Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Quartierszentrum , Großostheim-Ringheim/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2011160
Tag der Veröffentlichung
14.09.2010
Aktualisiert am
01.11.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
Bewerbungsschluss
21.05.2010
Abgabetermin
13.08.2010
Preisgerichtssitzung
14.09.2010

1. Preis

o5 architekten bda raab hafke lang, Frankfurt a.M.
KuBuS freiraumplanung, Berlin

2. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart

3. Preis

Architekt Peter Schoof, Hannover
Irene Lohaus Peter Carl Landschaftsarchitektur, Hannover

1. Anerkennung

Ritter + Bauer Architekten , Aschaffenburg

2. Anerkennung

Breining + Buchmaier Architekten, Stadtplaner, München

2. Anerkennung

F29 Architekten GmbH, Dresden
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 20 Teilnehmern sowie 5 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Gemeinde Markt Großostheim plant den Neubau eines Quartierszentrums als eine Maßnahme zur Stärkung der Identifikation mit dem Ort, der städtebaulichen Aufwertung der sogenannten Grünen Mitte und zum Ausbau der Infrastruktur. Das geplante Quartierszentrum ist nach dem Prinzip eines „Mehrgenerationenhauses“ aufgebaut und bietet so Menschen verschiedenen Lebensalters Räumlichkeiten an, sich ungezwungen zu begegnen und gegenseitig von den jeweiligen Kompetenzen der anderen profitieren zu können. Es ist ein offener Ort, an dem gegenseitiger Austausch von Jung und Alt und Unterstützung von Familien neu gelebt wird.
- Eingang 71 m²
- Begegnung 442 m²
- Medien 120 m²
- Senioren 173 m²
- Therapie 48 m²
- Kinder 600 m²
- Versorgung 210 m²

Competition assignment
The commune of Großostheim is planning a new district centre to enhance the identification with the town, create an urban boost of the so-called Green Centre and the expansion of the infrastructure. The future district centre shall be designed on the principle of a ”multi-generation-house“. Here people of different age groups will be offered space to meet each other easily and to benefit from the expertise of each other. It shall be a place for everyone creating mutual exchange between young and old and support for families.
- Entrance 71 m²
- Encounter 442 m²
- Media 120 m²
- Seniors 173 m²
- Therapy 48 m²
- Children 600 m²
- Provision 210 m²

Preisrichter
Monika Weber-Pahl, Darmstadt (Vors.)
Hans Klug, Erster Bürgermeister, Großostheim
Hubert Friedrich, Gemeinderat, Großostheim
Ellen Kämmerer, Gemeinderätin, Großostheim
Edith Magin, Gemeinderätin, Großostheim
Heinz Bühr, Offenbach
Manfred Grüner, Ltd. Baudirektor, Würzburg
Cornelia Petermann, Großostheim
Thomas Wirth, Kitzingen

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit der Realisierung des Gesamtprojektes zu Grunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen