Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau Rathaus und Neugestaltung der Ortsmitte , Weiherhammer/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011123
Tag der Veröffentlichung
10.08.2010
Aktualisiert am
12.08.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Landschaftsarchitekten in Zusammenarbeit mit Architekten
Auslober
Koordination
Schober Architekten Architektur + Stadtplanung, München
Bewerbungsschluss
06.04.2010
Abgabetermin Pläne
28.06.2010
Abgabetermin Modell
05.07.2010
Preisgerichtssitzung
30.07.2010

September 2011 – Zwischenstand des Projekts

„Nach der Wettbewerbsentscheidung wurde Ende September 2010 unter den 3 Preisträgern ein VOF-Verfahren durchgeführt aus dem wir als Sieger hervorgingen.“ heißt es in einer Erklärung aus dem Büro von Marco Hippmann Architektur, Stuttgart. „Aufgrund eines Einspruches einer Bürgerinitiative musste jedoch eine Bürgerbefragung über einen alternativen Standort durchgeführt werden. Deshalb konnten wir und die am Wettbewerb beteiligten Fachplanungen erst nach der positiven Abstimmung im April vom Bauherrn für die Leistungsphasen 1-8 stufenweise beauftragt werden. Die Beauftragung beinhaltet bisher nur den Neubau des Rathauses und der unmittelbaren Freiflächen. Die beiden Ideenteile des Wettbewerbs werden derzeit von der Gemeinde nicht weiterverfolgt. Im Vorentwurf mussten nur geringe Änderungen eingearbeitet werden, so dass der Gemeinderat im Juli 2011 sowohl die Planung als auch die Kostenfreigabe erteilen konnte. Aktuell befinden wir uns in der Entwurfsplanung und gehen von einem Baubeginn im Februar 2012 aus. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für April 2013 geplant, sofern die Gewerke einzeln vergeben werden. Der Bauherr überlegt im Moment noch alternativ die Vergabe der Bauleistungen an einen Generalunternehmer, wodurch sich der Baubeginn jedoch verspäten werden wird.“

1. Preis

Hippmann Hardegger Architekten GbR, Stuttgart
Mitarbeit: Gonzalo Canales
L.Arch.: Heiko Brucker, Reutlingen
Tragwerks: Peters Engelsmann Gmbh, Stuttgart Prof. Dr. Stephan Engelsmann
Energie: localwarming, Ehrenkirchen
Niels Lomer
  • 1. Preis: Hippmann Hardegger Architekten GbR, Stuttgart
  • 1. Preis: Hippmann Hardegger Architekten GbR, Stuttgart

2. Preis

Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg
Mitarbeit: Asja Boese · Tine Gentsch
Christoph Johannhörster · Alexandra Mayr
C. A. Bembé
  • 2. Preis: Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg
  • 2. Preis: Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg

3. Preis

HASCHER JEHLE Architektur, Berlin
Mitarbeit: Woitek Kaminsky · Fleur Keller
Johannes Wolfgang König · Christoph Towara
Florian Bartelt
Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 3. Preis: HASCHER JEHLE Architektur, Berlin
  • 3. Preis: HASCHER JEHLE Architektur, Berlin

1. Anerkennung

Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
Mitarbeit: Concetta Ficili · Tobias Handel
Birgit Hammer
Tragwerk: furche · zimmermann tragwerksplanung, Köngen
Prof. Furche
Energie: ib hausladen energietechnik, Kirchheim/München
J. Bauer
lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
  • 1. Anerkennung: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg
  • 1. Anerkennung: Löhle Neubauer Architekten, Augsburg

2. Anerkennung

Prof. Krug & Partner Architekten, München
Mitarbeit: Mark Hemsen · Nicolas Henn
Ines Siebrecht
Fachber.: Team für Technik, Wörth
Hr. Moises
Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn
  • 2. Anerkennung: Prof. Krug & Partner Architekten, München
  • 2. Anerkennung: Prof. Krug & Partner Architekten, München
Verfahrensart
Nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 29 Teilnehmern zuzüglich 11 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist im Realisierungsteil (3.200 m²) die Bauwerksplanung für ein neues Rathaus und die Freianlagenplanung für das nahe Umfeld des neuen Rathauses sowie im Ideenteil die städtebaulichen Planungen für die Ortsmitte (12.000 m²) entlang der Hauptstraße und am Beckenweiher und die Entwicklung einer Wohnbaufläche im Bereich des ehemaligen Sägewerks (18.900 m²).
Gefordert wird ein bürgernahes Rathaus, in dem die Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Weiherhammer untergebracht ist. Um die Ortsmitte nachhaltig zu stärken, soll ein Teilbereich des Rathauses für öffentliche Veranstaltungen, Ausstellungen oder Empfänge genutzt werden können. Hierfür ist ein ins Rathaus integrierter „Multifunktionsbereich“ vorzusehen. Die Neugestaltung der Ortsmitte beschränkt sich nicht nur auf Freiflächen sondern auch auf Grundstücke mit Gebäudebestand.
Die Ausloberin wünscht sich auf dem Gelände des Sägewerks ein flexibles Bebauungskonzept mit der Möglichkeit der Realisierung unterschiedlichster Wohnformen für: Familien, Alleinerziehende, Seniorenwohnen.

Competition assignment
Object of the competition is the realisation of a new town hall and the design of the adjoining open space on 3.200 m².The ideas part of the competition comprises 12.000 m² at the town centre along the Hauptstrasse and Beckenweiher and the development of the former saw mill area (18.800 m²).
The town hall shall not only accommodate the administration, but shall get facilities for events, exhibitions and receptions.
The redesign of the town centre is not restricted to the open area but includes built up sites as well.
The premises of the former saw mill shall be developed with a flexible building concept: a variety of types of housing for families, singles and seniors.

Fachpreisrichter
Prof. Jörg Homeier, München (Vors.)
Ulrich Dotter, Regensburg
Thomas Hammer, München
Dr. Heidi Kief-Niederwöhrmeier, Nürnberg
Jakob Oberpriller, Hörmannsdorf

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht beschließt einstimmig, die Verfasser des mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurfs zur weiteren Bearbeitung im Sinne der Auslobung zu empfehlen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen