbewerbs beauftragt. Derzeit befindet sich der Bauantrag in der Prüfung, parallel dazu wird die Ausführungsplanung bearbeitet. Der Baubeginn ist Ende November 2010, die Fertigstellung im Herbst 2011 geplant.
Der Wettbewerbsentwurf wird mit einer kleinen Volumenvergrößerung im Erdgeschoss nahezu unverändert umgesetzt.

1. Preis

struhk architekten Planungsges. mbH, Braunschweig
Prof. Hans Struhk
Mitarbeit: Sven Eggers · Christina Eggers
Julian Genz · Jochen Goede · Julian Hartwig
Heinrich Meyer · Burkhard Wilkening
Tragwerk: Prof. Helmut Drewes
Prof. Dr. Martin Speth, Hannover
TGA: Planungsgruppe M+M AG, Böblingen

2. Preis

Kappler Sedlak Architekten und Stadtplaner, Nürnberg
Robert Sedlak
Mitarbeit: Eszter Papp

3. Preis

Gerken Architekten + Ingenieure GmbH, Ulm
Thomas Gerken
Mitarbeit: Myria Hufnagel · Marcus Miene
Energie: Steinborn Innovative Energieversorgung, Stuttgart, Friedhelm Steinborn

Ankauf

Pöllot & Rosner | Architekten, Nürnberg
Martin Pöllot · Klaus Rosner
Mitarbeit: Doris Dreibrodt · Phillip Heussinger
Energie: Ing.-Büro Leiser, Würzburg
TGA: Ing.-Büro Schirmer, Sugenheim

Ankauf

Stegepartner, Dortmund
Kai Stege
Mitarbeit: Deniza Georgieva · Seyedeh Gorning
Claudia Beschow · Dirk Brandau · Marc Steinhoff
Fachberater: Winter Beratende Ingenieure, Düsseldorf
Verfahrensart
begrenzter Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Neubau eines Redaktionsgebäudes im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg. Das Grundstück für den Neubau befindet sich auf einem parkähnlichen Gelände in direkter Nachbarschaft weiterer Gebäude des Studio Franken. Das Gebäude soll umfassen rd. 700 qm Burofläche, sowie rd. 400 qm zugehörige Besprechungs- und Lagerflächen. Es wird für das Gebäude ein zukunftsweisendes Energiekonzept erwartet.
WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

Bayerischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Rundfunkplatz 1, Kontakt Sekretariat Zentraleinkauf, D-80335 München. Tel.  +49 8959002429. E-Mail: ausschreibungen.zentraleinkauf@brnet.de. Fax  +49 8959003469.

Weitere Auskünfte erteilen: Quickborner Team, Gesellschaft für Planung und Organisation mbH, Mittelweg 119, z. Hd. von Herrn Christian Krüger, D-20148 Hamburg. Tel.  +49 40414441. E-Mail: c.krueger@quickborner-team.de. Fax  +49 4041444410.

Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Quickborner Team, Gesellschaft für Planung und Organisation mbH, Mittelweg 119, z. Hd. von Herrn Christian Krüger, D-20148 Hamburg. Tel.  +49 40414441. E-Mail: c.krueger@quickborner-team.de. Fax  +49 4041444410.

Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Quickborner Team, Gesellschaft für Planung und Organisation mbH, Mittelweg 119, z. Hd. von Herrn Christian Krüger, D-20148 Hamburg. Tel.  +49 40414441. E-Mail: c.krueger@quickborner-team.de. Fax  +49 4041444410.

I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts.
Sonstiges: Medien.

I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

II.1) BESCHREIBUNG

II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Neubaumaßnahme im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks.

II.1.2) Kurze Beschreibung:
Neubau eines Redaktionsgebäudes im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg. Das Grundstück für den Neubau befindet sich auf einem parkähnlichen Gelände in direkter Nachbarschaft weiterer Gebäude des Studio Franken. Das Gebäude soll umfassen rd. 700 qm Burofläche, sowie rd. 400 qm zugehörige Besprechungs- und Lagerflächen. Es wird für das Gebäude ein zukunftsweisendes Energiekonzept erwartet.

II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71230000.

ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
Eine Bewerbung ist nur mit dem vom Auslober ausgegebenen Bewerbungsformblatt möglich. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer diesen Bewerbungsbogen beim wettbewerbsbetreuenden Büro abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, sind nicht erwünscht und werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber, ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Berufsanfänger und kleine Bürostrukturen werden in angemessenem Umfang berücksichtigt. Zu der Gruppe der Berufsanfänger zählen die Bewerber, bei denen alle Büroinhaber mit Ihrer Berufsausübung frühestens 2002 begonnen haben. Zu den kleinen Bürostrukturen zählen die Bewerber, die zum Zeitpunkt der Bekanntmachung maximal 4 technische Mitarbeiter haben (einschließlich der Büroinhaber, ohne Sekretariat und Aushilfskräfte). Die Zuordnung wird in dem Bewerbungsbogen eigenverantwortlich durch den Bewerber durchgeführt. Es ist beabsichtigt, aus der Gruppe der Berufsanfänger und kleinen Bürostrukturen 2 Bewerber zum Wettbewerb zuzulassen. Ausschlusskriterien:
1. fristgerechter, vollständiger und unterschriebener Eingang des formalisierten Bewerbungsbogens beim wettbewerbsbetreuenden Büro.
2. Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (Personenschäden mind. 500.000 EUR netto, sonstige Schäden mind. 500.000 EUR netto).
3. Eigenerklärung, dass keine Ausschlusskriterien nach VOF §11 vorliegen. Auswahlkriterien:
1. Fachliche Eignung (Wichtung 70 %):
— Qualität der Gestaltung von Referenzprojekten,
— Erfahrungen im Neubau von vergleichbaren Bauaufgaben,
— Erfahrungen mit innovativen Energiekonzepten.
2. Büroorganisation (Wichtung 10 %):
— Angabe des jährlichen Mittels der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren.
3. Fachliche und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (Wichtung 10 %):
— Errichtung von Bauvorhaben in vergleichbarer Größe (>1.500 qm oberirdischer BGF),
— Honorarumsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre für Leistungen bei der Gebäudeplanung nach HOAI § 15 (in EUR Netto).
4. Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen der letzten 5 Jahre - max. 3 Wettbewerbserfolge im Bereich Büro- und Verwaltungsgebäude (Wichtung 5 %) - max. 3 Auszeichnungen realisierter Objekte (Wichtung 5 %).

III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja.
Ja. Natürliche Personen sind teilnahmeberechtigt wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tag der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu führen. Ist in den jeweiligen Heimatstaaten die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinien 85/384/EWG (Architektenrichtlinie) oder 89/48/EWG (Hochschuldiplomrichtlinie) gewährleistet ist. Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt wenn der satzungsgemäße bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit teilnahmeberechtigt sind. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entspricht und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind.

ABSCHNITT IV: VERFAHREN

IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Nichtoffen.
Gewünschte Teilnehmerzahl: 10.

IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
1. Pöllot und Rosner, Architekten, Nürnberg.

IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
Die Kriterien für die Bewertung der Projekte werden den ausgewählten Teilnehmern des Wettbewerbs in der Auslobung mitgeteilt.

IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 27.2.2009.
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
2.3.2009.

IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
13.3.2009.

IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.

IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja.
Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Ja. Es ist beabsichtigt, drei Preise und zwei Ankäufe zu vergeben. Die Gesamtsumme für Preise und Ankäufe beträgt 36.000 EUR zzgl. MwSt.

IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen wird nicht vergütet.

IV.5.3) Folgeaufträge:
Nein.

IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Nein.

IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Frau Baumgartner, Architektin, Nürnberg.
2. Herr Landherr, Architekt, München.
3. Herr Häffner, BR, Leiter Studio Franken.
4. Herr Hirschbrunn, BR, Leiter der Hauptabteilung Allgemeine Dienste.
5. Herr Schacherl,Architekt, BR, Leiter Abteilung Bau- und Liegenschaftswesen.

ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.

VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
a) Geforderte Nachweise sind der Bewerbung in Kopie, nicht deutsch-sprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung beizulegen. Unvollständige und/oder nicht rechtskräftig unterschriebene Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
b) Mehrfachbewerbungen, auch solche von Einzelpersonen innerhalb verschiedener Bewerber- und Arbeitsgemeinschaften, führen zum Ausschluss vom Verfahren.
c) Kosten für die Erstellung von Bewerbungsunterlagen werden nicht erstattet.
d) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Eingang bei der Einreichungsstelle.
e) Arbeitsgemeinschaften müssen sich als solche bewerben. Die nachträgliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft bedarf der Zustimmung des Auftraggebers.
f) Nachprüfstelle ist die Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern, Bayerstraße 30, 80335 München, Tel. (+49-89-5143647).
g) Auskünfte zur Einlegung von Rechtsbehelfen sind erhältlich bei der unter I.1) genannten Stelle.

VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.1.2009

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen