Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Machleidt GmbH, Berlin
  • 3. Preis: KH studio – delli Ponti & Novielli, Paris
  • 3. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart

Rahmenplan Zukunft Nord , Karlsruhe/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013745
Tag der Veröffentlichung
20.01.2015
Aktualisiert am
01.09.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Europäischer Wirtschaftsraum
Teilnehmer
Architekten Landschaft Stadtplaner
Auslober
Preisgerichtssitzung
25.06.2015

1. Preis

Machleidt GmbH, Berlin
L.Arch.: sinai, Berlin
  • 1. Preis: Machleidt GmbH, Berlin

3. Preis

KH studio – delli Ponti & Novielli, Paris
Associate: Ferdinand Schmelzer
L.Arch.: Léonard Cattoni, Paris
  • 3. Preis: KH studio – delli Ponti & Novielli, Paris

3. Preis

ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 3. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart

Anerkennung

ARCHITRAV, Karlsruhe
Stadtplaner: GERHARDT.stadtplaner.architekten, Karlsruhe
Arch.: Architrav Architekten, Karlsruhe
L.Arch.: BHM Planungsgesellschaft mbH, Bruchsal
  • Anerkennung: ARCHITRAV, Karlsruhe

Anerkennung

raumwerk.architekten, Köln
Stadtplaner: Studio if+, Köln
L.Arch.: Planergruppe GmbH Oberhausen, Oberhausen
  • Anerkennung: raumwerk.architekten, Köln
Verfahrensart
Nicht offener städtebaulicher Ideenwettbewerb gemäß RPW 2013 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

Wettbewerbsaufgabe
Mit der Entwicklung eines Quartiers auf ehemals militärisch genutztem Gelände zwischen Erzbergerstraße und dem Altem Flugplatz (ca. 27 ha), sollen neue Impulse gesetzt werden. Es gilt ein breites Angebot an Wohnungen, insbesondere auch für bezahlbaren Wohnraum und Infrastruktur sowie gewerbliche Nutzung für den Stadtteil zu schaffen. Die Ermittlung einer angemessenen baulichen Dichte, ist zentrale Aufgabe des Wettbewerbes.
div> Rahmenplan Zukunft Nord
in Karlsruhe
 
Auslober
Stadt Karlsruhe, Stadtplanungsamt, 
Lammstraße 7, 76124 Karlsruhe
 
Wettbewerbsaufgabe
Mit der Entwicklung eines Quartiers auf ehemals militärisch genutztem Gelände zwischen Erzbergerstraße und dem Altem Flugplatz (ca. 27 ha), sollen neue Impulse gesetzt werden. Es gilt ein breites Angebot an Wohnungen, insbesondere auch für bezahlbaren Wohnraum, und Infrastruktur sowie gewerbliche Nutzung für den Stadtteil zu schaffen. Die Ermittlung einer angemessenen baulichen Dichte, ist zentrale Aufgabe des Wettbewerbes.
Das Vorhaben soll dem Aspekt der Nachhaltigkeit in besonderem Maße gerecht werden und als Modell für weitere Quartiersentwicklungen in Karlsruhe dienen. Hierzu wird erstmals die Zertifizierung nach Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) angestrebt. Innovativer Städtebau mit zu­kunfts­weisendem Verkehrskonzept soll hier zum Tragen kommen. Besonderes Augenmerk kommt auch dem Umgang mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet zu.
 
Wettbewerbsart
Nicht offener städtebaulicher Ideenwettbewerb gemäß RPW 2013 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.
 
Teilnehmer
Stadtplaner oder Architekten jeweils zwingend in Bewerbergemeinschaft mit Landschaftsplanern bzw. Landschaftsarchitekten
 
Termine
Ende der Bewerbungsfrist 09. 02. 2015
Pflichtkolloquium 14. 04. 2015
Abgabe 18. 05. 2015
 
Preise
Gesamtpreissumme brutto € 100.000,–
 
Unterlagen
Aktuelle Version unter
 
Die Bewerbungsfrist wurde auf den 9.2.2015 verschoben!

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen